seit 2 Wochen Durchfall - was kann ich denn noch machen??? HILFE!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von yuka 28.12.09 - 07:57 Uhr



Guten Morgen zusammen,

meine Kleine (9 Monate) hat seit 2 Wochen Durchfall (ca. 5 Mal pro Tag, leider auch nachts, mal mehr mal weniger). Der Kinderarzt hat uns nach ca. 5 Tagen InfectoDiarrstopp aufgeschrieben, was kurzzeitig Besserung brachte, aber nicht wirklich viel. Er sagte auch, dass sich die Darmgeräusche eigentlich nicht nach Durchfall anhören würden #kratz. Sie isst und trinkt gut (3 Flaschen pro Tag + mittags Gemüsebrei und abends Milchbrei). Der Kinderarzt sagt, wir sollen das das so beibehalten. Er sagt, so lange sie so gut isst und trinkt, kann das schon mal 2 Wochen dauern. Und jetzt bekommt sie seit gestern auch noch ne Erkältung...sie wirkt insgesamt trotzdem total fit, und der Kinderarzt sagt auch, dass sie nicht ausgetrocknet ist. Obst geb ich grad nicht, da sie natürlich auch nen wunden Hintern bekommen hat :-(.

Was kann ich denn noch machen??? Bringt Heilnahrung etwas???...ich hab in meinem Medizinbuch gelesen, dass es sich dabei eher um "Stuhlkosmetik" handelt...das muss doch irgendwann mal aufhören???

Zähne hat sie bisher auch noch nicht...kann es daran liegen? So lange??? Gibt es was homöopathisches gegen Durchfall? Die Nächte laufen insgesamt grad beschissen (im wahrsten Sinne des Wortes - hab heute nur 2x2 Stunden geschlafen und meine Mann fragt sich, warum das ausgrechnet in seinem Urlaub sein muss :-[.

Oder ein Wachstumsschub????

Sorry, doch recht lang geworden...Ich hoffe, Ihr könnt uns helfen...vielen Dank schon mal im voraus!!!

LG Yuka mit Elli

Beitrag von doreensch 28.12.09 - 08:27 Uhr

Geh doch direkt nochmal zum Kinderarzt mit ihr. Eventuell bringst du einfach eine Stuhlwindel mit damit er die Konsistenz sehen kann.

Beitrag von gg82abt 28.12.09 - 08:43 Uhr

Hi,

bekommt deine kleine noch die Flasche? Wenn ja wechsel vorrübergehend mal das Milchpulver.

Tim hatte letzte Woche auch Durchfall. Kinderarzt sagte solange er trinkt sei alles i.O. sollten bloß das Milchpulver BEBA Sensitive geben das sei Spezialnahrung bei Durchfall.
Ist zwar teuer 600g 12,95€ bei dm aber es hat geholfen.

Alles gute und mach deinem Mann klar das man sowas nicht aussuchen kann.

LG Simone mit Tim heute 3 Monate #verliebt

Beitrag von melka1972 28.12.09 - 08:46 Uhr

Das Problem hatten wir neulich auch. Knapp 3 Wochen bis zu 10x am Tag. Infecto Diarstop hatten wir auch, das ist ja auch kein Medikament sondern nur Enzyme. Nix passiert. Dann noch eine Woche Tiorfan - auch nix. Eine Überprüfung des Stuhlgangs hat auch nix ergeben. Und dann plötzlich von einer Stunde zur nächsten war alles wieder vorbei. Ich hab mir auch große Sorgen gemacht, aber mein Sohn war auch topfit dabei und hat sehr gut getrunken. Kann wohl mal vorkommen hab ich gehört. Solange Dein Kind gut drauf ist und trinkt ist das schonmal super. Ich weiss, man macht sich schreckliche Sorgen. Aber eine Stuhlprobe würde ich auf jeden Fall machen lassen, man weiß ja nie!! Aber vielleicht hilfts erstmal zu hören, dass es anderen auch so gegangen ist. Viel Glück und gute Besserung!!

Beitrag von yuka 28.12.09 - 09:12 Uhr


danke für Deine Antwort! Das beruhigt mich wirklich!

LG, Yuka mit Elli