Ich werd oft nicht ernst genommen (23. Ssw)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tuttifruttihh 27.12.09 - 16:36 Uhr

Hallo,

ich habe seit einiger Zeit das Gefühl, dass mich keiner mehr ernst nimmt.

Am Anfang war es noch nicht ganz so schlimm, da hat mir meine schwiegermutter z.b. immer dinge aus der hand gerissen, von denen sie meinte sie wären zu schwer für mich (schwere dinge trage ich sowieso nicht, sie riss mir also quasi alles aus der hand). Ok, damit konnte ich leben.

Heiligabend war dann mein Vater bei uns und fragte, warum wir keine echten kerzen im baum haben. Ich erklärte ihm das wir ja die Hunde haben, ab nächstem Jahr auch ein Kind und es mir einfach zu gefährlich wäre.

Während ich redete guckte ich den Baum an und als ich mich zu ihm umdrehte sah ich, dass er die ganze Zeit Grimassen zog nach dem Motto: Lass sie man reden, sie erzählt eh nur Blödsinn.

Ich war stocksauer und mein Mann zuckte nur hilflos mit den Schultern. Klar, er konnte nix dafür.

Am 2. Weihnachtsfeiertag waren wir dann bei meiner Mutter, mein Vater (sie leben getrennt) war auch da.

Alle gaben meinen Hunden Kommandos, bis ich ihnen sagte, sie sollen es bitte lassen. Die Leute redeten nämlich von allen Seiten auf die Hunde ein (der eine sagte sitz, der andere rief sie im gleichen moment zu sich so dass die beiden nicht wussten was sie machen sollen).

Da fingen meine Eltern an mit „ist doch nicht schlimm, stell Dich nicht so an”, ignorierten mich und gaben den hunden wieder irgendwelche kommandos. da bin ich dann laut geworden und habe ihnen gesagt, dass ich es nicht ok finde. Sie lächelten mich nur mitleidig an.

Um das Thema zu wechseln fragte meine Mutter meinen Vater wie er den Tannenbaum findet. Er sagte schön und sie: „Ja also Saskia (das bin ich) gefällt er nicht”. Das stimmte, wir haben einfach unterschiedliche Geschmäcker, sie mag unseren Baum auch nicht. Daraufhin mein Vater:„ach, die mag im moment garnichts” und mein Onkel:„schwangerschaftsbedingte Hormonschwankungen”. Großes Gelächter.

Ich kam mir vor wie der letzte Depp. Kann sein, dass ich im moment ein bisschen empfindlich bin aber ich hab das Gefühl einige behandeln mich wie eine Behinderte.

Bei so Kleinigkeiten ist es zwar nervig aber ja nicht so schlimm aber wenn es um die Hunde geht für die ich nunmal verantwortlich bin find ichs nicht mehr so witzig.

Habt ihr auch solche Erfahrungen gemacht?

Man, ich hab noch 4 Monate bis zur Entbindung. Wie soll ich das nur aushalten wenn mich kaum einer ernst nimmt und meine Meinung einfach ignoriert und als nicht zurechnungsfähig eingestuft wird?

Zum Glück nimmt mich mein Mann wenigstens ernst, aber der ist selten da, weil er viel arbeitet.
mit meinen eltern reden bringt nix, ich bin ja im moment nicht ich selbst #kratz

Oh Mann....

Liebe grüße von der frustrierten Saskia, die froh ist, dass Weihnachten vorbei ist und sie ihre Familie erstmal nicht sehen muss :-)
und Babygirl Fiona (23. Ssw)
http://buettnersbauchzwerg.soo-gross.de

Beitrag von emily1807 27.12.09 - 16:50 Uhr

das kenne ich, mir wurde am wochenende sogar ein Stuhl aus der Hand gerissen, weil ich ihn zu Seite gestellt habe ;o)


meine mutter schenkt dafür schon Baby-Klamotten - dicke Bodies und dicke Socken - lieb gemeint, aber unser Baby kommt 1. erst im Juni zur Welt und 2. ist da Sommer ....;-)


Wenn es mir zuviel wird , verlasse ich einfach den Raum und lass sie reden, zum Glück ist die Phase der gutgemeinten Ratschlägen vorbei, nachdem ich mal erklären musste, dass mich das nicht die Bohne interessiert

Beitrag von hexlein77 27.12.09 - 16:53 Uhr

Lass dich erstmal #liebdrueck

Ich kenn das nur zu gut! Nur mit dem kleinen Unterschied, das mir das grundsätzlich vorgeworfen wird (das ich nicht Ich selbst bin), auch wenn ich mal nicht SS bin! ;-)

Lass dich von den "alten" nicht stressen! Die merken das wirklich nicht! Und zur Not, wenns gar nicht mehr geht, dreh dich auf´m Hacken um und geh! :-p;-) Vielleicht denken sie dann mal etwas drüber nach! ;-)

Also, kopf hoch! ;-)

Beitrag von karra005 27.12.09 - 16:57 Uhr

Das kenn ich, leider. Ich hatte vor kurzem eine ähnliche Situation. Ich habe meinem bruder beim schreichen der neuen Wohnung geholfen. Er wusste das ich schwanger bin. Ich hab mich sehr zusammengerissen weil in meiner Familie großer Leistungsdruck besteht. Er ist sehr im stress gewesen, weil er die wohnung komplett fertig gestrichen haben wollte(die komplette-ALLE Wände). Als er dann an dem einen tag den Teppich kaufen war und ich alleine gemalert habe(da war ich in der 10.woche) kam er wieder und meinte nur "was, in 2 h hast du nicht mehr geschafft?" Ich habe eine komplette Wand gestrichen. Ich war zu emotional um darauf was zu sagen habe abgebrochen und meine Mutter hat nichts besseres zu tun als ihn in schutz zu nehmen. Ich solle mich nicht so anstellen, ich sei ja nicht krank und auch nicht hoch schwanger. Naja bal bla eben. Das ich in der Woche 2 Kreislaufzusammenbrüche hatte umd wegen schmerzen klagte und mir Sorgen um den krümel mache, hat niemanden interessiert. Ich würde übertreiben und so.
Ich hab das gefühl es gibt nur 2 Sorgen von menschen, wenns um SS geht. die eine Sorte packt dich in Watte und du darfst und sollte nichts mehr machen und die andere Sorte verlangt die selbe leistung von dir wie vor der SS und egal ob du probleme, sorgen oder gar schmerzen hast, das sei schon nicht so schlimm....

Beitrag von baby.2010 27.12.09 - 17:51 Uhr

ach du sch***#rofl(sorry!!!)
was soll das denn erst werden,wenn dein baby geboren ist???? auha! hört sich an wie meine mutter!!!#augen

und: seitdem ich eine eigene wohnung habe,hatte nie echte kerzen am baum,sondern lichterketten. ist einfach sicherer,nicht nur mit tieren und kindern;-)
kann auch mal was passieren,wenn man einfach nur aufs klo geht,wer weiss??????

lass dich bloss nicht unterkriegen;-)kann nur schlimmer werden:-D