Bettchengröße

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von 556699 27.12.09 - 21:03 Uhr

Hi,

welche Bettchengröße haben Eure Kindergartenkinder?

LG

Beitrag von oceans11 27.12.09 - 21:05 Uhr

Hi,

200 cm x 90 cm! :-) Und trotz aller Unkenrufe ist es ein halbhohes Rutschbett, klappt 1A! :-) Und die Größe braucht Annika, da ihre Puppen sonst keinen Platz haben... *g*

Beitrag von joris 27.12.09 - 21:09 Uhr

Hallo,

im Moment noch 70x140 cm (umgebautes Babybett) Aber ab dem 19. Januar (da wird Mausi 3) gibt es auch ein großes Bett mit 90x200 cm.

LG Anja

Beitrag von sancha01 27.12.09 - 21:11 Uhr

90 cm x 200 cm. Halt ein ganz normales Bett - aber es ist niedrig, falls er mal rausfällt, was ja immer passieren kann.
LG Sancha

Beitrag von susannewerner1 27.12.09 - 21:12 Uhr

Hallo,

200 x 90 cm. Halbhohes Rutschbett, welches evtl. wieder zu einem normalen Bett umfunktioniert wird.

LG Susanne#klee

Beitrag von gepard 27.12.09 - 21:33 Uhr

hallo....


wir haben das kura-hochbett und er schläft prima darin mit seinen 100 kuscheltieren;-)

Beitrag von nicki1820 27.12.09 - 21:47 Uhr

Hallo,

meine Beiden (fast 2 und fast 4) haben nun ein Etagenbett bekommen, 90X200

Liebe Grüße

Beitrag von cori0815 27.12.09 - 21:50 Uhr

90x200 cm, seit er etwas über 2 Jahre alt ist. Seine Schwester (jetzt 2,5) wird allerdings noch etwas länger in ihrem Kinderbett schlafen, denke ich (ist aber schon längst umgebaut zum offenen Juniorbett.

Übrigens: wir hatten nie einen klassischen Rausfallschutz. Stattdessen haben wir ein Duschhandtuch genommen, es zu einer Rolle gewickelt und unter dem Spannbettlaken an der Außenseite fixiert. Unser Sohn und unsere Tochter sind noch nie aus ihrem Bett getrumpelt.
Äh, doch, mein Sohn ist doch einmal rausgefallen: am Fußende #klatsch da hatte ich natürlich keine Handtuchrolle hindrapiert ;-)

LG
cori

Beitrag von 3wichtel 28.12.09 - 08:39 Uhr

Mein 6jähriger liebt seinen Rausfallschutz (so ein Plastikgitter, das unter die Matratze geklemmt wird).
Ich habe ihn mehrfach gefragt, ob das nicht mal raus soll. Immer kam: NEEEEEIIIIIN!!!! Auf keinen Fall!!! ;-)

Beitrag von cori0815 28.12.09 - 21:22 Uhr

Aber ... sag mal, ist das nicht schrecklich unpraktisch, wenn man sich mal abends mit auf die Bettkante setzen will?
Und was sagen seine Freunde dazu, wenn sie mal zum Spielen kommen? Oder steht er da einfach drüber?
LG
cori

Beitrag von 3wichtel 29.12.09 - 10:35 Uhr

Auf die Bettkante setzen geht tatsächlich nicht. Aber Vorlesen und Kuscheln machen wir eh im Elternbett.

Was seine Freunde sagen ist ihm herzlich egal. Da war er schon immer sehr autonom. :-p

Beitrag von alinashayenne 27.12.09 - 22:31 Uhr

Wir haben seit ca. 2 Monaten ein Hochbett (halbhoch) mit Rutsche und es klappt alles prima. Vorher hat Jamie auch schon im "großen" Bett - also ohne Gitter geschlafen, es war sicher auf ca. 50cm Höhe und hatte keinen Ausfallschutz - trotzdem ist er nie rausgefallen. Matratzenmaß ist nach wie vor 90 x 200 cm.

Lg.Nina

Beitrag von zwillinge2005 27.12.09 - 23:19 Uhr

Hallo,

unsere Zwillinge sind 4 1/4 Jahre alt und 114cm groß.

Das Bett ist das Babybett zum Jugendbett umgebaut 70x140cm.

Und bis zum 5. Geburtstag schlafen sie da noch mindestens drin. Warum auch nicht?

Vieleicht gehts auch noch länger, denn sie wünschen sich Hochbetten - aber ich möchte nicht so früh auf ein Hochbett utmseigen (aus bekannten Gründen - Unfallgefahr etc).

LG, Andrea