nagellacke halten nicht und brauchen ewig zum trocknen

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von frauimbestenalter 27.12.09 - 18:31 Uhr

Also jetzt muss ich doch mal fragen, wie das bei euch so ist.
Habe mir für die Feiertage einen knallroten Nagellack gekauft, angeblich für extra langen Halt und so. Mit dem Ergebnis, dass er sogar am selben Tag schon leicht vorne ab ging. Habe das ganze auch extra nochmal mit Unterlack versucht, aber auch das nutzt nichts.
Ausserdem ist er nach einiger Zeit immer nur augenscheinlich trocken, wenn ich dann aber gegen was Hartes stoße, dann habe ich doch gleich ne Macke im Lack.

Benutze allerdings auch nie die richtig teuren Lacke, sind die denn besser?

Beitrag von viva-la-florida 27.12.09 - 19:55 Uhr

Nö, ich benutze meistens auch günstige Lacke und bin gut zufrieden.

Wichtig ist, dass die Nägel trocken und fettfrei sind. Dann eine dünne Schicht Unterlack (nehme ich aber wirklich nur bei rotem Lack), trocknen lassen und dann den normalen Lack drüber.

LG
Katie

Beitrag von pipim 27.12.09 - 21:25 Uhr

Hallo frauimbestenalter,

die ganz billigen würde ich nicht nehmen.

hol dir lieber einen mindestens von nivea und dafür nicht viele.

lieber nur drei verschiedene farben, aber dafür dann hochwertigere.

deine fingernägel müssen fettfrei sein. also nicht unbedingt vorher hände einschmieren.

ich fahr immer vorher mit einem wattepad mit nagellackentferner drüber, damit wird alles restliche fett von den nägeln geputzt.

dann unterlack (wenn dunkel - sonst verfärben sich die nägel) dann ein zwei schichten lack und dann wenns ganz besonders haltbar sein muss eine schicht überlack drüber.

das der lack nicht trocken wird, liegt bestimmt am preis. dort sind eben nicht die neuesten technologien verarbeitet und man muss halt länger sitzen und warten. wenn ich möbel lackiere, sind die auch nicht nach drei minuten trocken.

die einzelnen schichten immer gut durchtrocknen lassen, sonst wirds auch so ein gematsche.

wenn du dir von nivea die bamboo serie holst, umgehst du die meißten probleme die du nennst. die sind nämlich wirklich super stoßresistent und es gibt sie in hübschen farben.

so wenig wie möglich mit wasser machen - das macht den lack auch kaputt (gummihandschuhe zum spülen etc.)

lg pipim

die sich kaum mehr die nägel lackiert

PS: ich verwende meißt klaren nagellack, der sieht schick aus und ist ganz schnell repariert, falls er mal ne macke hat und es springen einem auch nicht gleich alle macken an.

Beitrag von k_a_t_z_z 28.12.09 - 23:59 Uhr



Ich habe immer rote Nägel und benutze NUR die Billigen (Hausmarke Schlecker etc.)

Die Teuren habe ich alle durch - sind keinen Deut besser, im Gegenteil.

Ich nehme meist nicht einmal Unterlack und bei mir hält der Lack (2 Schichten) locker zwei bis drei Tage mackenfrei.

Noch haltbarer: Zwei Schichten Farbe, eine Schicht Überlack.

Ich nehme gerade meist einen dunkelblutroten von "p2", der ist super.

LG, katzz