Ich dreh noch durch!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von black-kitty 27.12.09 - 10:16 Uhr

Guten morgen!

Muss mich jetzt mal auskotzen.:-[
Meine #schwanger schaft verläuft eigentlich supi. Außer anfänglicher Müdigkeit, keine probleme.
Jedoch schleicht sich an manchen Tagen was an.
Was ich früher nicht hatte.
Jeden morgen wenn ich aufwache und ich leichtes Kopfweh habe, weis ich das die liebe (für mich im Moment blöde) Sonne scheint!
Versuche dann positiv zu denken, nehme Schüssler, geh viel an die frische Luft, trinke viel etc. Doch es bringt nichts, bis zum Spätnachmittag bauen sich die Schmerzen so auf, dass es sich wie Migräne anfühlt. Lichtempfindlich, stechender und pochender Schmerz, soooooo stark das ich am liebsten im sitzen einschlafen möchte (was leider unmöglich ist) Übelkeit und teilweise muss ich vor Schmerzen erbrechen.

Kennt das jemand von euch?
Was kann ich machen?
Schüssler bringen nicht wirklich was. Pfefferminzöl auch nicht wirklich und Schmerztabletten will ich nicht nehmen.
Was manchmal morgens schon geholfen hat, war ne Tasse mit etwas Kaffee und viel Milch.
Möchte das aber auch nicht immer meinem kleinen Mucki zumuten!

Vielen lieben #danke fürs durchlesen und (zuhören)
Aber ich habe vor jeden sonnigen Tag Angst, vor diesen üblen Schmerzen! #zitter

Lg
Black #katze

Beitrag von katrin.-s 27.12.09 - 10:20 Uhr

Das hört sich eindeutig nach Migräne an, haben eineige Frauen in der SS. Ich leide schon immer unter Migräne, aber jetzt in der SS, hab ich zum Glück, wenig Last damit!#schwitz Also bei Mirgäne helfen nur Schmerztabletten, nur nicht hinlegen, das verschlimmert, lieber ablenken, wie das schon machst, z.b. mit spazieren gehen. Du kannst ja Paracetamol unbedenklich nehmen, prbier mal aus, ob die helfen. Ich denke 2 musst Du schon nehmen, bei Mirgäne.
Gute Besserung.
LG Katrin 26ssw

Beitrag von almi2002 27.12.09 - 10:37 Uhr

Morgen,
das kenne ich leider auch! Muß aber sagen das es im laufe der SS immer weniger geworden ist. Am Anfang hatte ich auch fast Täglich Kopfschmerzen.
Ich hab dann versucht zu entspannen. Wärmflasche in den Nacken und evtl. Kühlpack auf die Stirn.
Wenn ich morgens mit Schmerzen aufgewacht bin, hab ich ein Glas Saft getrunken und dann noch mal was geschlafen.

Lg almi2002