Frage zu den Kosten der Eibläschenstimulation

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von schneewittchen12 27.12.09 - 11:24 Uhr

Die Frage steht ja eigentlich schon oben.
Ich war am 22.12.09 im KiWu Zentrum in Göttingen und habe ein Rezept mit Medis zur Eibläschenstimulation und zum Auslösen des Eisprungs bekommen, da meine Eierstöcke anfangen, die Produktion einzustellen. War dann an dem Dienstag auch gleich in der Apotheke und habe das Rezept dort abgegeben, um die Medis (Menogon zum Stimulieren und Predalon zum Auslösen) am nächsten Tag dort abzuholen. Als ich dorthin kam, wollten die in der Apotheke fast 400€ von mir haben. Mich hat im KiWu Zentrum niemand drauf hingewiesen, das ich die Hälfte zuzahlen muss. Ich hab dann nochmal in der Info-Broschüre nachgelesen und dort steht, das wenn einen Eibläschenstimulation als Therapie ausreichend ist, die vollen Behandlungskosten die Krankenkasse übernimmt. Kann mir vielleicht jemand weiterhelfen und mir sagen, ob man die Medis zur Hälfte selber zahlen muss, oder ob die Krankenkasse das alles übernimmt und die in der KiWu Klinik vielleicht nur das falsche Rezept ausgestellt haben? Ich will morgen erstmal zu meiner Krankenkasse.

LG
Nicole

Beitrag von iseeku 27.12.09 - 11:36 Uhr

bei gv nach plan übernimmt die kk die kosten und du bekommst ein rosa rezept ohne den §27 drauf...


lg#blume

Beitrag von dollie 27.12.09 - 11:38 Uhr

Da ist irgendwas gewaltig schief gelaufen. Wenn es bei der reinen Stimmulation und Geschlechtsverkehr zum optimalen Zeitpunkt bleibt braucht ihr nix bezahlen außer der Rezeptgebühr...
Da gibt es auch keine Richtlinien bezüglich Alter oder verheiratet sein...


Lg Daisy

Beitrag von schneewittchen12 27.12.09 - 11:43 Uhr

Vielen vielen Dank für eure Antworten, das beruhigt mich ungemein. Es war ein Rosa Rezept ohne Paragraph drauf, und ein blaues Rezept für die Spritzen. Was meint ihr, soll ich direkt nochmal in der Klinik anrufen oder direkt zur Krankenkasse fahren morgen früh?

LG
Nicole

Beitrag von lucccy 27.12.09 - 12:06 Uhr

Hallo,

hast Du noch ne Quittung oder sogar ne Kopie vom Rezept? Ich würde erstmal in der Apotheke anklopfen, dass die sich vertan haben. Dann die Klinik hat die VO ja anscheinend richtig ausgefüllt und die KK bekommt die Abrechnung ja auch nicht sofort auf den Tisch.

Gruß Lucccy

Beitrag von schneewittchen12 27.12.09 - 12:14 Uhr

Den Rezeptschein hab ich zu Hause, da ich ja eigentlich damit morgen früh zur Krankenkasse wollte, aber dann fahr ich zur Apotheke und rufe aber vorsorglich morgen früh nochmal in der Praxis an.

LG
Nicole

Beitrag von lucccy 27.12.09 - 17:27 Uhr

Hallo,

und was soll die Praxis Dir dann sagen? Die haben doch die Verordnung richtig geschrieben und werden Dir sicherlich bestätigen, was Dir hier mehrfach erklärt wurde. Den Aufwand kannst Du Dir sparen.

Gruß Lucccy

Beitrag von iseeku 27.12.09 - 12:05 Uhr

wenn es ein rosa rezept war hat sich die apotheke vertan.
das blaue rezept ist ein privatrezept, dafür fallen dann volle kosten an.
also eigentlich müsste das mit der apotheke geklärt werden, ansonsten mit der praxis.

Beitrag von schneewittchen12 27.12.09 - 12:12 Uhr

Vielen Dank, dann fahr ich morgen früh erst nochmal in die Apotheke und sage denen, das die sich vertan haben. Rufe aber vorsorglich nochmal in der Praxis an morgen früh.

LG
Nicole

Beitrag von lisa85 27.12.09 - 12:32 Uhr

Hi

Vielleicht versteh ich das hier nun falsch und du hast eine andere Behandlung als ich hatte, aber ich habe Clomhexal nehmen müssen und dann zum auslösen Predalon 5000!
Beides habe ich selbst bezahlen müssen, waren insgesamt 57 euro !
Da ich keinen Behandlungsplan habe muss ich das alles selbst zahlen!

Liebe grüße Lisa

Beitrag von schneewittchen12 27.12.09 - 12:43 Uhr

Doch, einen Therapieplan hab ich ja von der Kiwu Klinik bekommen. Da steht auch genau drauf, was ich wie und wann nehmen muss, und wann ich zur Follikelschau muss.

Beitrag von lisa85 27.12.09 - 12:47 Uhr

Hi

hmm komisch, ich würde auch auf jedenfall nochmal nachfragen!

lg Lisa