Bin nur am weinen...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schnuffel69 27.12.09 - 12:11 Uhr

Hallo zusammen

einen schönen Sonntag wünsche ich Euch allen. Hoffe Ihr habt Weihnachten alle gut verbracht.

Bin seit gestern etwas traurig und nur am weinen. Mein Kleiner (gestern war er 16 Monate) beachtet mich grad fast nicht. Er hängt nur an seinem Papa dran und ich bin Luft. Das geht immer so wenn der Papa länger als 2 Tage daheim ist. Dann rennt er wegen jedem und allem zum Papa und will getragen werden und schmust mit ihm und spielt auch nur mit ihm. Ich kann machen und tun (spielen, ihn auf den Arm nehmen etc) er will das nicht bei mir. Ansonsten bin ich die Woche unter bis abends immer alleine mit ihm und er umarmt mich und schmust auch mit mir. Aber seit denFeiertagen ist das nicht mehr so. Komme mir grad nur vor wie eine Putze, Kochfrau und nachts wenn der Kleine mal quengelt oder schreit zum Aufstehen.
Habe meinem Mann auch schon gesagt er soll strenger mit ihm sein und auch mal schimpfen und nein sagen, da dies nur ich mache und der Kleine weiß die Mama schimpft und der Papa nicht. Da geh ich lieber zum Papa.
Bin grad sehr traurig und ganze Zeit am weinen. Mein Mann sagt er könne ja auch nichts dafür dass er immer an ihm hängen würde. Er macht auch viel Quatsch mit ihm was ich nicht mache.
Weiß nicht was ich noch tun soll dass sich das bessert. Mein Mann hat noch Urlaub bis zum 11.1. Er geht zwar ab und zu ein paar Stunden arbeiten (ganz wie es das Wetter zulässt) aber ich fühl mich immer mehr überflüssig. Andere sagen ich solle es genießen und was für mich tun, aber dann wende ich mich ja noch mehr ab von meinem Sohn. Er merkt gar nicht wenn ich nicht da bin und schreit auch nicht Mama.

Danke fürs zuhören und schönen Sonntag noch.

Sabine#schmoll

Beitrag von wort75 27.12.09 - 12:25 Uhr

Wieso bist du so neidisch und kleinlich?
dein kind liebt dich doch - aber jetzt ist halt mal der papa da. gönn ihm das doch.
du kannst doch den papa nicht zwingen, böse, streng und sonstwas zum kind zu sein, damit sich dieses wieder von ihm abwendet.

der vater ist wichtig für das kind. er hat es seltener. der bezug ist meist ganz anders als zur mutter. und im klassischen modell ist es so, dass der vater der "held" ist, weil spannend, weil weniger da. und die mutter der fixpunkt, die bezugsperson. willst du dieses "held" sein kaputt machen?

so kleinlich kann man doch gar nicht sein. das kind gehört doch nicht dir. das ist doch kein haustier.und als erstes müsstest du dich beim vater entschuldigen. wie kannst du erwarten, keinen quatsch mit dem kind zu machen? dafür sich väter da. mütter und väter müssen nicht gleich erziehen. sie erfüllen andere funktionen. und viele erziehungs- und bezugsformen sind okay.

Beitrag von nana141080 27.12.09 - 14:30 Uhr

Kann ich auch nicht nachvollziehen...in 6 Monaten ist vielleicht nur noch die Mutter aktuell.
Herrjemine, man kann sich auch Streß machen wenn man keinen hat....

@TE:tief durchatmen und nen Kaffee trinken!ICH schick meine 3 Jungs gleich ALLEINE ins Spielparadies. Mutti braucht mal Zeit für sich:-p

Beitrag von rmwib 27.12.09 - 12:36 Uhr

Ehrlich? ich beneide Dich von ganzem Herzen.
Hier bin ich der Star, nur Mama Mama Mama, wenn wir beide zu Hause sind gibt es nur mich, er rennt mir permanent hinterher, will auf den Arm #bla#bla#bla ich hätt überhaupt nix gegen eine Papaphase, die hier leider überhaupt noch nie stattfand, hier hängt alles an mir. Ich seh das wie Dein Mann, genieß doch die Zeit für Dich.
Das heißt doch nicht, dass Dein Kind Dich nicht liebt oder sowas. Die Kleinen meinen das nicht böse #liebdrueck

Beitrag von dream22 27.12.09 - 12:50 Uhr

das ist jetzt nicht Dein Ernst oder?! Also wegen so pillepalle würde ich nicht die ganze Zeit weinen müssen, aber dafür habe ich warscheinlich mit meinen Kiddies auch schon viel zuviel mitmachen müssen (Krankheitstechnisch). Meine Grosse ist chronisch krank, das war mitunter zum weinen, aber doch nicht sowas.

LG

Beitrag von plaume81 27.12.09 - 12:56 Uhr

Hallo,

also ich finds wunderschön, wenn Zwergi und der Papa zusammen kuscheln und schmusen! Und ich genieße es dann auch nicht der Mittelpunkt zu sein. Sonst hängt er eh ständig an/auf mir. Ohne Mama geht nix. Bin ihnen auch nicht böse, wenn die beiden was ohne mich unternehmen ;-).

Es ist doch der Papa, ich sag ja nix, wenn er lieber zur KIGA Tante geht oder so....

LG

Beitrag von fraukef 27.12.09 - 13:10 Uhr

Du bist eifersüchtig auf Deinen MANN??? Das finde ich allerdings auch komisch...

Weißt Du - ich glaub das hat gar nichts mit dir oder mit deinem Mann zu tun - auch nicht damit, ob Dein Mann schimpft oder nicht - das ist einfach so...

Wir haben 2 Kinder - die Große ist auch das totale Papa-Kind - und das obwohl der Papa der deutlich strengere Part bei uns ist... Wenn der Papa hier ist, darf ich auch NICHTS machen - eben durfte ich sie nicht mal zum Mittagsschlaf hinlegen - keine Chance - nein PAPA BETT... Okay...

Und an mir kann es aber auch nicht liegen - unser Sohn ist nämlich das totale Mama - Kind. Wenn wir alle hier sind, wird mein Sohn IMMER zu mir kommen - und meine Tochter wird IMMER zum Papa rennen...

Ich find das okay - da gibt es wirklich keinen Grund, eifersüchtig zu sein!

LG
Frauke

Beitrag von puschel80 27.12.09 - 13:14 Uhr

Hallo,
sorry abe wirklich verstehen kann ich dein Problem jetzt auch nicht ganz.
Ihr seid doch BEIDE die Eltern und nicht nur DU.

Wenn dein Mann mit ihm Blödsinn macht und mit ihm spielt ist doch klar das er gern zu ihm geht - wieso machst du keinen Quatsch mit ihm???

Ich finds grad äusserst egoistisch von dir auf den eigenen Mann eifersüchtig zu sein.... sei doch froh und glücklich das du einen Partner hast der sich mit seinem Kind beschäftigt. Stell dir mal vor er hätte Urlaub und würde ständig mit seinen Kumpels abhängen oder vorm PC oder vor der Glotze - dann würdest wohl ein Frustpost verfassen und dich beschwerden das dein Mann nix für den Klinen übrig hat.

Leg dich in die Wanne - schnapp dir ein Buch und genieß mal deine freie Zeit....

Lg Katja

Beitrag von milkasweet81 27.12.09 - 13:46 Uhr

Hallo,

also ich möchte dich nicht auch noch fertigmachen, denn dir geht es ja schon so schlecht genug. Bei uns ist es zur Zeit ähnlich, Isabel hängt natürlich auch sehr am Papa seit er plötzlich den ganzen Tag zu Hause ist und nicht nur Abends ne Stunde. Aber ich versuche es auch positiv zu sehen, sie bekommt so viel mehr Imput als wenn sie immer nur mit mir spielt. Papa ist viel stürmischer, viel wilder, er macht ganz andere Sachen als ich mit ihr, davon profitiert sie. Und ich kann mehr bei Urbia surfen ;-) oder andere Sachen tun die ich sonst nicht machen kann, wie zum Beispiel tagsüber in Ruhe die Beine epilieren oder einfach mal 20 Minuten baden, ne Maske aufs Gesicht und sich verwöhnen.
Weißt du, es gibt Väter denen ist ihr Kind egal, die hocken stundenlang vor dem PC und wollen nur ihre Ruhe wenn sie Urlaub haben, was würdest du dann sagen? Sei froh, dass die Beiden sich lieb haben und schöne Sachen zusammen erleben.
LG
Milka

Beitrag von bummel-hummel 27.12.09 - 13:52 Uhr

Meine schwiegereletern sind grad da , seit Dienstag und mein Mann hat Urlaub - meine Tochter interessiert sich nicht für mich , gestern war ich leicht Stinkig dann , weil sie dann auch nur Gehauen hat (macht sie oft wenn andere Leute oder papa länger da sind - allerdings nur bei mir dann) ....

Auf der anderen seite freue ich mich , weil eben in der woche mein Mann nix von mausi hat , da sie bei allem immer nur zu mir kommt , er denkt natürlich sie mag ihn nicht , nun bin ich es eben

wenn meiner kleinen was fehlt , dann können auch opa und oma nichts machen - da ist mama nummer eins...

ich geniesse die zeit , denn bald ist sie rum und sie will wieder nur bei Mama sein

geniesse es , genau wie dein Mann nun das geniesst :D

LG

ps : meine ist 14,5 mon und war schon mir 8 mon so :D!

Beitrag von tiffany300808 27.12.09 - 15:52 Uhr

Hallo....

also...ich bin neu hier ...aber einigermassen erschüttert über die teilweise harten Antworten hier....
ich meine es ist doch offensichtlich dass hier eine Mama ein Problem hat und im Grunde nur ein bisschen Verständnis und Trost sucht...
mag sein dass sie in den Augen mancher nun etwas übertrieben hat...aber so geht es ihr nun mal...
ich kenne auch die Papa phase....und es ist schon schwierig wenn man die ganze Woche über mit seinem Kind alleine zubringt..alles tut und macht ...(macht man ja gerne..aber ist schliesslich auch nicht immer ein Zuckerschlecken..) v.a wenn man ein kind hat...dass einem nicht von der Seite weicht...und dann kommt der papa und schwups wird man fast ignoriert....
klar sollte man vernünftigerweise sich freuen..zum einen über seine Freiheit und Freizeit...und zum andren darüber dass papa genauso wichtig ist wie mama und der papa sich v. a. auch so gut um das kind dann kümmert...(machen ja auch nicht alle Väter..)...
aber ihr ging es glaub ich eher um das Gefühl...als um den Verstand..und das ist halt manchmal schwer wenn es einem so übermannt...
Ich sag dir..heul dich mal aus....das ist auch dein gutes Recht....und dann rappel dich auf..reiss dich zusammen und freu dich wieder.......es gibt halt immer hochs und tiefs...und es ist halt so als Mama....und es ist unsre Aufgabe das zu verkraften und das verstehen zu lernen...........schliesslich wollen wir Vorbilder sein....also überleg dir wie du ein Vorbild sein kannst für dein Kind......
ganz liebe Grüsse...

Beitrag von bamsel 27.12.09 - 14:19 Uhr

Hallo Sabine!
Gräm Dich nicht. Die Phase hatte meine Kleine auch. Ich kam mir da auch sehr ungeliebt vor. Unsere Tochter hing nur an Papa u. Papa war auch toll u. alles was ich gemacht habe war doof. Ich wurde immer angeschrien u. bei Papa wurde gelacht. Dein Kleiner liebt Dich deshalb jetzt nicht weniger. Die Phase geht wieder vorbei u. dann ist auch wieder die Mama die Tolle. Unsere Maus kuschelt jetzt abwechselnd mit mir u. mit ihrem Papa. Wir werden auch beide angeschrien. In dem Alter wo Deiner sich jetzt befindet, können sie ihre Gefühle wahrscheinlich noch nicht so auf einzelne Personen gerecht verteilen, denke ich mir. Also Kopf hoch, es geht vorbei u. er hängt dann wieder an Deinem Rockzipfel. ;-)

Einen schönen Sonntag noch u. wein nicht mehr!
bamsel

Beitrag von janne80 27.12.09 - 15:50 Uhr

Hallo Sabine!
Dann nutz doch deine freie Zeit und mach etwas für dich. Ist doch mal ganz schön ein wenig Ruhe zu haben. Meine Kinder hängen dann auch beim Papa rum. Mich macht das eher stolz als traurig. Ist doch schön, wenn sie den Papa so mögen. Meine Kleine kommt nur zum Stillen zu mir. Ist das nicht gemein. ;-)
LG Janine

Beitrag von sacht736 27.12.09 - 19:11 Uhr

Hallo ,

sorry aber ich verstehe dich ehrlich gesagt auch nicht so ganz.
Du bist 40 Jahre alt ich weiß nicht wie man da so denken kann und auf seinen Mann eifersüchtig sein kann , das ist wirklich sehr traurig ;-)

Ich habe 3 Kinder und Papa ist LKW fahrer jetzt war Papa auch mal länger da und ist doch klar das er dann so interessant ist :) Das ist bei uns genau so ! Und ich habe damit kein Problem bin sogar sehr froh das ich mal 5 min. für mich habe und nutze die Zeit zum Duschen/Baden/Shoppen/Haushalt oder einfach mal zum Beine hoch legen. Irgendwann wird dein Sohn auch mal älter und dann musst du auch lernen ihn los zu lassen;-) Er ist nicht dein Eigentum......Man kann ein Kind auch mit seiner Liebe erdrücken .....#schein

Noch dazu Papa ist immer anders wie Mama und das is auch ganz gut so !


Liebe Grüße