Schub!? 24 Wochen altes Baby steht Kopf

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kampfkugel 27.12.09 - 17:02 Uhr

Hey!
Mein Kleiner Zwerg steht seit einigen Tagen Kopf...
Ich still ihn voll und er trinkt tagsüber schlecht. Ich muss immer in ein anderes Zimmer gehen wo es ruhig ist und ihn nix ablenkt. Trotzdem setzt er immer wieder ab und fängt bitterlich an zu weinen. Nimmt dann sofort die BW wieder in den Mund, zieht 2 Mal an und dockt wieder ab... Das dauert dann eine ganze Weile bis er endlich richtig trinkt. Hatte schon Angst meine Milch reicht nicht mehr aus... Er möcht auch nicht mehr von der Brust weg, möcht nuckeln und schläft nur noch am Busen ein. Meine BW werden schon langsam wieder wund.
Er schläft auch schlechter, kommt alle 3-4 Stunden in der Nacht. Ausserdem fremdelt er manchmal ganz leicht und ist weinerlich.
Schub? Erfahrungen?
LG

Beitrag von nofretete1983 27.12.09 - 18:26 Uhr

Sarah, morgen 6 Monate, verhält sich derzeit genauso.

Nur was ich im Moment komisch (für mich aber auch widerum gut) finde, ist, das sie heute schon den zweiten Tag zwischen vier und fünf ins Bett will ???!!!! Vorher haben wir sie nicht vor sieben ins Schlafzimmer bringen können.

Würde sie noch durchschlafen, wäre es ein Traum ;)

Ich denke mal das gibt sich wieder.

Ich habe bei meiner Kleinen bemerkt, das sie jetzt das Kreischen lernt und dadadadadadadd und andere laute. Manchmal versucht sie die Knie anzuziehen, fällt aber vorne um, weil sie noch nicht weiss, wie man in dern Vierfüßler kommt. Ebenso versucht sie sich hinzusetzen (auf die Seite rollen und mit dem Arm abstützen und dann hoch) das klappt aber nicht und sie landet auf dem Bauch und dann ist das geweine groß.

Halte durch ;) Unsere Kinder befinden sich in einer aufregenden Phase ;)

LG

Beitrag von funny 27.12.09 - 19:43 Uhr

Hallo!

Klingt nach Schub, so ist unser kleiner Mann auch gerade drauf und er ist Dienstag 7 Wochen alt, also die richtige "Schub"zeit....
vergeht auch wieder, jetzt brauchen sie einfach unsere Nähe...statt dem Dauer-BW-Nuckeln biet ihm doch den Schnuller an.
Ich halte unseren Schatz nach dem Trinken im Arm, er nimmt dann den Schnulli und schläft im Arm ein..

Grüße!

Funny

Beitrag von schmusimaus81 27.12.09 - 22:26 Uhr

Hallo,

ich kann dir zwar keine Tipp geben, dafür kann ich dir sagen, dass es mir gerade genauso geht.

Meine ist gerade 6 1/2 Monate alt (die Wochen zähle ich nicht mehr, müsste aber irgendwas bei 26 / 27 / 28 Wochen rum sein). Sie schläft momentan auch so schlecht. Mit 3 Monaten hab ich mich gefreut, dass sie 7 Stunden durchschläft. Das schafft sie seit ca. 1 Monat überhaupt nicht mehr. Meistens sind es auch 3 - 4 Stunden, die sie am Stück schafft. Dann trinkt sie ca. 30 Minuten (es können aber auch mal 1 1/2 Stunden sein) und schläft dann nochmal ca. 3 Stunden. Dann ist sie entweder wach oder schafft nochmal 2 Stunden zu schlafen. Und das wars dann. Tagsüber schläft sie nur noch auf meinem Arm während dem Stillen oder im Kinderwagen oder im Auto.

Das mit dem Andocken, kurz nuckeln oder trinken und wieder weg, das kenne ich auch. Meistens wirft meine ihren Kopf mit meiner Brust nach hinten und ich schreie, weil das furchtbar weh tut. Das geht dann ein paar Mal bis ich sie von der Brust weg nehme. Sie weint dann zwar, aber das ist mir in dem Moment egal. Wenn sie so trinkt, dann kann sie keinen Hunger haben und zum Spielen ist die Brust nicht da.

Ablenken lässt sie sich während dem Stillen auch ganz arg.

Von daher: Du bist nicht allein. Ich habe vor kurzem auch mal meine Hebamme angerufen und gefragt, warum meine Tochter nachts plötzlich so schlecht schläft. Ihre Antwort war:

1. es KÖNNEN die Zähne sein
2. in dem Alter lernen die Kinder sehr viel und suchen öfter die Nähe zur Mama
3. man trinkt / isst eventuell tagsüber zu wenig und sie werden wirklich nicht richtig satt

Ich selber tippe bei mir auf Antwort 2. Meine Tochter ist seit 1 Woche so furchtbar drauf. Tagsüber nur noch am Rumnörgeln. Das ist kaum zum Aushalten. Das kommt mir fast schlimmer vor als der 19 Wochen Schub. Ich kanns manchmal echt kaum noch hören. Nichts kann man ihr grad recht machen. Dass es die Zähne sind, kann ich mir nicht vorstellen. Sie hat zwar noch keine, aber soooooo arg hat sie es gerade nicht mit ihrem Mund.

Kopf hoch, das wird wieder. Laut meiner Hebamme kann es aber dauern bis sie 9 Monate alt sind und sich selbst vorwärts bewegen können. Na hoffen wir es mal nicht....

Liebe Grüße
Antje