Ärger mit Partner

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von Dringendrat 27.12.09 - 12:04 Uhr

Hallo,

mein Kinder (17,13) und mein Lebensgefährte verstehen sich leider überhaupt nicht. Wir haben noch eine 2 Jährige Tochter zusammen.
Es kommt wegen jeder Kleinigkeit zu großen Streitereien, wo teilweise meine Kinder und auch teilweise er den Auslöser gibt. Mitlerweilen ist es schon so weit, das er zu mir sagt. Sag deiner Tochter (13) sie soll sofort aus dem Raum gehen wenn ich hineingehe, sonst knall ich ihr eine.
Zu meinem Sohn(17) sagt er dauernt nur du fauler Schwachkopf ( er hat keine Lehrstelle bekommen) und macht jetzt das BVJ. Er im gegenzug läßt nur immer Schimpfwörter über sie los sobald er die Wohnung betritt und einen von ihnen sieht.
Ich bin mit unserem 2. gemeinsammen Kind schwanger und von meinen Großen kommt immer häufiger der Wunsch oder Drang das wir gemeinsamm ausziehen, ohne meinen Lebensgefährten zusammen wohnen.
Ich halte das alles bald nicht mehr aus. Aber eine Wohnung zu finden ist ja auch nicht gleich machbar, das dauert eine Zeitlang. Meine Gefühle für meinen Partenr sind fast schon auf dem Nullpunkt angelangt.
Ist da eine Trennung wirklich das beste?
Kennt jemand von euch auch solche Situationen und wie geht ihr damit um?

lg

Beitrag von similia.similibus 27.12.09 - 12:22 Uhr

Wenn mein Mann so mit meinem Sohn aus erster Ehe umgegangen wäre, dann wäre er heute nicht mein Ehemann! Wie ich mit so einer Situation umgehen würde? Der Mann müsste gehen bzw. so einer wäre mir gar nicht erst ins Haus gekommen.

Similia

Beitrag von dominiksmami 27.12.09 - 12:24 Uhr

Hallo,

nein so eine Situation kenne ich nicht und würde ich auch in dem Maße nicht kennenlernen.

Wenn jemand ( und da ists mir völlig egal obs der eigene Vater oder der Stiefvater oder von mir aus auch der Papst wäre) so mit meinen Kindern reden würde, würde ich ihm kompromisslos klarmachen wo der Maurer das Loch gelassen hat.

lg

Andrea

Beitrag von rosaundblau 27.12.09 - 12:42 Uhr

Nein, ich würde nicht mit den Kindern ausziehen.

ER müsste ausziehen und zwar so schnell wie möglich.

Beitrag von menschmeier 27.12.09 - 12:57 Uhr

wieso lässt du dich von so einem Arsch noch schwängern?
Die armen Kinder!

Beitrag von mumpelkopf 27.12.09 - 13:04 Uhr

#schock Ok , nochmal ganz langsam .

Er droht damit , Deiner Tochter eine zu klatschen und beschimpft Deinen Sohn !

Ich sag Dir jetzt mal was. Wenn ich Du wäre, so wären seine Sachen gepackt und fein säuberlich für seinen Abgang bereit gestellt.

Warum willst DU denn ausziehen ? Wenn einer gehen " darf" dann wohl er. Um die Miete musst Du Dir vorab keine Gedanken machen, normalerweise übernimmt das Amt mindestens für ein halbes Jahr die Miete, zudem muss er Unterhalt zahlen.

Etwaige Einschränkungen wären mir sowas von scheissegal, der Typ wäre direkt weg.

Klappe zu Affe tot und fertig !

Beitrag von krawallgirl 27.12.09 - 14:14 Uhr

Den hätte ich schon längst rausgeschmissen. Der ist es doch gar nicht mehr wert. Und wenn du schon selber weist das deine Gefühle für ihn auf dem nullpunkt sind, dann ist einer Trennung doch nichts mehr im Wege.

Beitrag von petra1982 27.12.09 - 14:19 Uhr

hosa

also wenn ich sowas über die kinder meines partners sagen würde, wäre schicht im schacht. wieso lässt du es zu das er so mit deinen kindern umgeht?

Beitrag von brotli 27.12.09 - 14:52 Uhr

hallo
ja eine wohnung finden, dauert eine weile, aber besser als dazubleiben. und wenn man intensiv sucht, geht sowas manchmal ganz ganz schnell.

ich würde das meinen kinder niemals antun, weder den kleinen sowas hören zu müssen und erst recht nicht den grossen sowas ertragen zu müssen.
sie sind ja auf dich angewiesen und haben keine wahl.
bleibst du wirst du sicher in einigen jahren deine grossen kinder los sein, denn die gehen sobald sie können.

ganz ehrlich ? ich würde ihm heute noch seine sachen vor die tür stellen, es sei denn es ist seine wohnung, aber dann hätte ich innerhalb von 3 wochen eine eigene wohnung gefunden, ruf alle an die drin stehn und nimm jede besichtigung wahr und nimm jede wohnung an, aussuchen kannst du am ende immernoch wenn du auswahl haben solltest dann.
l.g.



Beitrag von teufelchen1969 27.12.09 - 15:23 Uhr

erst ein mal muss ich dir sagen wer sagt ich klatsche ihr gleich ein der macht sich schon damit strafbar und wenn er kinder schlägt oder bedroht dann gehst ab hinter Gitter wen die kinder das beim Jugendamt oder der Polizei melden bzw.anzeigen.und an deiner stelle würde ich sofort handel ,und mich sofort von ihm trennen bevor schlimmeres passier und ganz wichtig zum Schutze der kinder den die kinder sind bei so etwas meistens die leidtragenden also Schmeiße deinen Partner raus mein tipp und kopf hoch #sonne lg. Teufelchen1969

Beitrag von lollylolly 27.12.09 - 18:02 Uhr

schade das du nicht in der lage bist deine kinder zu SCHÜTZEN.

kannst du dir eigentlich nur im geringsten vorstellen was die für einen seelischen knacks bekommen?

und du schaust zu und duldest es.

ganz tolle mama und nun noch kind nummer 3.


was du überhaupt überlegst ist mir schleierhaft.

hätte ein mann ein einziges mal mein kind beschimpft (mit schimpfwörtern und es GEDEMÜTIGT [der schwachkopf...]) wäre das die allerlängste zeit mein partner gewesen.

und du? DU schaust zu wie er DEINE kinder beschimpft?

warum musst du ausziehen? ist es SEINE wohnung?

ansonsten,eine wohnung kann man sehr schnell finden, wenn man nur will.

Beitrag von anita_kids 27.12.09 - 20:20 Uhr

Genau mit so einem Spinner war meine Mutter jahrelang zusammen, er hat uns zwar nicht geschlagen, aber hatte dafür andere Ideen um uns seine Abneigung zu zeigen, ICH war mit 17 auf dem Jugendamt und durfte ausziehen, mittlerweile habe ich KEINEN Kontakt mehr zu meiner Mutter, nichtmal Weihnachten oder Geburtstage...

Eine Wohnung findet man auch mit drei/vier Kindern, ich habe selber vier KLEINE Kinder und nie Probleme gehabt.

LG Anita