Aus gepl. KS wurde Not KS... Und irgendwie lief alles schief. *lang*

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von winni80 27.12.09 - 14:09 Uhr

Hallo,

nun werde ich mal von meinem Geburtserlebnis berichten :-)

Der Termin zur gepl. Sectio wegen BEL war der 17.12.2009...Alles so gut soweit....

Am 14.12 bekam ich plötzlich Nierenschmerzen...
Habe mir nichts weiter gedacht, da ich öfter mal mit den Nieren habe (habe links 2 Nieren und rechts eine)
Am Dienstag wurde es aber nicht besser und bekam abends Fieber... Also bin ich abends gegen 23 Uhr ins KH... Dort wurde dann Blut abgenommen usw... Am nächsten Morgen sagte mir die Ärztin dann, dass sie mich erst mit Antibotikum behandeln wollen und den kleinen erst am 21.12 und nicht am 17.12 holen wollen, falls er auch erkrankt ist....

Da ich aber schon tagelang rum wehte und ich starke Schmerzen hatte, habe ich mich am 16.12 vormittags aus dem KH entlassen. Ich bin dann in ein anderes KH, wo ich ebenfalls wg. KS gemeldet war (Beide sind gleichweit auseinander und wir waren uns nicht schlüssig, im welchen wir denn nun entbinden wollen).
Dort wurde wieder CTG geschrieben, US gemacht und Blut abgenommen... Die Hebamme und Ärztin meinten dann zu mir, dass sie den kleinen am 17.12 trotzdem holen würden, da er ja irgendwann eh raus muß und Zeit schieben gar nichts bringt....
Nach einer Stunde fragte ich nach meinen Blutwerten. Da meinte die Schwester dann, dass der Entzündungswert bei unter 5 normal liegt... Bei 6 oder 7 wird schon geguckt warum er erhöht ist... Habe dann gefragt wie hoch mein Wert ist und da meinte sie bei 95 #schock
Bin dann wieder in mein Zimmer und habe auf die Ärztin gewartet....
Um 16.50 Uhr kam dann die Ärztin in mein Zimmer und meinte "Also Frau xxx, ich mache den KS nicht morgen früh wie geplant..." Toll dachte ich mir, dann muß ich wohl doch bis Motag mit den starken Schmerzen leben... und dann meinte sie "Ich würde den KS gerne sofort machen, denn der Entzündungswert ist sehr hoch, ich rufe im OP an und sage ihn dann wann wir runter können"
Ich war total geklatscht gewesen, denn mit so einer Ausage habe ich gar nicht gerechnet.... Plötzlich bekam ich eine riesen Angst und meinte nur zu meinen Mann "Die können den kleinen doch nicht jetzt holen, einfach so" Von dort an, habe ich irgendwie nur noch geweint... Aus Angst, Freude und Verzweiflung... Ich hatte soviel Angst, dass was mit dem kleinen nicht stimmt und er auf die Intensiv muß.... Die Ärztin kam dann auch gleich wieder und meinte, dass ich um 17.20 den OP Termin habe...
Kurz darauf kam auch schon die Hebamme, sie hat mir die OP Sachen gebracht und den Katheder gelegt....
Sie hat mir dann noch was zur beruhigung gegeben, aber geholfen hat es nicht....
Kurz drauf ging es schon in den OP...
Dort waren alles super lieb und haben mir die Hand und das Gesicht gestreichelt und lieb auf mich eingeredet...
Im Op erklärten sie mir dann, was sie alles genau machen... Den Bauch einstreichen, das Tuch vorhängen, die Beine und Arme befestigt usw... Dann kam auch schon die Narkose und ich war innerhalb 3 sek. weg....

Um 17.36 Uhr wurde unser kleiner Mann geboren....
Um Kurz vor 18 Uhr war die Op schon zu ende....
Leider haben sie mich noch im OP aus der Narkose geholt.... Somit habe ich die vollen Schmerzen gemerkt... Als ich wach war, dachte ich nicht "Ohhh toll, Du hast Dein Sohn geboren" sondern nur "Fürchterliche Schmerzen"
Den ganzen OP habe ich zusammen gejault bis hoch in den Kreissaal, wo ich endlich an den Schmerztropf kam...Aber auch das dauert fast ne Stunde bis er gewirkt hat...
Im Kreissaal habe ich natürlich gleich geguckt, wo mein Baby ist und er lag da in seinem Bettchen.... Die Hebamme hat ihn mir dann auch in den Arm gelegt, dass war super schön :-) Mein 1. Gedanke beim Ansehen war "Du siehst aus wie Dein großer Bruder" :-) Leider habe ich die ersten 1 1/2 Stunden nach der OP alles nur verschwommen gesehen... :-( Übrigens war mein Mann und unser Sohn die ganze Zeit im Kreissaal und haben den neuen Erdenbürger auch gleich begrüßt :-) Mein großer ist unendlich stolz auf seinen kleinen Bruder :-)

Die Ärtztin kam dann nochmal zu mir und meinte dann "Erstmal herzlichen Glückwunsch. Glauben Sie mir, wir haben die richtige entscheidung getroffen... Der Mumu war auch bereits schon 3 cm offen und das LAbor ergab, dass Eihaut und Fruchtwasser sehr stark infiziert waren... Bei der Blutabnahme ihres Sohnes ergab aber, dass er noch nicht infiziert wurde. Die OP ist gut verlaufen und Sie haben ordentlich den OP Helfer geduscht, der durfte ich erstmal umziehen :-) Also sie haben wirklich sehr viel FW gehabt, das hat man selten"

So frühzeitig aus der Narkose mußten sie mich holen, wegen meinem Instabilen Kreislauf...
Es hat sich im Labor herausgestellt, dass ich eine beginnende Nierenvergiftung hatte.... Daher war die Ärztin zum sofortigen KS angehalten...
Die ersten 3 Tage waren Schmerzmäßig die absolute Hölle, hinzu kam auch noch, dass ich Husten bekommen habe :-(

Ansonsten bin ich der Hebamme und Ärztin unendlich dankbar, dass sie richtig gehandelt haben. Und mich und den kleinen vor schlimmeres bewahrt haben... Mit einer Nierenvergiftung ist nicht zu spaßen.....
Auch waren sie alle super super lieb gewesen... Ich hatte ein Einzelzimmer, es wurde sich ganz lieb um mich gekümmert und alles.... Ganz klasse...

Ein KS würde für mich nie wieder in Frage kommen... Denn auch 11 Tage nach dem KS habe ich beim drehen, laufen usw. immer wieder Schmerzen und auch der Bauch ist taub und fühlt sich an wie Wundschmerzen....
Allerdings muß ich auch sagen, dass aufgrund der BEL, dem FW und alles der KS die richtige entscheidung war. Einen Spontangeburt aus BEL wäre für mich absolut nicht in Frage gekommen... Von daher bereue ich die Entscheidung nicht. Und da ja eine NOt Sectio gemacht wurde, wäre normal Geburt eh kein Thema mehr gewesen...

So unterschiedlich sind Krankenhäuser... Die einen wollte noch ne Woche warten und die anderen haben den KS sofort gemacht....

Leider war mein KS kein Traum KS und für mich der absolute Horror gewesen... Aber mein Kleiner Schatz ist kern Gesund und das ist für mich die Hauptsache... Und die Schmerzen gehen auch irgendwann weg... Ich weiß wofür ich sie habe :-p

Daven Leon
geb. am 16.12.2009 bei 37+2 um 17.36Uhr
3220 Gramm
49cm groß
36 cm KU

PS Bei meinem 1. Sohn hatte ich auch 2 Tage vorher schlimme Nierenschmerzen bekommen.... 2 Tage danach kam mein "großer" zur Welt.... Diesmal war es wieder so...
Zufall oder Zeichen?! :-)

Beitrag von myszka76 27.12.09 - 15:40 Uhr

#herzlich Glückwunsch zum Sohnemann.

Mensch, da hast Du was mitgemacht.

Was mich dabei so #schock aussehen lässt, ist die unterschiedliche Behandlung der 2 Krankenhäuser. #zitter

So wie's aussieht, war es allerhöchste Zeit Deinen Sohn zu entbinden. Und die anderen hätten Dich noch 1 Woche schmorren lassen...????? Was sind denn das für Ärzte #schock#klatsch#kratz

Weiterhin gute Besserung! #liebdrueck
#blume

Beitrag von schnuppelschaf1 28.12.09 - 09:42 Uhr

Hallo!

Glückwunsch zur Geburt!

Möchte aber noch was anmerken.
Not KS geht ein wenig anders ab.
Da ist keine Zeit mehr für irgendwelche Erklärungen.

Es war vielleicht eine eilige Sectio-----

Meine Schwester hatte einen Not KS.
Sie wurde im Kreißsaal in Narkose gelegt und dort gemacht,ansonsten wäre meine Nichte heute nicht mehr!Meine Schwester hatte einen Nabelschnurvorfall.

LG Steffi

Beitrag von winni80 28.12.09 - 14:50 Uhr

Hallo, das mag vielleicht sein, aber auch im Ärzte Bericht steht Not Sectio wegen AIS usw. Die hätte mit dem KS auch keine 2 Stunden mehr gewartet.
Kann also nur das schreiben, was mir die Ärztin gesagt hat und was im Bericht steht :-)

Das mit Deiner Schwester ist schon krass #schock aber ich glaube auch dass Ärzte anders beurteilen, als wir Laien...
Das sehe ich ja schon an den Behandlungsmethoden 2 KH.... Wäre mein Sohn nicht an dem Tag geholt worden, dann wäre er wahrscheinlich schwer krank geworden und schlimmeres will ich hier nicht erwähnen oder nachdenken....


VLG

Beitrag von schnuppelschaf1 28.12.09 - 16:37 Uhr

Gut das du in ein anderes KH gegangen bist.

Viel Spaß mit deinem Sonnenschein!

LG Steffi

Beitrag von knoepchen 29.12.09 - 18:44 Uhr

dann man herzlichen glückwunsch und du bist sehr tapfer gewesen solche schmerzen hammer will hoffen das ich das nicht auch irgend wann mal habe !! lg jessy#herzlich