Rauchen in der schwangerschaft)-:

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von elegie 27.12.09 - 12:28 Uhr

Hallo ihr alle

Bisher habe ich in meiner Schwanherschaft nicht einmal geraucht.
Jetzt wurde ich vor wenigen wochen von meinem Freund verlassen, der Papa meines Kindes...lange Geschichte!!!
Nun kommt ständig die Lust auf eine Zigarette, der ich aber auf keinen Fall nachgeben möchte.
Jetzt meine Frage:
Ging es irgendjemand von euch ähnlich?
Und habt ihr ein paar Tipps die es einem leichter machen?
Wäre sehr dankbar für Antworten.
Möchte meinem kleinen Würmchen nicht schaden!!!
Lieben Dank
Elegie

Beitrag von baby.2010 27.12.09 - 12:31 Uhr

der einzige tipp ist das,was du schon sagst! du möchtest deinem wurm nicht schaden! also lass es einfach,ganz easy!
ich war jahrelang raucher,habe bei positivem test immer direkt aufgehört, nach dem stillen leider wieder angefangen...und habe immernoch schmacht!!! aber seit vorletzter SS habe ich komplett aufgehört. mittlerweile finde ich vor allem in der SS den geruch total ekelhaft:-p

alles gute

Beitrag von dominiksmami 27.12.09 - 12:37 Uhr

Hallo,

#liebdrueck toll das du bisher durchgehalten hast, das ist eine wunderbare Leistung!!!

Ich kann dich verstehen, kurz nachdem wir ( mein Mann und ich) damals aufgehört haben zu rauchen, gabs hier auch eine Menge Streß und da war es verdammt schwer durchzuhalten, ich war ja auch nicht schwanger, hatte also noch einen schwerwiegenden Grund weniger.

Aber, ich habe mich da durch gewurschtelt.

Weißt du, du darfst dich nicht auf das konzentrieren das du scheinbar verpasst.

Konzentrier dich völlig auf das was du BEKOMMST.

Lausche in dich hinein...na? Es ist doch ein wahnsinnig tolles gefühl dieser Sucht zu trotzen, Stück für Stück gelangst du die Herrschaft über deinen Körper wieder.
Pass ganz genau auf, atme tief durch und du merkst wie dein Körper von Stunde zu Stunde weniger nach Nikotin verlangt.

Das was dich jetzt noch ärgert ist "nur" deine Psyche, ja die ist mächtig...aber DU bist doch viel stärker, das hast du bis jetzt schon bewiesen.

Die Sucht zieht jetzt alle Register, aber ...du kannst dagegen halten.

Beobachte dich...du wirst besser riechen können und von Tag zu Tag auch wieder mehr Geschmacksempfinden haben, feinste Nuancen wahrnehmen die der ekelhafte Nikotingestank so lange überdeckt hat.

Geh raus und inhaliere die frische, kalte Winterluft...siehst du, du kannst wirklich tief durchatmen, nicht wie zu der Zeit als der widerliche Mief sich in deinen Lungen festkrallte.

Motivier dich, jeder Tag ist ein gewonnener Tag, jedes NEIN zu einer Zigarette ist ein große JA zu einem Leben ohne Sucht.

Genieße es dich Milimeter für Milimeter aus den Fängen dieser Sucht zu befreien.

DU kannst das.

Wenn deine Finger beschäftigung brauchen *kicher* dann, so blöd es sich auch anhört, kann ich stricken oder häkeln empfehlen. Ich habe hier in den ersten rauchfreien Wochen im Akkord gestrickt *lach*, aber es half.

liebe Grüße

Andrea

Beitrag von kathi10486 27.12.09 - 12:44 Uhr

Huhu,

also ich habe auch immer gehäkelt um mich abzulenken,hat super geholfen!

Beitrag von elegie 27.12.09 - 12:58 Uhr

Ich danke euch allen für eure Antworten.
Habt mir alle ein bisschen Hoffnung gegeben.
Werde mir nun alle Mühe geben eine schöne Schwangerschaft ohne Raucherei zu haben!!!
Liebe Grüße
Elegie

Beitrag von dominiksmami 27.12.09 - 12:59 Uhr

Huhu,

ich weiß das du das kannst!

Wenn du drüber quatschen magst, schreib mich ruhig an!!

liebe Grüße

Andrea