Keine Geschenke von Tante und Onkel-warum nur?

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von ciocia 27.12.09 - 11:43 Uhr

Hallo,

mir waere das nicht aufgefallen, meine Mutter hat sich drueber aufgeregt. Sie hat in diesem Jahr nie was von Onkel (meinem Bruder) und Schwaegerin bekommen. Weder zum Geburtstag, Ostern, Nikolaus, Weihnachten. Nicht mal eine Kleinigkeit fuer 2 Euro. Meine Mutter wollte meinen Bruder drauf ansprechen, ich meinte, sie soll es lassen. Maya ist das einzige Kind in unserer Familie. Die beiden haben keine. Sie arbeiten beide, haben schoenes Haus usw, an Geld liegt es nicht.

Es geht mir nicht um Geschenke an sich, sondern um die Motive, die dahinter stehen. Sind sie irgendwie eifersuechtig,keine Ahnung.

Hat jemand von euch was Aehnliches in der Verwandschaft erlebt? Ach so, ich bin diejenige, die KOntakt zu ihnen sucht. Sie rufen von alleine nie bei mir an:-(

Hat jemand Ideen? Er ist mein einziger Bruder.

lg

Beitrag von krokolady 27.12.09 - 11:47 Uhr

ich hab 2 ältere Geschwister.
Noch nie bekam eins meiner Kinder da irgendwelche Geschenke.
Ebenso bekamen meine Nichten und mein Neffe nie Geschenke von mir.
Ausnahme: Taufe!

Wir haben damals gesagt dieses untereinander schenken lassen wir, weils sonst irgendwann Überhand nimmt.

Beitrag von cinderella2008 27.12.09 - 13:01 Uhr

Ich versteh die Familienkonstellation nicht ganz.

Warum ist Dein Bruder der Onkel Deiner Mutter bzw. Deine Schwägerin ihre Tante?

Bei uns in der Familie ist es auch nicht üblich, dass erwachsene Personen von Onkeln oder Tanten beschenkt werden.

Beitrag von yoleena 27.12.09 - 13:19 Uhr

Hallo,

ich hab auch ne Weile gebraucht um rauszufinden wer da wen nicht beschenkt. Wenn ich es jetzt aber richtig verstanden habe bekommt die Tochter der TE nichts von Onkel und Tante, was der Mutter der TE aufgefallen ist. Also nicht die Mutter bekommt nichts, sondern die Kleine :-)

LG Yoli

Beitrag von cinderella2008 27.12.09 - 16:39 Uhr

Danke, jetzt hab ichs auch verstanden. Ich dachte, die Mutter der TE hätte von ihrem Onkel nichts bekommen.;-)

Beitrag von windsbraut69 28.12.09 - 08:33 Uhr

So steht es auch da!

LG

Beitrag von yoleena 27.12.09 - 13:21 Uhr

Hallo,

ich würde auf jeden Fall mal das Gespräch mit deinem Bruder suchen, denn merkwürdig finde ich es schon, wenn die einzige Nichte so übergangen wird. Wenn sie allerdings nicht wollen kann man wohl auch nichts machen. Da passt wieder der Spruch, dass man sich Verwandte eben nicht aussuchen kann.

LG Yoli

Beitrag von carrie23 27.12.09 - 13:42 Uhr

Mir ist das ziemlich wurscht, ich habe noch nie was von den ganzen Onkeln und Tanten bekommen-auch nicht als Kind.
Das hat weniger mit Motiven oder Gemeinheiten sondern mehr mit Faulheit zu tun.
Viele sind zu faul ( und ich meine das nicht abwertend weis nur nicht wie ich es anders ausdrücken soll ) jedes Jahr aufs Neue für die ganze Familie Geschenke zu suchen.
Ich verstehs und feier am Liebsten ohne Geschenke ( schon als 16jährige hatten wir Weihnachten ohne Geschenke ) weils mir und meiner Familie irre viel Suchen erspart.
Man hat doch eh schon alles und gerade Kinder werden reich beschenkt da fällt doch ein Geschenk weniger gar nicht auf.

Beitrag von stephanieanne 27.12.09 - 15:19 Uhr

Vielleicht ist ihm Weihnachten - als kinderloser Erwachsener - einfach nciht wichtig?

Mir wäre das egal. Meine Kinder bekommen eh zuviel (für meinen Geschmack).
LG
Anne

Beitrag von olegre 27.12.09 - 16:10 Uhr

Hallo,
ich würde es jetzt so einschäzen, daß die beiden im Grunde überhaupt keine Interesse an "Familienkram" haben und da gar nicht dran denken. Schließlich rufen sie ja auch nicht an. Die wollen das wahrscheinlich einfach gar nicht.
LG
olegre

Beitrag von sandra7.12.75 27.12.09 - 16:11 Uhr

Hallo

Meine Geschwister schenken unseren Kindern ganz selten mal was.Mir auch egal.

lg

Beitrag von karna.dalilah 27.12.09 - 16:28 Uhr

Wir sind 5 Kinder + Stiefgeschwister mein Mann hat "nur" 2 Brüder :-p.
Geschenke bekamen meine Kinder "nur" von meiner Schwester und die hat noch keine Kinder.
Sie kauft jedem Kind in unserer Familie ein Geschenk wo sie meint es paßt. Dieses Jahr hat sie den Jüngsten ausgelassen. Sie hatte mich gefragt, da sie keine Idee hatte. Aber der Kleine hat so viel "geerbt"... Also haben wir vereinbart, dass sie nur für die Kinder etwas kauft, wo ihr was einfällt oder gefällt und fertig.
Ein Video- oder Spieleabend allein mit Tante und Onkel ist auch ein tolles Geschenk.
Die anderen haben auch Kinder und da wird das nur ein hin und her geschenke und das ist nicht der Sinn von Weihnachten.
Das Geld ist in gemeinsame Unternehmungen ( wie Freizeitparks, Zoo´s, Schwimmen ect) besser angelegt)
Wenn wir mal ein Geschenk sehen und meinen es paßt zu einem unserer Neffen und Nichten, dann kaufen und verschenken wir es auch ohne bestimmten Anlass.

Also ich würde kein Wort darüber bei meinem Bruder darüber verlieren.
Vielmehr würde ich mir Gedanken machen wie Weihnachten für mich sein soll und ob Geschenke Prioriäten sein sollten.
Vielleicht sollten mal Weihnachten Geschenke ganz wegfallen und stattdessen ein gemütlicher Familienausflug oder Familienbeisammensein mit Plaudern oder Spielen oder gemeinsamen Lochen u.ä. stattfinden.

Karna

Beitrag von bensu1 27.12.09 - 17:52 Uhr

meine kinder bekommen auch nichts von tanten/onkeln. das heisst aber nicht, dass sie sie nicht mögen.

muss man wirklich immer alles an der anzahl der geschenke messen? #klatsch

grüße
karin

Beitrag von glu 27.12.09 - 20:05 Uhr

Also zu Ostern und Nikolaus bekommen die Neffen meines Mannes auch nichts, man kann ja auch alles übertreiben!

Ich würd mich über so was auch nicht aufregen, bin nicht so materialistisch!

glu

Beitrag von windsbraut69 28.12.09 - 08:37 Uhr

Sind die beiden verzweifelt ungewollt kinderlos oder wie kommst Du auf die Idee, sie wären eifersüchtig/neidisch?

Sie scheinen einfach kein großes Interesse an Dir und Deiner Tochter zu haben, was ich nicht besonders verwerflich finde.

Gruß,

W