Woran merke ich das es wirklich Fruchtwasser ist???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von die_eine85 27.12.09 - 13:17 Uhr

hallo,

frage steht ja schon oben. hatte heute morgen nach dem aufstehen plötzlich einen nassen slip und pippi war´s glaub net! hat süßlich gerochen und urin richt ja eher anders. hab mir ein wenig sorgen gemacht und wollte jetzt erstmal bis zum nachmittag warten ob überhaupt noch was kommt. bis jetzt ist nix mehr gekommen. ist zwar meine 3.ss aber bei der ersten wurde die fb gesprengt und bei der 2. war es ein ks.

liebe grüße und danke im vorraus für die antworten.
janine, 21.ssw

Beitrag von bienchen807 27.12.09 - 13:23 Uhr

Hi!

Wenn das nochmal vorkommt in der nächsten Zeit, lass es abklären im KKH oder bei Deinem FA. Normal geht ja mit der Zeit immer deutlich mehr Fruchtwasser ab und man bekommt das dann ja auch "richtig" mit.
Zu wenig Fruchtwasser stellt normal der FA fest, das bedeutet nicht, dass vorher Fruchtwasser abgehen muss.

LG Christiane

Beitrag von mama2006i 27.12.09 - 13:37 Uhr

Hallo!

Mit dem süßlichen Geruch hast du Recht.Hatte ich damals bei meiner ersten Geburt auch.Fruchtblase war Nachts im Bett geplatzt.Hab es sofort gerochen.Diesen süßlichen Geruch vergisst man nicht.

Lass es abklären,wenn es nochmal vorkommt!

LG mary

Beitrag von femalix 27.12.09 - 13:45 Uhr

Hallo,

im Zweifel mit dem nassen Slip ins Krankenhaus fahren, die können das testen.
Hatte bei meiner ersten einen hohen Blasensprung in der 37. Woche, das heißt, sobald ich mich bückte oder in die Knie ging, schwappte mir immer Flüssigkeit in den Slip und ich war da vollkommen machtlos... (Urin läßt sich ja meist noch einhalten).
Bin dann ins Krankenhaus, die Hebamme nahm meine Slipeinlage, kippte was drüber und voilà: es verfärbte sich und zeigte an: Fruchtwasser!
Ein paar Stunden später hatte ich dann Wehen.
Die Fruchtblase mußte trotzdem aufgestochen werden.

Beim zweiten wurde die Fruchtblase zur Einleitung aufgemacht (38.Woche) und ich hatte das Gefühl im Bett zu schwimmen.... Es läuft dann einfach unkontrolliert...

Übrigens kann Urin schon "süßlich" riechen, hängt davon ab, a) wie frisch er ist - nur "alter" Urin stinkt -
b) wieviel Du getrunken hast (ist er sehr verdünnt, dann riecht er auch weniger) und c) was hast Du getrunken und/oder gegessen, manche Nahrungsmittel verändern den Geruch. Z.B. Vit. C, Spargel u.a.

Ansonsten im Zweifel einfach mal kurz ins Krankenhaus zum Nachfragen, dann biste auf der sicheren Seite!

lg

femalix

Beitrag von azumisasaki 27.12.09 - 19:30 Uhr

Ich habe auch oft einen nassen Slip und bin dann total verunsichert. Meine FÄ meinte, ich könnte das selbst zu Hause mit einem pH-Test testen. Normalerweise ist das Scheidenmilieu sauer; bei Fruchtwasser wird es basisch, d.h. der pH-Wert ist höher.
Teststreifen gibt's in der Drogerie oder Apotheke; kosten etwa 1 euro pro stück. Man kann auch ganz normales Testpapier aus der Apotheke nehmen. Das hat dann keinen Applikator, ist aber wesentlich günstiger.
So einen Test kann man schnell und einfach anwenden und ich fühle mich dann immer sicher.
Viel Glück