Baby 7Wochen - und ich bin total unmotiviert zu stillen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von gnomelli 27.12.09 - 21:25 Uhr

Hallo alle miteinander!

Ich hab grad echt ne Krise! Unsere Maus wird scheinbar nicht richtig satt an der Brust. Sie kommt fast stündlich und ich hab dann keine Milch mehr nach mehrmaligem Anlegen. Hab ihr nun schon manches Mal ne kleine Menge (9o ml) Pre-Milch gegeben. Habe deshalb dann aber wiederum ein schlechtes Gewissen. Einerseits geht mir diese ständige Nuckelei an der Brust totalauf die Nerven, andererseits möchte ich aber auch, dass sie an der Brust satt wird und ich es ohne Pre schaffe. Wiss echt nicht, was ich machen soll. Hebamme meinte, ich sollte nachdem sie feritg ist noch abpumpen, aber da kommt nix mehr dann.
Ausserdem kommen links eh immer nur 20 ml und rechts ca. 100 ml, wenn beide Brüste voll sind!
Was kann ich denn tun, damit sie wieder richtig satt wird. Habe noch nen Grossen hier rumspringen, weshalb ich nicht stundenlang rumsitzen und Madame nuckeln lassen kann.

Hat wer gute Tipps für mich wie ich die Milchmenge zusätzlich steigern kann? Stilltee trinke ich schon 2-4 Tassen pro Tag.

Vielen Dank schonmal.

Melli + Florian (*28.3.06) + Maya (übermorgen 8 Wochen)

Beitrag von guste1974 27.12.09 - 21:38 Uhr

Hallo! Ich hab damals immer viel Malz-Bier getrunken und öfters abgepumpt (konnte nicht anlegen) damit die Milchbildung angeregt wird.
Wenn Deine Hebamme keinen Tip mehr hat, fragt doch mal in der Still-Sprechstunde in Deinem Krankenhaus nach.
Viele Grüße!

Beitrag von tina-83 27.12.09 - 21:39 Uhr

Ohje, nur nicht den Mut verlieren!#liebdrueck
Wichitig ist natürlich, immer wieder anlegen. Auf gar keinen Fall Pfefferminze oder Salbei zu dir nehmen, das mindert die Milch. Und viel Stilltee trinken. Ne Freundin von mir hat zwischendurch, wenn die Kleine nicht getrunken hat auch gepumpt, damit der Milchfluss richtig in Gang kommt. Beim Pumpen solltest du dein Baby angucken oder zumindest ein Foto, das hilft.
Mehr Tipps kann ich dir leider auch nicht geben. Ich drück dir die Daumen, dass es bald klappt.

Ich hab zu viel Milch, daher ewig Milchstaus. Und meine Kleine kommt trotzdem alle 2 Stunden.

LG Tina (mit Johanna 8 Wochen alt)

Beitrag von jans_braut 27.12.09 - 22:13 Uhr

Hallo,

die Milch wird bei Bedarf produziert. Das, was du abpumpst, ist nicht das Gleiche, was die kleine Maus raus bekommt. Sie ist einfach effizienter als jeden Milchpumpe.

Nachdem meine gestillt hat, bekomme ich auch nichts abgepumpt. Erst so zwei Stunden oder so nach der letzten Stillmahlzeit. Nun ja, jetzt trinkt sie eh nur nachts - aber sie ist auch schon neun Monate alt.

Du musst für dich entscheiden. Wenn du stillen willst - und das ausschliesslich - dann darfst du erstmal KEINE Pre mehr geben. Solange genügend nasse Windeln da sind am Tag und sie in der Woche auch schön zunimmt, ist ja alles im grünen Bereich. Das Gewicht kontrolliert ja deine Hebamme.

Wenn Du nicht nur stillen magst, die kleine mittelfristig nicht genügend zunimmt, du dich komplett unwohl fühlst, kannst du ja "ohne schlechtes Gewissen" auch für die Zwiemilchernährung entscheiden. Also das was du zurzeit praktizierst. Aber vielleicht versuchst du es testweise zwei Wochen komplett nur mit Muttermilch. Und pump erst nach ein-zwei STunden NACH und VOR einer Stillmahlzeit.

Viel Glück

Beitrag von angeleyz 27.12.09 - 23:07 Uhr

Hallo!

Du musst nicht sofort denken, deine kleine wird nicht satt! Es kann sein, das sie gerade in einem schub steckt und einfach deine milchproduktion ankurbelt!

wie oft kommt sie denn?
stillabstände von 2 std sind leider noch völlig normal und im rahmen, aber so klein wie deine maus ist, kann sich das noch ändern!

wg dem abpumpen, ich kann z.b kaum pumpen, bekomme die milch nciht in den gang, stille aber (ungewollt ;-)) seid fast 7,5 monaten voll, da mein furzi beikost verschmät .... du kannst davon ausgehen, dass nur ca 30% der milchmenge vorher gebildet werden, die restlichen kommen erst beim stillen. wenn du also nicht abpumpen *kannst*, kommst du nie auf die menge,die dein kind trinkt. ausserdem pumpt dein baby nicht, sondern melkt u das ist viel effektiver!

wenn du also vollstillen möchtest,vertrau auf euch und stille immer, wenn sie dannach verlangt, wenn du aber fläschen füttern möchtets, dann tu das ohne schlechtes gewissen, auch das bremst deine milchmenge!

alles liebe

Beitrag von taewaka 27.12.09 - 23:28 Uhr

hi melli,

bitte wende dich an eine kompetente stillberaterin, die dich über die vorgänge des stillens, anlegetechniken und ggf. auch milchbildungssteigernde maßnahmen aufklären kann.

stillberaterinnen findest du auf den seiten der la leche liga und der afs.
entweder regional oder einfach einen mail direkt an la leche liga, deine anfrage wird dann einer beraterin zugeordnet.

stillberaterinnen arbeiten professionell und ehrenamtlich, d.h. es kommen keine kosten auf dich zu.

ich denke, dass dies der effektivste weg wäre zu klären was bei euch los ist und wie du die situation zu euer aller zufriedenheit verändern kannst.

lg

Beitrag von 20girli 28.12.09 - 08:58 Uhr

Mein Sohn kam Tagsüber jede 1 1/2 std...in den Schüben jede Stunde. War schon Interessant zu merken wie schnell 1 std rum ist ;-) War mir vorher nie so klar...

nachts kam er ca. alle 2-3 std. manchmal mehr manchmal weniger.

Das ist alle völlig normal. Pumpen ging bei mir auch nicht...kam nie Milch raus..außer ganz wenig...wenn ich danach gegangen wäre...wäre mein Sohn eigentlich verhungert :-)

Mit an der Brust satt werden wird aber nichts wenn du jetzt zufütterst. Wie hast du es denn bisher geschafft dein Kind satt zu bekommen? Nur durchs Stillen? Warum also sollte es jetzt nicht mehr klappen?

Manche Schübe sind einfach super anstrengend....aber wenn du jetzt flasche zugibst machst du den Bedarf kaputt und dann stellt sich deine Brust nicht richtig ein...und dann hast du wirklich nicht genug Milch.

Ich hatte zwei kleine als ich meinen jüngsten jede Stunde Stillen musste....und zwei große Pubertiernde ;-)
Man kann auch dazwischen mit denen etwas tun...Meine Kids hat es nicht gestört wenn mein jüngster ständig an der Brust war...

Lg Kerstin