bin total genervt. weiß langsam nicht mehr weiter...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von amelie488 27.12.09 - 14:52 Uhr

ich weiß langsam nicht mehr weiter... :-(
Ich habe einen sohn, der 4 jahre alt ist. ich habe bei der erziehung meine eltern nie groß rausgehalten, da ich slebst noch relativ jung war und mir auch die erfahrung mit einem kind fehlte. mein sohn geht auch sehr gern zu meinen eltern. nun ist es aber zum teil so ausgeartet, dass meine eltern gegen uns spielen. wir hätten schlecht erziehungsmethoden, nur weil es bei uns einige, wie ich finde, völlig normale regeln gibt usw... was er hier nicht bekommt, bekommt er bei meinen eltern. er bekommt das ganze jahr über alles in den hintern beblasen von denen. geschenke über geschenke usw... was sich bei uns eher in grenzen hält, da es ja noch weihnachten und geburtstage gibt und das kind mittlerweile überhaupt nichts mehr schätzt, da er zum beispiel bei einem einfachen einkauf mit meinen eltern 4 tage vor weihnachten 5!!!! autos bekommt. nun ist es logischerweise so, dass er lieber bei meinen eltern ist, als zu hauseund wenn er hier ist, ist jede zweite frage, wann er wieder zu der oma darf. das tut echt weh :-(:-(
wenn ich aber so handle und sage, dass er mal ein wochenende daheim bleibt, dreht meine mutter so frei, dass sie sagt, er braucht gar nicht mehr zu kommen und zu ihm sagt sie dann, die mutti hat verboten, dass du zu uns kommen darfst, sie ist so böse usw...
wie soll ich mich verhalten???

Beitrag von petra1982 27.12.09 - 15:00 Uhr

sag deinen eltern du bist ihnen dankbar und shcätzt was sie für euch tun, aber es gibt eben dinge die nicht gehen und dazu gehört das sie zu ihm sagt deine mama hat gesagt du darfst nicht.....wie alt ist sie denn?

Beitrag von bille2000 27.12.09 - 15:02 Uhr

Hallo Amelie,

also ich finde das Verhalten Deiner Eltern auch unmöglcih! Man kann sich die Zuneigung eines Kindes soch nciht erkaufen. Und Euch dann zu erpressen, daß er gar nciht kommen darf etc ist das absolut allerletzte!!!

Ich würde mal ein klärendes Gespräch mit Deiner Mutter suchen. Lege Dir für alle Ihre Aussagen gute Antworten parat. Wenn sie sich nciht an Deine Regeln hält, dann darf sie ihn nicht mehr sehen - basta.

Wenn irgendjemand miner Tochter sagen würde "die Mami ist böse..." würde ich ihm aber kräftig den Marsch blasen. Das ist eine Unverschämtheit!

Nur weil Du jung bist, bist Du doch ncoh lange keine schlechte Mutter. Laß Dich nciht verunsichern und geh Deinen eigenen Weg! DeinKind wird es Dir danken.

Bille

Beitrag von brotli 27.12.09 - 15:03 Uhr

hallo
war und ist er denn jedes We bei deinen eltern?
das wäre schon sehr viel dann.
ob es wirklich nur die masse an spielzeug ist, die dein sohn da hinzieht? ich denke er hat einfach eine bindung zu seinen großeltern.

wenn du das weißt, dann schick ihn 4 tage vor weihnachten nicht mit zum einkaufen, laß ihn zuhause,

ich würde ihr sagen, das sie nie wieder so reden darf, das du verbietest das er am WE dahin darf.
und deinem sohn würde ich gar nicht sagen, das er nicht hin darf, sondern das WE verplanen, darauf freut sich doch jedes kind. zoo besuch, spielplatz, eislaufen, kekse backen, so das er nicht dasitzt und grübelt wieos er zuhause sein "muss".
alles ein wenig in grenzen bringen erstmal und das eben den großeltern klarmachen, ich denke sie meinen es nicht böse, sie kaufen einfach und ehrlich, meine mutter kauft gar nichts und das macht auch traurig.

setze deine grenzen in einem klaren gespräch.
l.g.

Beitrag von amelie488 27.12.09 - 15:11 Uhr

Meine Mutter ist 44. Und mein Oshn ist nicht jedes Wochenende dort. Mein Vater arbeitet in Bayern (ca. 400km entfernt). Er kommt alle zwei Wochen nach Hause und da ist es für ihn selbstverständlich, dass mein sohn dahin geht und wenn ich da sage, dass er zu Hause bleibt, ist es tierisch schlimm, ich bin böse und ich würde mein Kind schlecht erziehen. Sie suchen dann alles schlechtes. Genauso, wie die Eltern meines Freundes auch schlecht sind und alles was sie tun und machen mit meinem Sohn ist auch nicht richtig. Und als wir nun zu Weihnachten auch noch bei den Eltern meines Freundes waren, wo sich mein Sohn auch sehr wohl fühlt, war und ist heute noch alles schlimm. Sie haben sogar jedes Weihnachtsgeschenk von uns abgelehnt und gemeint, mein Sohn würde dadurch seelische Störungen bekommen.:-(

Beitrag von sparrow1967 27.12.09 - 15:38 Uhr

Verschwindet aus dem Dunstkreis deiner Eltern - sonst sehe ich schwarz, wenn euer 2. Baby kommt.

sparrow

Beitrag von brotli 27.12.09 - 15:39 Uhr

oh das klingt schlimm.

da hilft wirklich ein klares gespräch ohne das kind dabei.
zumidest würd ich es versuchen, klare ansagen was du willst und nicht willst.

Beitrag von schullek 27.12.09 - 18:05 Uhr

hallo,

sprich im ruhigen mit deinen eltern. eventuell sucht ihr euch ne dritte person, einen mediator, der das gespräch leitet, damit nichts ausartet. ich denke auch das ja bietet sowas an.
generell habt ihr ja offensichtlich deine eltern stark ion anspruch genommen, was sie auch wollten. und sie hatten alle freiheiten mit dem kind. und jetzt ändert ihr das und sie wollen aber weiterhin das alte schema fahren,. sie lieben dein kin offenbar sehr und haben den blick dafür verloren, das sie nur oma udn opa sind und ihr die eltern. dieses gleichgewicht muss wieder hergestellt werden. auch für euer kind. und dafür müsst ihr an einem strang ziehen. stellt regeln auf. jedes zweite wochenende darf er hin. alles, was sie kaufen, bleibt bei ihnen etc.

lg,

schullek