Baby 13 Monate schläft zu viel

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von tina.23 27.12.09 - 14:35 Uhr

Hallo,

mein Sohn hatte zuvor ein sehr gutes Schlafverhalten. Er schlief, und das seit Monaten, ca. 18.30 bis etwa 07.00 früh durch. Mittags schlief er dafür recht wenig, d.h. eine halbe bis eine Stunde maximal.

Jetzt ist es allerdings seit einiger Zeit so, dass er früh bis nach 09.00 schläft, dann macht er Mittagschlaf von 12.00 bis manchmal sogar halb vier. Also wirklich nochmal über 3 Stunden und abends wird er 20.00 spätestens wieder müde und schläft durch bis früh gegen neun.

Klar, es ist sehr angenehm, aber ganz ehrlich...ich mach mir schon ein paar Gedanken, dass er so viel schläft. Gilt das noch als normal oder kann da auch was anderes dahinter stecken? Gibt es hier noch mehr Schlafmäuse? Oder kann es auch ein Entwicklungssprung sein, denn anhänglich und nölig ist er trotzdem überdurchschnittlich?

Besorgte Grüße

Beitrag von cathy1977 27.12.09 - 21:40 Uhr

Hallo,

vielleicht ist es nur ein Phase...
Frag doch mal den Kinderarzt. Bei zu viel Schlaf fällt mir immer Eisenmangel ein. Kann sein, kann auch nicht sein. Kinderarzt kann es heraus finden. Und das wäre ja auch nichts dramatisches, so dass du dir Sorgen machen müßtest.

Meine Kleine schläft deutlich weniger, aber Kinder sind ja verschieden.

lg cathy

Beitrag von chachabings 27.12.09 - 22:10 Uhr

Hi,

bei meinem Kleinen war das auch. Dauerte ca 3. Wochen an.
Der "Spuk" war vorbei, als 2 neue Zähnchen durchkamen..
Vielleicht hat dein Kind auch einen Wachstumsschub und sein kleiner Körper braucht einfach den Schlaf...?!

Hoffe, ich konnte dich bisl beruhigen.

Lg