Halsentzündung nicht schon wieder :-(

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sarah-luisa 27.12.09 - 09:49 Uhr

Hallo,

bin langsam am verzweifeln und weiß nicht was ich machen soll.....vor 3 Wochen, bekam ich Nachts schlimme Halsschmerzen,bin dann zum Hno Arzt gegangen ,der meinte es wäre ne Halsentzündung und verschrieb mir Antibiotika, dass habe ich allerdings nicht vertragen, musste mich nach jeder Einnahme übergeben.Dann ging ich wieder zu dem Doc und sagte ihm das, er meinte dann ich hätte wohl eine unverträglichkeit gegen das Medikament...ich bat ihn mir was anderes zu verschreiben, das machte er nicht er meinte so schlimm seh der Hals nicht mehr aus #augen..auf meine Aussage hin, dass man Antibiotikum nicht einfach absetzen soll, ging er nicht ein...er schickte mich wieder heim...der Hals wurde immer schlimmer, die schmerzen immer doller...ich becshloss es auszuhalten und zuhause (war in der zeit bei meinen eltern) zu meinem hausarzt zu gehen....ich schilderte ihm die geschichte und er fand es unmöglich, einfach antibiotikum abzusetzen usw..

naja als ich beim hausarzt war,war es dann so schlimm, dass ich kaum noch reden konnte,alles knallrot..er verschrieb mir dann sofort wieder antibiotikum, ich habe es genommen ,vertragen und es ging mir auch besser...es war meiner meinung nach ganz weg....bis mittwoch nahm ich dann das antibiotika (10 tage insgesamt) und heute morgen wach ich auf,total erkältet und auch wieder halsschmerzen...mensch jetzt geht das schon wieder los?? kann doch nicht schon wieder was einnehmen...#schock

Beitrag von katjafloh 27.12.09 - 13:55 Uhr

Hast Du es schonmal mit den NeoAngin Halstabletten zum Lutschen probiert? Die helfen bei mir immer sehr gut.

LG Katja

Beitrag von sweety03 27.12.09 - 13:57 Uhr

Hallo,

kann natürlich damit zusammenhängen, dass die erste Antibiotikagabe nicht durchgehend war und nicht richtig auskuriert wurde.
Ich würde morgen auf jeden Fall zum Arzt gehen (ggf. zu einem anderen HNO) und mir adäquate Medikamente verschreiben lassen. Mit einer Angina ist nicht zu spassen!

Sweety

Beitrag von caterina25 27.12.09 - 13:58 Uhr

Erstmal gute Besserung!
Versuch es mal mit Meditunsin Tropfen! Die helfen immer sehr gut bei Halsschmerzen. Und natürlich auch Halstabletten, die die Bakterien abtöten.
Ebenfalls solltest Du Halstee mit Honig trinken.

Ich empfehle Dir einen Termin bei einem Hals nasen Ohren Arzt auszumachen und die Mandeln etc mal gründlich untersuchen zu lassen. Der Arzt wird dann auch mal einen Abstrich vom Hals nehmen um das richtige Antibiotikum für dich zu finden.

Alles Gute!

Beitrag von catmanu 29.12.09 - 19:08 Uhr

ich würde einfach mal täglich mit salzwasser gurgeln,mich viel an der frischen luft bewegen,viel trinken,viel ruhe und dem körper zeit geben sich selbst zu heilen,statt immer zum arzt zu rennen und antibiotika zu nehmen,seit ich schwanger bin,muß ich auf hausmittel zurück greifen und stelle fest,sie helfen erstaunlich gut.
inhalieren tut gut,halsbonbons lutschen,also immer irgendwie die schleimhäute feucht halten.
wünsch dir gute besserung