Fast 3 und braucht 2 Stunden bis er einschläft,Hilfe!

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von zabou 27.12.09 - 20:32 Uhr

Hallo
mein Sohn fast 3 braucht so ziemlich jeden Abend 2 Stunden bis er einschläft, egal ob er um 7 oder um 8 ins Bett gebracht wird.
Wir lesen noch eine Geschichte vor,er hört eine Kassette und dann ruft er noch 10 mal kommt ebensoviel wieder aus dem Zimmer und will bei vollem Licht schlafen.
Wenn ich andere Eltern höre, deren Kinder älter sind die sogar um 7 ins Bett gehen und dann noch vor 8 schlafen wow.
Wir bekommen in ein paar tagen das zweite Kind und wenn ich dann alleine mit beiden bin ,kann das wohl ziemlich anstrengend werden.
Wie ist das mit Euren Kindern vor allem wenn ihr 2 habt.
Wie kann ich mich durchsetzen?

Danke LG

Beitrag von bae 27.12.09 - 21:00 Uhr

macht er noch mittagschlaf? wenn ja....das solltest du streichen. mein sohn ist auch fast 3 und schläft 10min später nachdem er im bett liegt+2h mittagschlaf. ist einfach typsache. aber bettzeit sollte schlafenszeit sein...was wäre wenn du ihn einfach 1-2h später hinlegst? mach ihm ein nachtlicht ins zimmer...bei voller helligkeit stellt der körper keine"schlafhormone" bereit..zumindest nur sehr sehr langsam..oder lasst die türe offen...ansonsten konsequent ins bett bringen..ein becher wasser noch hinstellen damit dass zumindest kein grund fürs rufen ist;-)

Beitrag von zabou 27.12.09 - 21:06 Uhr

wenn ich ihn kein mittagschlaf machen lasse dann wird es hier sehr nervenaufreibend mit ihm ,erschlaft meist 1-1,5 st.
eine nachtlampe hat er aber ihm reicht sie nicht, warum auch immer ,habe heute den kampf angefangen sie auszumachen und ihm erklärt das er die kleine hat ,reicht ihm aber nicht, es ist ein reinstes Machtspiel wo ich dann auch die Nerven verliere.
LG

Beitrag von bae 27.12.09 - 21:13 Uhr

hat er angst im dunkeln? türe auflassen?mittags 30min schlafen lassen + konsequent sein...anderst lernen kinde leider nicht. mußt dir natürlich sicher sein..dass er keine angst hat.

Beitrag von zabou 27.12.09 - 21:24 Uhr

Angst hat er im Dunkeln ,geht meist nicht in einen Raum wo kein Licht brennt.
Aber dafür hat er ja die kleine Lampe an seinem Bett.
Heute Abend hat er sie direkt in sein Gesicht scheinen lassen und schläft so ein, aber das Große hat er dann doch ausgelassen.
Das mit den 30 Min werd ich mal ausprobieren, in der Kita schlafen sie auch bis sie 5 sind,in sofern kann ich ihm das noch nicht abgewöhnen ( mir tut die Mittagsruhe auch ganz gut)

LG

Beitrag von londonaftermidnight 27.12.09 - 21:02 Uhr

hallo,ich habe zwar zwei kinder ( 3 jahre und 1 jahr) aber ich bringe,wie schon immer,den großen ins bett und mein freund unseren kleinen.beim großen lege ich mich um 19.15 mit hin,ich in mein bett und er in seins,er schläft bei uns im schlafzimmer,und wir hören ein hörspiel,macht er ärger oder will aufstehen sag ich ihm wird das hörspiel aus gemacht und er kann ohne schlafen,das hab ich auch schon ein paar mal gemacht und seitdem klappt es meistens ganz gut, das er so gegen 20.00 schläft und ich wieder aufstehen kann.lg michaela

Beitrag von thiui 28.12.09 - 09:02 Uhr

wenn ich weiss, dass meiner tochter nichts fehlt, dann kann sie noch so oft rufen, ich gehe trotzdem nicht mehr rein. ab und an probiert sie es mal ein paar abende und hampelt ewig rum. das ergibt sich dann aber von alleine, nachdem ich eh nicht komme.

wenn sie aus dem zimmer laeuft, dann nehme ich sie halt an der hand und bringe sie wieder ins bett. ohne gespraeche, oder etwas anderes. einfach nur "schatz, es ist zeit zu schlafen, du gehst jetzt wieder ins bett" das ist dann meine antwort auf alles. ausser es gibt ein wirkliches problem.

lg, siiri!

Beitrag von missswiss 28.12.09 - 16:14 Uhr

Hallo


Wenn dein Sohn 2 Stunden zum einschlafen braucht,
ist er einfach nicht müde..
Es ist verständlich, wenn du um 19.00 Uhr deinen Feierabend willst, aber dein Sohn ist kein gerät, was man ab und aus schalten kann.

Meine Tochter ist erst 2, aber wenn wir Mittagschlaf machen, wird das abends vor 21.30 Uhr nichts, das erspar ich mir dann, egal ob am Mittag 10min oder 2h geschlafen wurde, es wird dann einfach spät am Abend.

Ohne Mittagsschlaf wirds ab 17/18 uhr manchmal knatschig und mit 2 Babys für mich dann auch recht anstrengend, dafür dauerts dann um 19.00 Uhr nur 10 min und sie schläft. Der Abend ist mir wertvoller für mich, als die Stunde Pause am Mittag...

LG