Erziehungsjahr für den Vater

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von milkyw 27.12.09 - 10:02 Uhr

Hallo.

Ich habe da mal ein Frage. Wenn ich ein Kind bekommen würde und ich normal den Mutterschutz abwarte. Und dann wieder arbeiten gehe ...

Rein theoretisch kann der Vater doch dann zu Hause bleiben und eine Jahr lang auf das Kind aufpassen!?
Gibt es irgendwas besonderes dazu was beachtet werden müßte!?

Und die Mütter, die es so gemacht haben .. Wie habt ihr euch dabei gefühlt, eurer Neugeborenes zu Hause zu lassen?

Lg
milkyw

Beitrag von ninna68 27.12.09 - 11:23 Uhr

Hallo milkyw,

das geht tatsächlich. Der Vater kann bis zu drei Jahre Elternzeit machen, wird dann allerdings nicht mehr bezahlt.
Es ist bestimmt nicht einfach ein Neugeborenes beim Vater zu lassen oder generell bei Dritten, aber manchmal ist es nötig.
Du hast Anspruch darauf, wenn du das Kind stillst, dass du Stillpausen bekommst auf der Arbeit. Googel mal danach. ich bin zu meiner Tochter teilweise gefahren und habe sie gestillt, bzw. meine Eltern haben sie mir gebracht. Da war sie aber älter.

LG Ninna