Tatort ARD gestern - wer war der Mörder??

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von bella83 28.12.09 - 04:42 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
bin gestern recht früh eingeschlafen.
Wer war denn der Mörder des alten Mannes?

Lg..die bella.

Beitrag von daniko_79 28.12.09 - 07:58 Uhr

Hallo

seine Frau ! Die Beiden wollten sich zusammen das Leben nehmen . Beide saßen auf ihrem Ehebett und sie hat Ihm den Heidelbeerkompott gegeben mit dem Gift drinnen , als sie dann den Kompott essen wollte rief ihre Enkelin und sie kam dann nicht mehr dazu . Der alte Mann ist ohne seine Frau eingeschlafen und nicht wieder auf gewacht , es war geplant das beide gehen .

Dani

Beitrag von bella83 28.12.09 - 13:04 Uhr

Danke.
Mit so einem Ende hätte ich nicht gerechnet.

Lg..die bella.

Beitrag von daniko_79 28.12.09 - 13:22 Uhr

Doch ich schon .. aber eine Zeit lang dachte ich , Leonie hat Ihre Opa erlöst ..

Dani

Beitrag von julchen25 28.12.09 - 09:05 Uhr

Hallo Bella,

naja, eigentlich gab es ja keinen Mörder. Das alte Ehepaar wollte gemeinsam sterben, weil ER sehr krank war und SIE Alzheimer hatte.

Sie hat dann 2x versucht, sich umzubringen, wurde aber immer von dem Kommissar gerettet.

Ganz zum Schluß hab ich fast geheult, weil ich mir gedacht hab: Lasst die alte Frau doch in Frieden sterben - sie will zu ihrem Mann und ihrer toten Tochter...

LG,
Verena

Beitrag von michamama 28.12.09 - 12:42 Uhr

Ging mir auch so, hatte auch gehofft, dass sie zu spät kämen.

Beitrag von lenchen2002 28.12.09 - 15:24 Uhr

Sie hat es zweimal versucht? Da hab ich wohl zwischendurch geschlafen, kann mich nur an den Versuch mit den Tabletten im Auto erinnern... Hilfst du meinem Gedächtnis bitte auf die Sprünge?

Danke LG Lenchen

Beitrag von julchen25 28.12.09 - 19:23 Uhr

Hallo Lenchen,

wie genau sie es ganz am Ende anstellen wollte wurde nicht gesagt, aber es sah doch schon sehr so aus, dass sie sich auf das Grab ihrer Tochter gelegt hat, um zu sterben.

LG,
Verena

Beitrag von lenchen2002 29.12.09 - 19:06 Uhr

Ach ja, stimmt, sie hat erst Blumen hingelegt, jetzt erinner ich mich wieder, danke! ;o)

LG Lenchen

Beitrag von june246 28.12.09 - 21:49 Uhr

hab' ich auch gedacht. Besonders in dem Moment, als sie sich zum Sterben auf das Grab ihrer geschändeten Tochter gelegt hat.

Ich hab' schrecklich heulen müssen.

Aber hätte der Regisseur sie sterben lassen, hätte das sicher als Plädoyer für Suizid gewertet werden können, was ja nicht geht und bla...bla.......

LG
J.