Habt ihr überlebt oder ist tatsächlich jemand verhungert?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von zottel 27.12.09 - 22:43 Uhr

Hallo,
Ich muß diese Frage jetzt einfach stellen

Ich arbeite im Lebensmittelbereich, kleines Fachgeschäft ( Delikatessen) mit etwas Tante Emma Laden Charakter.
Also bei uns gibt es auch ganz normale Milch, Butter usw

Vom 21 bis 24 hatte ich das Gefühl das diese geschlossenen 4 Tage einer größeren Katastrophe gleichen.

Also man hat mir oder meiner Chefin mehr als einmal den persönlichen Vorwurf gemacht das wir ja soooooooo lange geschloßen haben.

Die Palette reichte von
" Ohhhh was nehme ich denn alles, was brauche ich denn ihr habt ja 4 Tage zu...bis hin zu Heiligabend um 13.00Uhr..."Wie ihr macht schon Feierabend"
Kunde starrt auf leere Theken, da wir offiziell schon um 12 geschlossen hatten...wie Wochenlang an der Türe stand.

Deswegen würde mich ja mal interesieren wie ihr das so überlebt habt.

Zottel

Beitrag von marionr1 27.12.09 - 22:54 Uhr

Hallo!

Mein Mann hat soviel eingekauft, wir haben nicht einmal die hälfte gegessen.
Das einzige was uns ausgegangen ist, ist das Klopapier#klatsch.

Lg Marion

Beitrag von zottel 27.12.09 - 23:03 Uhr

Hallo MarionMir das Waschmittel, habe ich mir aber von meiner Schwiegerma mitgenommen sonst würde ich morgen unter Bergen Wäsche begraben liegen....naja auch ein schöner Tot.Zottel

Beitrag von ayshe 29.12.09 - 15:56 Uhr

tja, die menge des nötigen klopapiers richtet sich immer nahc der menge des essens, sollte er jetzt wissen.

Beitrag von wirsindvier 27.12.09 - 22:59 Uhr

Hallo

ich war auch noch am 24. schnell einkaufen, aber da auch nur noch die wirklich dringenden Sachen - die ich am Vortag vergessen hatte #augen

Ja und wir leben noch :-D

Aber einen Tag länger "zu" ginge nicht mehr, da doch einiges an "Grundnahrungsmitteln" fehlt #gruebel

Aber ich habe mich auch gefragt, wenn ich in die Einkaufswagen von anderen Leuten geschaut habe - was wollen die mit all den Sachen machen?
Gibts es etwas, was ich nicht weiß?
Müssen wir in einen Bunker?
Machen Geschäfte nicht mehr auf?
Wird alles teurer am 28.12.?
usw

:-D


lg

Beitrag von och.nee 27.12.09 - 23:00 Uhr

Ich habe vorm Laden gesessen und hab an der Tür gekratzt #zitter

Beitrag von zottel 27.12.09 - 23:06 Uhr

Ich gebe dir einen Tip
nimm das nächste mal einfach die Hundeklappe

Zottel

Beitrag von och.nee 27.12.09 - 23:36 Uhr

#kratz Ist das dieses kleine Ding, was im Wind vor- und zurückwehte?

Beitrag von sassi31 27.12.09 - 23:00 Uhr

Hallo,

also diese Frage stelle ich mir immer dann, wenn die Geschäfte aufgrund von Feiertagen länger als 1 Tag geschlossen sind. Die Leute kaufen ein, als wenn es nach den Feiertagen nichts mehr geben würde. Ich kann das überhaupt nicht nachvollziehen. Normalerweise mache ich einen Wocheneinkauf. Nur ganz selten kaufe ich dann ein paar Dinge noch zusätzlich ein. Auskommen würde ich aber problemlos mit den Lebensmitteln vom Wocheneinkauf, so dass ich ein längeres Wochenende locker überbrücken kann.

Mir tun die Mitarbeiter im Lebensmittel-Einzelhandel dann immer arg leid. Das muss doch total stressig sein.

LG
Sassi

Beitrag von zottel 27.12.09 - 23:10 Uhr

Hallo Sassi

Ostern und Weihnachten sind meine persönlichen Horrorfilme.
Ich liebe meinen Beruf, ich mache ihn wirklich gerne

Aber ich würde einfach wirklich gerne mal ganz ruhig Weihnachtsvorbereitungen treffen.
Mein Kind nicht 4 Tage bei Oma schlafen lassen müssen sondern mit ihm Baum kaufen, schmücken, Weihnachtslieder singen usw.
Und nicht heiligabend um 20 Uhr abkacken

Aber ich arbeite diese Tage halt von 5.00 bis um 20.00 oder 22.00 Uhr je nach Vorbestellungen.

Danke für deine Anteilnahme

Zottel

Beitrag von sassi31 28.12.09 - 14:13 Uhr

Hallo,

grauenhaft klingt das. #schock:-(

Ich bin immer wieder froh, dass ich nicht im Einzelhandel arbeite und bewundere alle, die das so geduldig mitmachen.

LG
Sassi

Beitrag von alizeeceline 27.12.09 - 23:01 Uhr

Hallo!

Ich war so froh, dass heute morgen der Bäcker auf hatte. Und Gott sei Dank war noch Wurst eingefroren.

Ich werde doch mal den Rat von meinem Mann beherzigen, einen Vorrat anzulegen, wir haben ja schließlich einen Gefrierschrank.

Also ich weiß jetzt, dass 3 Liter Milch, 2 Toastbrote und 2 Brote und noch ein paar andere Sachen NICHT für 4 Tage reichen. #schein

LG

Beitrag von sternenzauber24 27.12.09 - 23:11 Uhr

Wir haben vernünftig eingekauft, uns ist nichts ausgegangen. Jetzt vor Silvester geht der gleiche Spass wieder los #augen

Beitrag von zottel 27.12.09 - 23:17 Uhr

Hallo,
die Angst kann ich dir nehmen
Samstag ist offen

Zottel

Beitrag von sternenzauber24 27.12.09 - 23:21 Uhr

Ne Du, ich habe nur Angst vor diesen Menschenmassen die einen halb tod rennen, als wenn es nix mehr gäbe.... grausig #zitter

Ich will ja nur mein Silvesteressen haben aber lang vor Silvester besorg ich es #schein

Beitrag von zottel 27.12.09 - 23:26 Uhr

ok, ich gebe zu da bin ich besser geschützt zwischen mir und den Menschenmassen liegt eine 7 Meter langer Theken Schutz Wall

Zottel

Beitrag von kja1985 27.12.09 - 23:13 Uhr

Knapp, aber ja ;) Milch ist ausgegangen, weil die Kinder ständig Milchreis essen wollten ^^ und die Klopapiervorräte sind beängstigend knapp.

Beitrag von stephanieanne 27.12.09 - 23:36 Uhr

Was? Du willst mir jetzt ernsthaft sagen, dass die Meldung, dass es bis 1. April 10 keine Lebensmittel mehr käuflich zu erwerben gibt, FALSCH war? Brüll.

Da wir immer einen 10 Tage Plan machen, war ich tatsächlich am Montag (!) das letzte Mal einkaufen und ich muss vor Donnerstag nicht. Muss mir aber noch gut überlegen, wann ich wirklich gehe, da ich keine Lust habe, von der "Wir müssen jetzt den Laden leerkaufen Front" überrollt zu werden.

Mir ist das auch ein totales Rätsel. Aber auch das, das man 5 Minuten vor Ladenschluss noch seinen Einkauf machen muss.
LG
Anne

Beitrag von windsbraut69 28.12.09 - 06:37 Uhr

Genau so ist es mir ein Rätsel, wie man für 10 Tage im Voraus planen kann oder will, was man ißt.

Sicher funktioniert das, aber ich mag doch heute nicht entscheiden, worauf ich Mitte nächster Woche Appetit "zu haben habe".
Davon abgesehen haben wir zwar für Notfälle Brot eingefroren und das Brot unseres Lieblingsbäckers hält sich auch 3 oder 4 Tage aber Frisches ist doch was anderes und somit reicht mir ein normales Wochenende schon aus, um wieder Bedarf an frischen Lebensmitteln zu haben.

LG

W

PS: das Einkaufen 5 min. vor Ladenschluß wird bei vielen Menschen ganz einfach damit zusammen hängen, dass sie eben selbst auch berufstätig sind und ungünstige Arbeitszeiten haben....

Beitrag von booo 28.12.09 - 07:31 Uhr

ALso bei uns ist es so, dass ich einfach VIEL VIEL mehr geld ausgebe wenn ich alle 2 Tage einkaufen gehe, auf ads was ich spontan lust habe. Daher gibts nen wochenplan, was man wann genau ist wird dann spontan entschieen.

Beitrag von stephanieanne 28.12.09 - 09:09 Uhr

So ist es hier auch. Nach fünf Tagen muss ich los um Milch und Brot zu holen - ein Akt von zwei Minuten.

Es geht nicht so arg um "Lust, was wir essen". Wir sind zu fünft daheim und wenn wir nur essen würden, auf was wir Lust hätten, wären wir mit nichts anderem beschäftigt.

LG
Anne

Beitrag von k_a_t_z_z 27.12.09 - 23:36 Uhr


Kapiere ich auch nicht.

Es gab zwar ein paar Sachen auf die ich spontan Appetit hatte (und die ich nicht kaufen konnte) aber sonst...

Diese Leute haben halt alle keinen Krieg mehr erlebt...;-)
(Ok, ich auch nicht...)

LG, katzz

Beitrag von kleinerlevin 27.12.09 - 23:45 Uhr

Hier ich!
Ich mach die letzten Züge!!!
Ich war auch am Donnerstag nicht los weil ich keine Lust hatte.
Und nun konnte ich soooo lange kein Geld ausgeben wo ich doch "kaufsüchtig" bin.lol
Nein Spaß bei Seite.
Ich bin auch nicht umgekommen.
Aber morgen muuuußßßßßßß ich unbedingt einkaufen.
Meine armen Kaninchen brauchen neue Möhren und wir Brot und Aufschnitt.
Gruß Annette<<<die jetzt schonmal losfährt um morgen früh die erste zu sein

Beitrag von shakira0619 27.12.09 - 23:45 Uhr

Hallo Zottel,

ich frage mich gerade, wie Dir jemand antworten soll, der verhungert ist.

Der könnte Dir doch dann nicht mehr schreiben, oder? #gruebel

Liebe Grüße, Shakira0619

;-)

Beitrag von kleinerlevin 27.12.09 - 23:46 Uhr

aber vielleicht kennst du wen und kannst es ihr erzählen ;-)