Erfahrung: Männer Antidepressivum genommen...trotdem schwanger?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lea100 27.12.09 - 16:52 Uhr

Hallo,

hat einer Eurer Männer ein Antidepressivum genommen und Ihr seid trotzdem Schwanger geworden? Mein Mann nimmt seit kurzem Sertralin Al 50 - und wir möchten gerne schwanger werden. In Internet gibt es unterschiedliche Ansichten - Spermien geschädigt etc.
Eine Aussage zu diesem Medikament ist: keine neg. Auswirkungen bekannt "auf die Spermien".
Dann gibt es Studiene die besagen die Spermien verschlecher sich sehr stark bei Antidepressiva .

Wäre nett wenn ich ein paar Erfahrungsberichte bekommen. Danke -

LG Lea (38J)#herzlich
(mein Beitrag müsste evtl. in Bereich Gesundheit, aber ich glaube das wird dann nicht so oft gelesen. Habe diese Frage bereits schon in einer anderen Kategorie geschrieben, aber irgendwie scheint es nicht so viel Erfahrungen mit dem Thema zu geben. Hoffe IHr könnt mir Infos geben/ hoffe das Urbia Team lässt die Frage in dieser Kategorie erst einmal zu)

Beitrag von drusilia 27.12.09 - 20:56 Uhr

Mein Mann nimmt Citalopram, unsere Tochter ist gesund. Da er aber schon vor der Antidepressivaeinnahme ein schlechtes Spermiogramm hatte haben wir mit Orthomol fertil nachgeholfen (gibt es in der Apotheke).