Elternzeit

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mausepubi 27.12.09 - 21:44 Uhr

Hallo ihr Lieben,

muss jetzt mal ne ganz blöde Frage stellen:

es heißt doch immer, man muss den Antrag auf Elternzeit spätestens 7 Wochen vor Beginn der Elternzeit stellen. Nun beginnt ja mit der Geburt der 8 wöchige Mutterschutz, d. h. ich habe quasi eine Woche Zeit, den Antrag auf Elternzeit bei meinem Arbeitgeber einzureichen?

Oder kann ich das jetzt schon machen? Aber das wär ja blöd, weil ich ja gar nicht weiß, wann der kleine genau geboren wird?

Oh oh, vielleicht hab ich zu so später stunde auch einfach nur n Denkfehler und ihr könnt mir helfen-wäre supi! :-)

LG

Beitrag von keep.smiling 27.12.09 - 21:48 Uhr

Hallo,
der Mutterschutz beginnt 6 Wochen vor dem errechneten Entbindungstermin. Nach der richtigen Entbindung hast du 8 Wochen Mutterschutz.

LG k.s

Beitrag von zaubermaus2001 27.12.09 - 21:53 Uhr

Hi,

ich denke, du denkst einfach nur zu kompliziert #liebdrueck. Es ist ja kein Antrag, den dein AG genehmigen muss, sondern du informierst ihn lediglich darüber, dass du im Anschluß an den Mutterschutz für ...lange Elternzeit nehmen möchtest. Natürlich kannst du das jetzt schon machen, daher ja auch "spätestens 7 Wochen vorher"! Wenn der Zwerg dann da ist, sagst du deinem AG doch sowieso Bescheid, oder?? Und damit ist dann auch das Elternzeitende zu errechnen...

LG und alles Gute
Steffi

Beitrag von mausepubi 27.12.09 - 22:00 Uhr

Hmm, hab ich wohl wirklich zu kompliziert gedacht... :-)

Hab nur überlegt: wenn der Kleine z.B. am 12. Januar kommt, hab ich noch eine Woche Zeit, also quasi bis zum 19. Januar, um meinem AG Bescheid zu geben. Was wäre dann, wenn ich z.B. länger im KH bleiben müsste, weil irgendwas nicht in Ordnung ist und ich meinetwegen erst 2 Wochen nach der Geburt Bescheid geben kann? Wird das nicht so eng gesehen?
Hach man, sorry aber manchmal denk ich um fünf ecken weißte?

LG Tine

Beitrag von zaubermaus2001 27.12.09 - 22:11 Uhr

Komisch, und ich dachte immer, ICH würde mir zuviel Gedanken machen #rofl. Dein AG weiss aber schon, dass du überhaupt schwanger bist, ja ;-)??

Eigentlich sollte man doch auch im Vorfeld darüber sprechen, wie die Planung nach der Geburt ist. Dein AG muss doch wissen, ob und wielange er Ersatz für dich haben muss #kratz. Klar bist du nicht verpflichtet, vorher was zu sagen, aber absprechen kann man sich doch immer schon vorher.

Was das Bescheidsagen nach der Geburt angeht: Gibt es keinen Partner, Mutter, Schwester o.ä., die das notfalls übernehmen können? Ich finde, das gehört zu einer guten AG-AN-Beziehung dazu, dass die frohe Botschaft schnellstmöglich verkündet wird. Ich stand zwei Wochen nach der Geburt schon mit Maxi-Cosi im Büro zum präsentieren #verliebt!



Beitrag von mausepubi 27.12.09 - 22:18 Uhr

Ach gott, stimmt ja, hab ganz vergessen ihm zu sagen, dass ich in anderen Umständen bin... #rofl *scherz*

Mein AG weiß Bescheid. Hba auch schon mehrmals gesagt, wann ich vorhabe wiederzukommen usw.

Stimmt, ich kann ja auch meinen freund hinschicken. :-)

Tut mir leid, aber bei mir ist das in letzter Zeit oft so: was wäre wenn... Naja, man will ja auch nix falsch machen, gerade wenn es das erste Kind ist.

Gut, aber nun weiß ich Bescheid... und dank dir, dass du in meiner Rübe n bissl aufgeräumt hast... *hihi*

Schönen Abend noch...#liebdrueck

Beitrag von zaubermaus2001 27.12.09 - 22:21 Uhr

Na, dann ist doch alles paletti #rofl.

Darf ich mal fragen, wann es soweit ist??

Beitrag von mausepubi 27.12.09 - 22:39 Uhr

ET ist der 26.01. aber da ich seit 16 Jahren Diabetes habe, muss ich am 12.01. zur Einleitung-das wird wohl bei Diabetikern generell so gemacht.

Ist mein erstes Kind und ich hab echt n bissl Angst. #zitter

Aber raus muss er ja so oder so... #schwitz

Beitrag von zaubermaus2001 27.12.09 - 22:46 Uhr

Wie sagt man so schön: Es ist noch keines drin geblieben ;-). Einfach nicht dran denken, es kommt sowieso anders, als man denkt. Laß es einfach auf dich zukommen und freue dich, dass du dein #baby bald im Arm hälst #freu.

Alles Gute

Steffi

Beitrag von mausepubi 27.12.09 - 23:02 Uhr

Danke, das ist lieb von dir... :-)

Dir natürlich auch alles Gute-du hast ja noch ein bissl Zeit... Also entspann dich schön... und rutsch gut rein.;-)