Wielange dauert die Blutung nach Fehlgeburt ohne AS?wann zum FA?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von fifi85 28.12.09 - 07:57 Uhr

Hallo

Hatte am 24.12 eine Fehlgeburt bei 7+3
Mein FA meinte es solle so raus ohne As

Wielange darf denn die Blutung dauern und wann muss ich doch zur As?

habe am 4.1 noch mal kontrolle beim FA

Heute ist der 5 Tag,glaube viel vom Embrio und allem ist raus es blutet halt noch.

Nicht gerade dass ich am verbluten bin,einfach ne mittlere Mensblutung sag ich mal.

aber das kann ja schon sein,dass es halt etwas länger blutet biss es dann langsam aufhört nicht?

Ich müsse einfach kommen wenn es länger stark blutet.
Was ist stark?wenn es nur noch lauft?

Wurdet ihr bald wieder schwanger?

grüssli

Beitrag von luzibaby 28.12.09 - 08:33 Uhr

Hallo nochmal.

Also bei mir hat es ca 10/ 12 Tage geblutet. Nie stärker als Mens und zum Schluss einige Tage SB. Ich war nicht ganz so weit wie Du ( 7SSW).
Ich warte nun aktuell auf den nächsten ES und habe heute nochmal HCG Kontrolle.
Je nachdem wie hoch Dein Ausgangswert war, dauert dies auch ein wenig, bis er fällt. Das wird Dir Dein Arzt aber sicher auch alles nochmal am 04.erklären.
Manche dürfen es gleich wieder versuchen, andere sollen warten. Hier gehen die Arztempfehlungen auseinander. Ich warte noch eine Mens ab.
Ich habe von vielen glücklichen Schwangerschafdten direkt danach gelesen.
Wann Du es wieder versuchts, ist von Dir, Deinem Mann und Deiner Psyche abhängig, sowie Deinem Arzt.
Solange Du noch HCH im Körper hast, wird es auch noch zu keinem neuen ES kommen.

Alles Gute nochmal,

LG
#blume

Beitrag von lara1977 28.12.09 - 09:23 Uhr

Hallo,

ich hatte auch am 19.10. eine Fehlgeburt ohne AS.

Zur AS mußt du eigentlich nur, wenn du stark blutest, also stärker als die Regelblutung. Oder solltest du Fieber bekommen, dann mußt du natürlich sofort ins KKH.

Ich wurde sofort wieder schwanger. Aber warte zur Zeit wieder auf die natürliche FG.

Liebe Grüße

Lara

Beitrag von fifi85 28.12.09 - 10:03 Uhr

Hallo

also stärker ist es nicht,einfach anders finde ich.

Meinst du das wäre schlimm wenn es noch blutet am 4.1?
Nacht dass der mch gleich zur As schickt!

grüssli

Beitrag von ina175 28.12.09 - 10:08 Uhr

Ich hatte eine FG am 25.11.09, habe am 26.11.09 meine Blutung bekommen und dann für 5 Tage. Jetzt am 27.12.09 meine Mens also ziemlich pünktlich.

Fühl dich gedrückt und ich wünsche dir viel Kraft.

Karina mit Marius (*16.1.07) und #stern#stern im #herzlich

Beitrag von girl08041983 28.12.09 - 10:52 Uhr

Hallo,

ich habe 10 Tage lang geblutet.

Hab jetzt meine erste Mans nach der FG, somit noch nicht wieder schwanger nach FG

Lg Lia

Beitrag von susanne85 28.12.09 - 12:02 Uhr

hallo,

ich habe vom knapp 17 tage geblutet. am anfang stärker wie die periode und etwa 10 tage periodenstark, danach schmierblutungen

zuviel wäre es wenn es läuft ohne aufzuhören... auf dem klo darf es viel aussehen keine sorge

wenn du fieber oder starke schmerzen hast gehst du ins krankenhaus.

ansonsten wird das schon... so etwa in 4-5 tagen sollte aus einer periode , schmierblutungen werden, ganz langsam abnehmen, dann braun werden...

Beitrag von buzzfuzz 28.12.09 - 12:07 Uhr

Hallo

ich hatte eine ELSs und wurde op,mir haben die das baby entfernt und irgendwas am Eileiter gemacht(was genau weiss ich leder noch nicht:-()

Aber an der Gebährmutter waren die nicht dran,habe ganz normal abgeblutut etwa wie bei der Mens.

hmmm...merke gerade,dass dies wohl etwas anders ist als das was ihr durch macht:-(

Wollte nur sagen,dass es durchaus normal sein kann,dasses länger blutet, mein FA sagte bei mir könnte es auch bis zu 10 tagen sein.

Diana

Beitrag von mh1808 30.12.09 - 08:54 Uhr

Hallo Diana,
auch ich hatte eine ELS - wurde am Sonntag Abend operiert. Wenn du deinen Eileiter noch hast (wie ich), ist er nur eröffnet worden, damit alle Zellen entfernt werden können. Lt meinen Ärzten funktioniert dann alles wieder "normal". Hoffentlich.
Blutung kann dauern, ist scheinbar individuell verschieden.

mfg
onlinemaus

Beitrag von buzzfuzz 30.12.09 - 11:45 Uhr

Hi

das tut mir leid:-(

Ich weiss noch nicht mal was de genau gemacht haben.
Im kurz Biref an meinen FA steht drin das er entnomen wurde. Im KHS sagten mir die ärzte: er wurde erhalten.Der andere sagte,er wurde zwar erhalten aber dekappt und verödet,also wie bei einer Sterilisation.

Weiss also noch nichts kokretes:-(

Aber egal wie es war,ich habe ja dann zur not noch einen:-)

Diana