Heftige Sinusitis - was tun?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von katia72 27.12.09 - 18:10 Uhr

Ich habe seit Freitag eine ganz arge Sinusitis. Bis jetzt ist sie nur einseitig, aber so heftig (Kopf-, Zahn- und Beruehrungschmerz), dass ich nachts Paracetamol nehmen musste, weil ich vor Schmerzen nicht schlafen konnte :-(.

Bis jetzt inhaliere ich mit Kamille 3x pro Tag und nehme Meerwasser-Nasentropfen. Und trage ein Stirnband (auch daheim), damit die Stirn schoen warm bleibt (schaut sehr komisch aus ;-))

Habt ihr weitere Tipps fuer mich? Oder besser zum Arzt? Ich denke, dass der mir gleich mal Antibiotika verschreiben wird #zitter

Wer von euch hatte schon mal eine Sinusitis in der SS? Ich hatte uebrigens die letzte vor mehr als 10 Jahren :-[ Und ausgerechnet jetzt wo ich schwanger bin...

LG Katia 32+5

Beitrag von sabrina1980 27.12.09 - 18:12 Uhr

Hallo,

ich habe damals immer Sinupret Dragees genommen....auch in der Ss.

lg
Sabrina

Beitrag von hheldenzeit 27.12.09 - 18:14 Uhr

Hatte ich in meiner ersten Schwangerschaft auch - ätzend!

Aber: mein Arzt riet mir schnell zu Antibiotikum, da der Stress durch die Schmerzen zu arg war (war auch schon in der 35 SSW) und man sich nicht quälen muss ... es gibt viele gut verträgliche Mittel für Schwangere.

Gute Besserung!

Beitrag von katia72 27.12.09 - 18:19 Uhr

Ja, ist vielleicht echt besser mit dem Antibiotikum, denn ich quaele mich schon sehr, va. nachts.

Ich werde morgen mal einen Termin beim Arzt vereinbaren. Mal schauen, was er sagt.

Beitrag von berry26 27.12.09 - 22:42 Uhr

Hi,

vorher würde ich es mit den "normalen" Medikamenten (Sinupret usw.) probieren. Antibiotika würde ich nur im "Notfall" nehmen, wenn nichts anderes mehr hilft.

LG

Judith

Beitrag von dominiksmami 27.12.09 - 18:20 Uhr

Huhu,

geh zum Arzt und lass dir ein geeignetes Antibiotikum verschreiben.

Ich hatte vor kurzem eine Sinusitis, ich hab sie mindestens einmal im Jahr da ich chronische Probleme mit den Nebenhöhlen habe.

Es bringt nichts sie zu verschleppen, lieber gleich einen Riegel vorschieben.

lg

Andrea

Beitrag von -catwoman- 27.12.09 - 18:24 Uhr

du kannst auch gelomyrtol nehmen...

Beitrag von maxi03 27.12.09 - 18:27 Uhr

Hallo,

habe meine SS mit einer starken Sinusitis angefangen und habe das "SS erlaubte" Antibiotikum Amoxillin bekommen und genommen.

LG und gute Besserung

Beitrag von kate1 27.12.09 - 18:39 Uhr

Hallo!
Ich hatte das jetzt leider auch und mir helfen da ganz gut Propolis Tropfen, meine Hebamme hat gesagt ich kann die unbesorgt einnehmen. Die helfen sehr gut, ich habe da leider öfter mit den Nebenhöhlen.

LG kate

Beitrag von berry26 27.12.09 - 22:40 Uhr

Hi Katia,

du kannst während der SS fast alle schleimlösenden Medikamente nehmen. Sinupret(forte), Gelomyrthol und auch Soledum.

Meine Nebenhöhlenentzündung ist nach weniger als einem Tag besser geworden und nach 2 Tagen waren die Beschwerden weg, ausser dem Schnupfen natürlich.

LG

Judith