Unterhalt allein einigen? und wenn nicht möglich?

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von bluegirl-77 27.12.09 - 21:50 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

nun ist es auch bei uns so weit. Ich habe eine neue Wohnung in die ich in wenigen Wochen mit meinen 3 Kindern ziehen werde.

Eigentlich hatte ich gehofft das wir das mit dem Unterhalt für die Kinder selber hinbekommen (gibt ja schließlich Tabellen), aber es gestaltet sich doch schwierig, da er selbstständig ist und nie so genau weiß was er verdient. (er kümmert sich auch nicht wirklich darum, obwohl ich ihn schon mehrmals drum gebeten habe mir zu sagen wieviel es ungefähr im monat ist, ich habe nur einen Steuerbescheid von 2007...)

Wende ich mich nun ans Jugendamt? Oder müssen wir das gemeinsam machen? Einen Anwalt wollte ich eigentlich nicht einschalten, ist eh sehr eng finanziell. Unterhaltsvorschuß wollte ich auch nicht unbedingt beantragen (er kann ja zahlen, zwar nur wenig, aber man muß sich irgendwie einigen oder was festlegen), denn den gibt es ja nur 72 Monate und wer weiß wann ich das mal brauche...

Vielen Dank für Eure Hilfe!
Bluegirl

Beitrag von windsbraut69 28.12.09 - 08:24 Uhr

Solange Du Dich und die Kinder selbst finanzieren kannst, wird sich da niemand einmischen.
Allerdings solltest Du nicht aus den Augen verlieren, dass der Kindesunterhalt nicht DIR, sondern den Kindern zusteht und Du somit nicht verzichten kannst, auch nicht anteilig.

Ich würde mich ans Jugendamt wenden und eine Beistandsschaft einrichten lassen, dann kümmern die sich erstmal um die Einkommensnachweise usw.

LG