was ist denn nur los bei mir...???

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von aleeya-686 27.12.09 - 12:07 Uhr

Hallo ihr lieben,

Also ich fang mal an......... seit über 4 Jahren sind wir nun dabei... davon ca. 2,5 in Behandlung. Vorges Jahr im Januar hatte ich meine erste Stimulation mit Puregon, leider Überstimu das hieß dann erstmal Kiwupause, nach der Pause freuten wir uns auf den nächsten Versuch, leider wurde nichts daraus, Blutergebnis zeigte vieeel zu hohe Testesteronwerte... Verhütende Kombi "Estradiol und Androcur" für 3 Monate...im November war ich dann fertig damit und jetzt hieß es abwarten was das Blutergebnis jetzt sagt, ich bekam ganz pünktlich ca. 25 ZT meine Regel und war dann am 11. ZT zur Blutabnahme...Werte waren so suuuuper gut, so gut wie noch nie meinte der FA.:-) US war nicht so berauschend nicht sehr viel Schleimhaut :-( Nun wartete ich auf meine Mens bis heute...#gruebel Vorige Woche hätten Sie laut alten Zyklus kommen müssen (33-34 Tage) aber nichts... also machte ich vor einer Woche Samstag einen Test leider negativ#schmoll naja bins gewöhnt... hab dann damit abgeschlossen das meine Regel nun bald eintreffen wird...aber nichts am Montag hatte ich dann ganz dolle Unterleibsschmerzen als ob ich meine Tage schon hätte und als ich auf Toilette war bemerkte ich nur einen dickeren schleimigen ganz hellbraunen ausfluss, sorry peinlich#hicks aber war überhaupt nicht flüssig...hab gedacht so nun gehen sie endlich los. Aber nichts bis heute nicht. Am Donnerstag ( Heilig Abend) hatte ich im Unterleib und im Rücken so ein heftiges Ziehen das ich ein Schmerzmittel genommen hab, auch das ist jetzt aber wieder weg.Jetzt hab ich ab und an ein sehr leichtes Ziehen, in der linken Brust manchmal ein gaaanz heftiges Stechen... und seit 2-3 Tagen bin ich so kurzatmig also schnell außer puste#schwitz und ganz oft so gereizt das ich micht selbst manchmal nicht verstehe...ich trau mich einfach nicht nochmal zu testen, was würdet ihr jetzt an meiner stelle als nächstes machen??? arzt hat urlaub... hab schon bischen angst#zitter

Danke für eure hilfe im Vorraus#liebdrueck
lg aleeya

Beitrag von iseeku 27.12.09 - 12:14 Uhr

hallo aleeya!

auf anhieb hab ich, auch bei deinen anderen threads, gedacht, dass es ohne hormongaben halt wieder ewig dauern wird bis deine mens eintrudelt.

ich mein was willst du machen, bleibt ja nur testen oder weiter warten...worauf auch immer...

alles gute!

Beitrag von aleeya-686 27.12.09 - 12:57 Uhr

Meine Mens hatte aber vor der dreimonatigen Hormonkur einen fast stabilen Zyklus von 33-34 Tagen. Durch den Medis hatte ich dann immer so 25 Tage,war ja logo war ja ne wirklich meine Mens sondern Abbruchsblutungen unter den Medis..... Aber mir wurde hier gemailt das sich mein Zyklus ja eigenlich wieder so einpegeln müsste wie vorher also 33 Tage ungefähr oder? naja egal werd nun sehen, warte noch bis morgen... danke trotzdem und schönen Sonntag noch;-)

Beitrag von molly78 27.12.09 - 12:20 Uhr

Hallo,

ich kann Deine Angst gut verstehen, aber ich würde zur Apotheke fahren und einen Test holen.

Die Gewißheit ist doch oft besser als die Ungewißheit, oder?

Ich wünsche Dir viel Glück,

LG Molly

Beitrag von aleeya-686 27.12.09 - 12:51 Uhr

Danke Süße,

Test liegt schon zuhause:-), nur das wirklich machen fällt wieder soooo schwer...#schmoll Ich warte noch bis morgen und wenn bis dahin nichts passiert, teste ich nochmal und je nachdem werd ich dann mal schauen wer die vertretung für meinen Arzt macht, mal schauen wie es weitergeht... hab gerade gelesen das du in schwanger bist mensch da freu ich mich so für dich, hast ja auch so viel durch machen müssen... Hat es auf natürlichem weg geklappt?

Beitrag von molly78 27.12.09 - 14:40 Uhr

Ne, es war unsere 3. IVF.

Ich drück Dir ganz doll die Daumen, berichte mal, wie der Test ausgegangen ist.

LG