Mein kleiner Angsthaste - ist das normal?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nsbrbg 27.12.09 - 13:33 Uhr

Meine Kleine ist jetzt 18 Monate alt und ein richtiger Angsthase.

Schon länger hat sie Angst vor dem Regenschirm. Egal ob er zu ist oder auf, sie hat Angst, sobald sie ihn sieht.
Das gleiche mit Rührgerät, Sauger...(da versteh ich es ja noch, weil es halt laut ist).

Seit es jetzt geschneit hat, hat sie auch Angst vor Schnee. Ihre Füße durften nicht den Schnee berühren, sonst ist alles zu spät.

Das Neueste ist jetzt, dass sie nicht mehr auf unseren Fußabstreifer (ist ein relativ großer der schon IMMER vor der Haustüre (innen) liegt) treten möchte. War noch nie ein Problem. Seit jetzt aber Schnee darauf gelegen hat, läuft sie nicht mehr drüber. D.h., wenn wir aus dem Haus wollen, bleibt sie vor dem Teppich stehen und wartet bis wir sie holen. Tun wir das nicht, sondern wollen, dass sie selber raus läuft, ist sie nur am weinen.

Geht dieses Angstphase wieder vorbei? Es ist ja teilweise ganz süß und ich tröste sie auch gern und versuch ihr alles zu erklären, aber das mit dem Teppich ist jetzt schon ein bissi arg...

Danke fürs Antworten.
LG Nsbrbg mit Angsthase Sara

Beitrag von agrokate 27.12.09 - 14:06 Uhr

Huhu,

ist ja witzig-noch eine, die Angst vor Schnee hat:-p!
Meine Maus (22 Monate) wollte zuerst auch keinen
Fuß in den Schnee wagen-volles Prodestgeschrei und
"Angst, Angst"#schwitz.
Zum Schluß ist sie zumindest an der Hand im Schnee
gelaufen, aber ganz geheuer ist oder bzw. war ihr
die Sache nicht.

GLG,agrokate!