Hilfffffeeee stets Harnweginfektion

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von lalelula 27.12.09 - 19:02 Uhr

Hallo Mädels,
kennt ihr das?Brennen beim Wasserlassen?Unterbauchkrämpfe etc.und das im 14 Tagesrythmus?Stets Antibiotika ,Blasenspieglung es wurden von meinem Mann und mir Urinkulturen angelegt alles bestens.Habt ihr sowas schonmal hinter euch?Was hat euch geholfen.Wäre für jede hilfreiche Antwort dankbar. ich weiß und mein Urologe wissen echt nimmer weiter:-[

Beitrag von zoellle 27.12.09 - 19:10 Uhr

Hallo

hast du dabei manchmal auch ein Jucken und Brennen in der Harnröhre?

Also ich war, so blöd das auch klingt, auf das Sperma meines Exfreundes allergisch.
Es hat über zwei Jahre gebraucht bis wir da draufgekommen sind, ich hatte 3 Blasenspiegelungen und habe Antibiotika noch und nöcher genommen - alles ohne grossen Erfolg und die Entzündung kam ständig wieder.

Auch wenn's sicher doof ist aber versucht mal ein paar Wochen mit Kondom zu verhüten und schau mal, ob sich was bessert.

Leider kennt bzw akzeptiert kaum ein Arzt dieses zugegebenermassen sehr seltene Problem, mein Urologe sagte mir sogar es gäbe sowas wie eine Spermaallergie nicht aber was soll ich sagen - bei mir war es definitiv so und es half nichts ausser dem "Übeltäter" aus dem Weg zu gehen aber seither bin ich komplett verschont und hatte nie wieder Probleme oder einen Rückfall...

Beitrag von kimchayenne 27.12.09 - 21:03 Uhr

Hallo,
ja ich hatte auch jahrelang Probleme damit,stänig Antibiotika usw. nix half auf Dauer,im Gegenteil das ständige AB hat zusätzlich meine Darmflora geschädigt,das brachte mir dann noch eine nette Darmentzündung ein mit 3 wöchigem Krankenhausaufenthalt.Ich bin dann zu einem Heilpraktiker und habe mich dort in Behandlung begeben,das is jetzt 8 Jahre her und ich hatte seidem nicht eine Blasenentzündung mehr und auch keine Darmprobleme mehr.
LG KImchayenne

Beitrag von bruja2005 27.12.09 - 19:22 Uhr

Also ich hatte immer Probleme mit meiner Blase und Entzuendungen seitdem ich ein kleines Kind war. Nachdem ich dann einen Partner hatte wurde es noch schlimmer nach jedem Sex fast Antibiotika.

Irgendwann hat mir dann mal ein Arzt den Tipp gegeben Cranberry Juice zu trinken und sofort nach dem Sex aufs Klo zu gehen, Pippi zu machen und mich zu waschen.....

Alles total erotisch #augen, aberrrrrrrrr es half. Seitdem habe ich nur sehr selten ein Problem.

Vielleicht hast Du eine Reizblase wegen den ganzen Entzuendungen udn auch die kriegst Du nur weg mit Zeit und Gedult. Dann sind keine Erreger nachweisbar aber es ist als haettest Du eine Entzuendung....

Auch da trinke ich dann tagelang Cranberry Juice und viel Wasser und gehe oft auf die Toilette. Nach ein paar Tagen oder 1 Woche geht es dann besser und ist von einem auf den anderen Tag verschwunden....

Cranberry Juice kriegst Du in Deutschland nur in Feinkost Laeden oder gut sortierten Getraenkehallen. Ist teuer (3-4 Euro 1L)aber ist es mir wert. Wird vertrieben von der Firma Oceanspray (US). Es gibt sie aich in Kapselform in der Apo aber die habe ich nie probiert kann somit nix zu der Wirksamkeit sagen.

Hoffe es hilft Dir,...viel Glueck & gute Besserung

;-)

Beitrag von accent 27.12.09 - 19:39 Uhr

Ja, das kenn ich zur Genüge, bin auch damit oft geplagt.
Was mir hilft:
Trinken, trinken, trinken und entweder "Solidago Steiner" - das ist ein pflanzliches Arzneimittel, oder "menofemina"; das ist ein Getränk aus Cranberry. Regelmässig drei Gläser davon trinken - und Dir gehts bald wieder gut.

Beitrag von lalelula 27.12.09 - 19:47 Uhr

Ich habe schonnnn soooft gelesen,dass Cranberrys Wunder wirken sollen,aber irgendwie glaube ich da nicht dran.Habe schon Urovaxom Impfungen etc etc.hinter mir und nichts half:-(

Beitrag von bruja2005 27.12.09 - 20:09 Uhr

Naja wenn Du wirklich am Verzweifeln bist wuerde ich nix unversucht lassen und ich kann den Cranberry Juice echt nur empfehlen. Stell Ihn in den Kuehlschrank denn kalt schmeckt er anfangs besser.

Versuche es halt, denn schaden kann es nicht... ich hatte vorher auch alles durch mit Monatelangen Pillen schlucken etc.

Gute Besserung !

Beitrag von klene0203 27.12.09 - 22:33 Uhr

Cranberrysaft hilft wirklich...kann Dir auch erklären warum:

Der PH-Wert vom Urin wird dadurch extrem basisch und dieses Milieu vertragen die Bakterien nicht.
Ist ein Versuch Wert...
Ich hatte auch immer Probleme damit, nach der Geburt meiner Tochter hat es sich erstaunlicherweise erledigt.
Aber Cranberrysaft hat mir immer geholfen.

LG Klene




Beitrag von holidaylover 27.12.09 - 21:23 Uhr

ich hatte mir cranberry kapseln in der apo geholt, der saft schmeckte eklig.
lg
claudia

Beitrag von schnuffeline-09 27.12.09 - 22:10 Uhr

Trinke,trinken und nochmals trinken... Blasen -und Nieren sowie Brennesseltee, mindestens 1 Liter Cranberrysaft am Tag und warm einpacken, dann müsst es innerhalb von 3 tagen weg sein;-). Hatte letztes Jahr auch trotz Antibiothika 3 mal das Vergnügen mit:-[. Nachdem es das 4 mal war hab ich es mit der obigen Methode gemacht und hab nie wieder was in der Richtung bekommen. LG und Gute Besserung#klee

Beitrag von sunshine.kolibri 28.12.09 - 18:44 Uhr

Ja, kenn ich nur zu gut! Auaaaaa! #heul Dieses Jahr hatte ich mal keine Blasenentzündung. #huepf Ich beuge jetzt auch so gut es geht vor.
Mir hilft wenn ich merke das es beginnt Blasentee und Harntee zu trinken, viel davon. Ist zwar nicht so sehr lecker, aber immer runter damit. Und Cranberry Saft, so hat man zwischen den Tees auch noch was anderes Hilfreiches zum Trinken. So komme ich auch früh angewendet um die Antibiotika drum herum, brauchte in den letzten Jahren so keine Antibiotika nehmen.

Ansonsten vorbeugen mit z.B.
-viel trinken
-Cranberry Kapseln (z.B. TUIM Urofemin) oder Cranberry Saft (mag ich persönlich nicht so)
-Harntee, Blasentee zwischendurch ist bestimmt auch sehr gut
-Ich persönlich achte immer drauf mich nicht irgendwo auf zu kalten Untergründen zu setzen
-gerade im Winter den Unterleib warm halten, warm einpacken
-nach dem #sex aufs Klo gehen pippi machen wenn möglich

Hoffe ich konnte etwas helfen
LG