Brauch ich einen Trockner :-)

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von kleinerlevin 27.12.09 - 13:59 Uhr

Hallo.

Habt ihr einen Trockner?
Braucht ihr den oft?
Ich habe gehört das die soviel Strom fressen?
Ich habe platz genug um in einem ungenutzten Raum 3 Ständer aufzustellen.
Im Sommer trocknen wir draußen und mit der Fußbodenheizung trocknen Sachen von abends auf morgens.
Eigentlich weiß ich auch das ich keinen brauch.
Aber das ist ja so eine bequeme Sache #schein
einfach alles rein und zack alles trocken wieder raus.
Wir sind 3 Leutchen und mein Schatz findet wir sollten uns einen anschaffen.???
Gruß Annette

Beitrag von hummingbird 27.12.09 - 14:03 Uhr

Ja
ja
ja

;-)

Beitrag von mini-bibo 27.12.09 - 14:05 Uhr

Hallo Annette,

ich habe "erst" seit knapp 3 Jahren einen, ich würd den nie wieder hergeben ;-)
Ich habe gespart dadrauf, denn ich wollte einen mit der Energie-effizienz-Klasse A und den habe ich auch...

Ich bin wirklich dann immer froh, wenn ich die Bettdecken und bezüge wasche und gleich trocken bekomme...

Aber auch so, das Waschen ist für mich in einem Tag erledigt, inklusive wegräumen...
Ich hab aber auch nicht wirklich den Platz, um hier Wäscheständer aufzustellen...

LG mini-bibo

Beitrag von melly21 27.12.09 - 14:08 Uhr

Ich habe einen der sehr Sparsam ist aber ich benutze ich schon seid Monaten nicht mehr#schein
Also für mich ist er unnütz!
Lg

Beitrag von kleinundrund 27.12.09 - 14:11 Uhr

Hallöchen,

also wir haben einen Kondenstrockner von Miele, der eine gute Energieeffizienz hat (iach glaube A).

Trotzdem sind das Stromfresser, aber wir benutzen den gerade im Winter, wenn die Sachen auf dem Dachboden halt schlicht zu lange brauchen um trocken zu werden.

Da wir die nächsten Tage Nachwuchs erwarten, denke ich auch, dass sich Anschaffung allein dafür rentieren wird. Da kann man schnell was trocknen.....

Und ja, es ist super bequem, allerdings sag ich gleich, in den seltensten Fällen wird einem das Bügeln erspart. Außer man nimmt die Wäsche gleich noch warm raus und legt sie zusammen. Bei uns geht das net, weil der Trockner im Keller steht und wir im zweiten OG nicht mitbekommen wenn der fertig ist.

Man sollte sich das schon überlegen, ob man den wirklich braucht. Wenn ihr bisher damit ohne ausgekommen seid - spart euch das Geld.

Oder will dein Mann ein neues technisches Spielzeug? :-D

Grüßle

Beitrag von tweetyengel 27.12.09 - 14:12 Uhr

Hallo,

wir haben auch einen. Da wir zwei Katzen haben, die scheinbar das ganze Jahr über Fellwechsel betreiben ist der bei uns echt notwendig. Der Trockner entfernt mir alle Haare aus den Klamotten. Und im Juni ist unsere Tochter geboren und da bin ich auch froh über die Zeitersparniss. Ach ja, nicht zu vergessen wie flauschig die Sachen aus dem Trockner kommen. Das bekommt kein Weichspüler der Welt hin.

LG

Beitrag von kja1985 27.12.09 - 14:25 Uhr

Wir haben keinen, für Unterwäsche fänd ich es aber ganz praktisch, das nervt zum Aufhängen. Die grossen Sachen würde ich nicht reintun, da nervt mich das Geschrumpfe.

Beitrag von blume82 27.12.09 - 14:39 Uhr

Hallo,

wir brauchen einen. Mit einem Spuckkind was bis zu 5 mal täglich umgezogen wird und einem Kleinkind das gerade trocken wird für mich ein muss, weil ich auch keine lust habe die kleinen teilchen aufzuhängen.

LG

Beitrag von ajona2005 27.12.09 - 14:41 Uhr

Wir haben damals, als mein Sohn geboren wurde, auch einen angeschafft.

Im Sommer benutze ich ihn nie. Über die Wintermonate fast immer.
Unterwäsche + Socken kommen immer rein, 45 Min und alles ist trocken und kann wieder in den Schrank. Hätte keine Lust mehr, den ganzen Kleinkram aufzuhängen.

Und Sachen, die ich nicht bügel, kommen ebenfalls rein... hole sie warm raus und lege sie gleich zusammen, fertig.

Bettlaken + Bettwäsche kommen auch rein...werden so schön weich und werden danach auch gleich zusammen gelegt und da spar ich mir das bügeln.

Würde nicht mehr auf einen Trockner verzichten wollen :-)

Es kam auch schon oft vor, das ich unbedingt was anziehen wollte, was aber dreckig war... dann halt Schnellwaschgang 30 Min in der Waschmaschine, danach 30 Min Trockner...fertig.

Gerade erst Heilig Abend wieder passiert. Hatte meiner Tochter extra ein Kleid gekauft, sie hatte es vorher anprobieren wollen und ist damit rumgelaufen...heilig Abend morgens wollt ich alle Sachen zurecht legen für später - Kleid schmutzig - also schnell waschen, trocknen - 1 Stunde später fertig. :-)

Beitrag von similia.similibus 27.12.09 - 15:07 Uhr

Ja. Ich brauche - leider - einen. Trockne mit dem Trockner aber vor allem Handtücher, Bettwäsche und Decken.

LG
similia

Beitrag von lampe123 27.12.09 - 15:16 Uhr

Habt ihr einen Trockner?

-Ja!

Braucht ihr den oft?

-Ja, nach jeder Waschmaschine läuft auch der Trockner, außer im Sommer bei schönem Wetter, da kommt die Wäsche draußen auf die Leine.

Ich habe gehört das die soviel Strom fressen?

- Find ich jetzt nicht ünermäßig. Wir verbrauchen zu dritt nach wie vor weniger Strom in unserem Haus wie vorher zu zweit in einer Altbauwohnung ohne Trockner.

Ich möchte meinen Trockner nicht mehr missen. Abgesehen davon das es alles schnell erledigt ist, ist die Wäsche soooo schön flauschig. Ich schmeiß alles rein, außer Wollpullis, die kommen auf die Leine.

LG

Beitrag von dreamer87 27.12.09 - 15:20 Uhr

Hallo,

also wir haben einen Trockner, seitdem unser Sohn da ist.
Gerade jetzt im Winter ist es toll, die Wäsche trocknet ja so wenig und da kommt man kaum hinterher mit dem Waschen.
Jetzt im Winter benutze ich ihn eigentlich nur.
Bevor wir einen hatten, hab ich die Wäsche immer zu meiner Mum mitgenommen... #schein
Und ja, ein Stromfresser ist es #schwitz
Aber man kann auch ganz schön viel Zeit einsparen... und es ist bequem. Grad mit dem Baby vorteilhaft ;-)
Ich möchte ihn nicht mehr missen :-D

LG Anja

Beitrag von kleinerlevin 27.12.09 - 15:22 Uhr

ohhhhh nein

Ich habe gedacht ihr sagt alle

:-) Nein Annette den brauchst du nicht aber das hört sich ja fast so an als ob ich gar nicht ohne kann.

Damals hab ich mich auch ewig quer gestellt als mein Männe unbedingt ein Geschirrspüler wollte weil er keine Lust auf abtrocknen hatte und nun 5 Jahre später würde ich umkommen ohne meinen Uwe ;-)

hmmm
wenn ich an die flauschigen Handtücher denke die meine Freundin auch hat.................. himmlisch
und das Argument mit dem ganzen Kleinkram spricht auch für sich
aber
irgendwas lässt mich immer noch zögern?
Gruß Annette

Beitrag von chatta 27.12.09 - 15:36 Uhr

Ich glaub, Du brauchst keinen. Warum für was bezahlen, wenns auch kostenlos geht? Und wenn Du Platz hast und im Sommer eh draussen trocknest... #schein.

ICH finds unnötig. Hab aber auch a) keinen Platz und b) noch nicht mal ne Geschirrspülmaschine.

:-)
cha

Beitrag von vogelscheuche 27.12.09 - 15:37 Uhr

Im Sommer brauch ich auch keinen, hab aber im Winter keine Möglichkeit die sachen zu trocknen. Außer im Wohnzimmer auf nem Ständer :-(


Ich gebe meinen Trockner nicht mehr her :-D

Beitrag von la1973 27.12.09 - 15:38 Uhr

Ich habe ihn erst, seit meine Tochter auf der Welt ist und möchte ihn nicht mehr missen.
Sicher braucht er relativ viel Strom.
Aber, meine Tochter spuckt recht häufig und ich habe auf einmal sehr viel Wäsche aber nicht massig Kleidung für die Kleine. Ich selber habe auch noch nicht die Kilos runter und meine Garderobe ist daher noch relativ eingeschränkt.
So kann ich etwas waschen und am selben Tag wieder anziehen.
Ausserdem werden selbst uralte Handtücher wieder kuschelig weich.
Auch ich habe Platz für Wäscheständer, trotzdem bin ich an dem Trockner super froh.

Beitrag von olegre 27.12.09 - 15:48 Uhr

Hallo,
ich bin absoluter Trockner-Fanatiker. Ohne geht das nicht mehr.
1. Ich hasse bügeln. Beim Trockner kann ich das nahezu lassen, denn wenn man die Sachen gleich gut zusammenlegt, kann man sich in ganz, ganz vielen Fällen das Bügeln sparen (es sei denn, man ist Banke und braucht wirklich täglich ein sehr gut gebügeltes Hmed/Bluse).
2. Es spart viel Ziet, weil du dir die ganze Auf- und Abhängerei sparen kannst.
Mir ist es das allesmal wert, dafür etwas mehr Stromkosten zu haben.
LG
olegre

Beitrag von rebecca2906 27.12.09 - 15:55 Uhr

Hi!

Seit ich vor knapp 7 Jahren bei meinen Eltern ausgezogen bin, habe ich keinen Trockner mehr. Es geht auch ohne, aber manchmal wünschte ich schon, dass mein Mann und ich uns einen kaufen.

Gerade für Unterwäsche, Bettwäsche und Handtücher. Die Sachen werden da so schnell trocken und kuschelig...

Wir haben uns gerade einen neuen Gefrierschrank gekauft und daher werden wir noch ein bisschen mit nem Trockner warten. Spätestens wenn wir zu dritt sind, möchte ich einen Trockner haben.

Gruß
Rebeca

Beitrag von sandra7.12.75 27.12.09 - 16:34 Uhr

Hallo

Ich habe schon einen ,aber der ist schon 3 Jahre kaputt.Das passierte Zeitgleich mit der Stromabrechnung und in dem Jahr mußten wir 1200 Euro nachzahlen #zitter#schwitz#schock und deshalb habe ich den noch nicht reparieren lassen.Wir sind mit 6 Personen und es geht auch so.Ich habe auch einen grossen Raum wo viel Platz ist.

lg

Beitrag von miau2 27.12.09 - 16:49 Uhr

Hi,
wir haben einen, im Normalfall läuft der einmal pro Woche, zu Zeiten einer Magen-Darm-Grippe mind. 1x täglich.

Im Normalfall würden wir auch ohne auskommen...aber nichts macht Handtücher so weich wie ein Wäschetrockner (na ja, ohne Chemie so weich ;-)). Die Chance, im Garten o.ä. zu trocknen haben wir halt einfach nicht.

Praktisch - na ja, WAS ich darin trockne hätte ich in unter 10 Min. auf der Leine, eben große Teile (Handtücher, Schlafsack, Moltonspucktücher). Alles, wo es mir nicht aufs "schnelltrocknen" oder "weich sein" ankommt kommt auf die Leine - da muss kein stromfressender Trockner ran, damit ich ein paar Minuten weniger Zeit im Keller verbringe.

Aber was im Normalfall noch klappt wäre schon eng geworden, als Max Magen-Darm-Infekt hatte und ich locker 3 x am Tag sein Bett frisch machen musste...da wäre die Alternative zum Trockner gewesen, noch weitere 2 Bettdecken und 3 Bezugsgarnituren zu kaufen...und dafür reicht der Platz in unseren Schränken nicht.

Ich bin froh, das wir einen haben, zwar "nur" Klasse B, war als wir den gekauft hatten das bestmögliche, was erhätlich war (da AEG Electrolux damals bestreikt wurde und als einzige einen bezahlbaren Klasse A im Programm hatten gabs halt nichts anderes in der Zeit...). Wir sind zufrieden und nutzen ihn so wenig wie möglich und so oft wie nötig.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von schneckerl_1 27.12.09 - 17:11 Uhr

Hallo,

wir haben einen, aber ich benütze ihn nur selten.

Leider ist unser schon ein älteres Modell und ein ziemlicher Stromfresser, darum hänge ich die Wäsche lieber auf.

LG

Beitrag von susaheld 27.12.09 - 17:53 Uhr

Nein, wir haben keinen Trockner und ich vermisse auch keinen.
Ich mag keine allzu flauschigen Handtücher, im Sommer und sogar noch im Herbst trockne ich im Garten, was schnell gehen muss im Heizraum und ansonsten im Zimmer. Da wird über Nacht alles trocken.
Einen Trockner empfinde ich als Stromfresser und Energieverschwender und nicht ökologisch.
Ich kann aber gut verstehen, wenn jemand keinen Platz zum Wäsche trocken hat, oder Allergie hat (wie meine Nachbarin), die die Wäsche eh nie draußen trocknen kann oder eine Großfamilie, dass diese sich einen Trockner anschaffen.

Gruß
Susanne

Beitrag von germany 27.12.09 - 17:56 Uhr

Ja, hab einen,
ja, brauche den oft.

Und nein, er verbraucht nicht mehr Strom als Wäsche aufhängen in der Wohnung das kostet nämlich mehr! Hätte ich nicht gedacht, ist aber so.

Hab im Fernsehen einen test gesehen, wo getest wurde was günstiger ist und Wäsche aufhängen ist teurer, da die nasse Wäsche den raum auskühlt und die Heizung dadurch mehr heizt, du hast dadurch also höhere Heizkosten.

Ein Trockner ist grade bei diesen doofen dicken Winterjacken, Jeans, Bettwäsche suw. einfach unersetzlich und vorallem ist die Wäsche dann so kuschelig weich.#verliebt


lG germany

Beitrag von susaheld 28.12.09 - 21:25 Uhr

Hallo Germany,

die Wäsche sollte auch in einem kühlen Raum getrocknet werden. Da kann dann auch ohne Energieverlust das Fenster mal geöffnet werden.

Lg
Susanne

Beitrag von samonira 27.12.09 - 17:59 Uhr

Hi!

Ohne Trockner wäre ich aufgeschmissen, ich schmeiße da ALLES rein (auch Schuhe).

So spare ich nicht nur eine (Riesen-)Menge Zeit und eigene Energie, sondern brauche auch keinen Weichspüler und keinen Strom zum Bügeln.

Insofern hält sich das "Stromfressen" in Grenzen.

Liebe Grüße,

samonira

  • 1
  • 2