Frage zum Thema Trocken werden

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von radiserl84 27.12.09 - 11:04 Uhr

Hallo ihr lieben.

Ich hab einmal eine Frage. Unser Lukas is im April 08 geboren (ist also 20 Monate alt).

Jetzt wollte ich mal wissen ob er eventuell schon den Anfang setzt zum Trocken werden.
Und zwar folgendes.

Er mag seinen Topf überhaupt nicht sondern geht relativ gerne aber auch nur wenn er mag mit auf die große Toilette auf seinen Sitz.

Vorher wenn er etwas in der Windel hatte, stand er da und Zupfte daran herum. Leider hab ich immer den Zeitpunk verpasst ihn auf Toilette zu setzten, da das meist geschieht wenn ich gerade seine kleine Schwester füttere (4 Wochen alt)

Nun gut gestern kam er dann an und sagte "Mama wisi!" Ich hab ihn gleich mitgenommen so schnell es ging und sind auf die Toilette, doch es ging dann schon in die Windel.

Heute hatte er sich mehr oder weniger versteckt und hatte einen Stinker gemacht in die Windel kam an und weinte ziemlich dolle. Wir dachten erst er hat sich weh getan aber es war seine Windel die ihm nich passte.

Meint ihr is das so der Anfang??

Wir erklären ihm auch immer wenn er Wisi oder Stinker machen muss gehen wir aufs Klo. Er weiß auch was man auf dem Klo macht da er schon öfer mitgegangen ist wenn wir Großen mussten.

Ich glaube es is besser ihm solche Pantys zu holen die man einfach runterzieht das es schneller geht oder??

Lieben dank schon im Vorraus für eure Antworten und sorry für die Ausdrücke.

Lg Ramona

Beitrag von nebula 27.12.09 - 11:13 Uhr

http://www.babyundkinderpflege.de/Sauber_und_trocken_werden.htm

Frühestens mit 2 Jahren kann dein Kind bewusst den Blasen- und Darmmuskel kontrollieren. Und erst wenn diese wichtige Körperfunktion rein sachlich funktioniert, kann mit dem Thema "Töpfchen" ernsthaft begonnen werden.

Beitrag von tragemama 27.12.09 - 11:28 Uhr

Das kann man pauschal nicht unterschreiben. Kathrin war mit 22 Monaten tagsüber trocken - von allein, wir haben nie "Training" oder ähnliches veranstaltet.

Andrea

Beitrag von mamavonyannick 27.12.09 - 11:55 Uhr

Yannick war mit 21 Monaten tagsüber trocken. Er durfte schon sich zeitig auf den Topf setzen. Wenn man ein Kind nicht läßt, weiß man überhaupt nicht, ob es etwas schon kann oder nicht.

Übrigens: Kann man laufen auch erst ab einem bestimmten Alter? Oder sprechen? Oder Fahrradfahren?

m.

Beitrag von rmwib 27.12.09 - 12:48 Uhr

Mein Kind ist 15 Monate alt und sorry, der merkt genau wenn er muss und zeigt zumindest das Kacken so verlässlich an, dass er schon lange keinen Haufen mehr in der Windel hatte. Und auch Pipi klappt schon ganz gut, er macht immer zu den Wickelzeiten in den Topf und ist auch oft über den Mittagsschlaf trocken etc.- klar ist er noch nicht trocken aber er merkt sehr wohl wenn er muss. Und er wartet auch bis er auf dem Topf sitzt, natürlich nicht unbegrenzt aber da ist schon Kontrolle vorhanden.

Beitrag von 75mausi 27.12.09 - 11:14 Uhr

Hallo!

Ich denke schon, dass das der Anfang ist.
Unser Sohn ist 23 Monate alt und möchte ständig mit aufs Klo, um abzuziehen #augen.
Seit einigen Tagen möchte er sich auch unbedingt aufs Klo setzen und dort sein Geschäft verrichten. Einige Male hat es auch mit Ankündigung geklappt. Manchmal aber auch nicht. Dann macht er immer noch in die Windel. Aber es wird...

Frag ihn doch zwischendurch öfter mal, ob er auf die Toilette mus, setze ihn hin und warte ab. Vielleicht kommt was, vielleicht auch nicht. Ich denke, es dauert ja auch eine Weile, bis die Kleinen das so kontrollieren können. Aber der Anfang ist doch gemacht!

Mit diesen Pantys kenne ich mich nicht aus, haben noch die normalen Windeln. Probiere es doch einfach mal aus...

LG und noch einen schönen Sonntag
mausi

Beitrag von bille2000 27.12.09 - 13:05 Uhr

Hallo Ramona,

laß Dir Zeit und geh das Tehma spielerisch an. Klar haben die Kinder in dem Alter schon Interesse an der Toilette, aber in den wenigsten Fällen sind sie dazu auch schon in der Lage. Nimm ihn immer mal wieder mit auf die Toilette. Laß ihn auf seinem Töfchen oder auf dem Sitz sitzen wann immer er das möchte. Und wenn nicht denn nciht.

Du wirst feststellen, daß nach anfänglciher Begeisterung die Lust daran schenll wieder vergeht. Insbesondere wenn er immer auf die Toilette muss, will er vielleicht gar nciht mehr.

Einfach machen lassen. Er bestimmt selber den Zeitpunkt wann er trocken wird!

Lg,

Birgit