Mercy ist heut weder im Fernseh

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von krokolady 28.12.09 - 08:58 Uhr

Heut in der Sendung zwischen 114.5 und 12.30 Uhr auf MDR soll ein Bericht kommen den wir vor kurzem gedreht haben.

Ich wurde das angemailt, weil die nen Bericht über Therapiehunde, bzw. Mercy als Anfallsmeldehund machen wollen.
War erst nicht so von angetan, aber Mercys Trainerin meinte das sich das konzept ganz gut anhört - also haben wir zugestimmt.

Nur irgendwie hab ich nen ungutes Gefühl.......es soll ja eigentlich um solch Hunde gehen......trotzdem wurd viel über Kimberly geredet.
Hoffe nur die haben den Bericht sachlich gemacht, und drücken nicht auf die Trändendrüse oder machen ne Mitleidsmasche.

Beitrag von snailshell 28.12.09 - 09:06 Uhr

Hier steht was dazu:

http://www.mdr.de/mdr-um-zwoelf/6960895.html

Viele Grüße!

Beitrag von krokolady 28.12.09 - 09:25 Uhr

cool

aber die haben da ziemlichen Stuss geschrieben, lol

"Doch durch viel Aufwand und Hilfe von außen, hat Kimberly einen Epilepsieanfallwarnhund bekommen. Der Main Coon ist eine Retrieverart. Der Vierbeiner riecht den nächsten Anfall und kann so rechtzeitig Hilfe holen."


Lach.....was zur Hölle soll das mit dem Main Coon???????

Die war wohl etwas wirr.......wir sprachen nämlich über unseren Coonie.......2 mal schon als Kimy krampfte legte sich der Kater plötzlich zu ihr - total untypisch für ihn.

Beitrag von snailshell 28.12.09 - 09:41 Uhr

:-D

Das kommt wohl davon, wenn man sich mit der Materie so gar nicht auskennt. ;-)

Beitrag von krokolady 28.12.09 - 09:44 Uhr

naja, aber man muss doch Unterschied kennen zwischen Golden Retriever und Main Coon

Beitrag von snailshell 28.12.09 - 09:48 Uhr

Ja, müsste man eigentlich schon...

Beitrag von lillydiefee 28.12.09 - 11:31 Uhr

Sorry, aber ich kann das auch nicht verstehen wieso du dauernd dein Kind im Fernsehe zeigen musst???!

Beitrag von milou06 28.12.09 - 11:35 Uhr

vielleicht um auf das thema aufmerksam zu machen?

Beitrag von lillydiefee 28.12.09 - 11:38 Uhr

Das geht auch anders!!! Aber gibt bestimmt kein Geld für!!

Beitrag von krokolady 28.12.09 - 11:42 Uhr

Stimmt, Geld gibts nicht dafür......ist ja auch nicht Sinn der Sache!
Aber egal....es muss nicht jeder verstehen welche Ziele ich/wir damit erreichen wollen

Beitrag von krokolady 28.12.09 - 11:35 Uhr

es geht erstrangig um den Hund.........falls du irgendwann mal in die Not kommen wirst, und nen Therapiehund/Servicehund benötigst......dann wärst auch froh wenn man da von den KKs zuschüsse bekommen kann - und genau darum geht es.....das solch Hunde in Deutschland endlich anerkannt werden.

Bisher muss man solch Hunde und die Ausbildungen komplett selber finanzieren......und das sind Kosten zwischen 5000 und 15 000 Euro....je nach Hund und Ausbildung.

Beitrag von lillydiefee 28.12.09 - 11:41 Uhr

Dann reicht es doch denn Hund zu zeigen oder nicht???

Beitrag von monaeaush 28.12.09 - 11:43 Uhr

Und wie soll man vermitteln, wie nötig der Hund ist und wofür er da ist, ohne das Kind miteinzubeziehen? #kratz


Beitrag von lillydiefee 28.12.09 - 11:45 Uhr

Wieso ist es nötig das Kind zu zeigen????!

Beitrag von monaeaush 28.12.09 - 11:53 Uhr

Weil es nicht irgendein Hund ist, sondern der Hund dieser einen Patientin. Und diese ist nun mal ein Kind.

Beitrag von lillydiefee 28.12.09 - 11:58 Uhr

Eben es ist ein Kind!!! Die Sicht der Mutter reicht doch aus und wen sie ins Fernsehen will, soll sie doch!! ein Kind kann noch nicht entscheiden ob es das will oder nicht?! Die Zuschauer haben sicher mehr Verständnis wen eine Mutter aus ihrer Sicht schildert aber das Kind eben nicht zeigt weil sie es schützen will!!!

Beitrag von krokolady 28.12.09 - 11:44 Uhr

toll.....da zeigt man also nen Hund.....und dann?
Es geht ja um das was er tut, wie soll man das sonst darstellen, wenn nicht am Petienten?

Beitrag von lillydiefee 28.12.09 - 11:47 Uhr

Man kann es erklären oder an einer Puppe zeigen was er kann!! Du kannst das ja aus sicht einer Mutter erklären aber es ist nicht nötig das Kind in allen Sendern zu zeigen nur um zu wissen warum es geht!!
Sorry das ist meine Meinung!!

Beitrag von krokolady 28.12.09 - 12:15 Uhr

an mir kann man aber nicht zeigen wie der Hund aufs Kind reagiert.
Ebenso kann man ohne Kimy nicht zeigen das der Hnd immer um sie rum ist und auf sie aufpasst.
Und glaub man......diese Aufnahmen werden alle spielerisch gemacht, und bedeuten keinerlei Stress für Kind oder Hund!

Beitrag von lillydiefee 28.12.09 - 12:23 Uhr

Und ich glaub du redest dir das ein du willst das so sehen!!!
Du presentierst dich mit vollem Namen und allem, deine Sache!!! Dein Kind ist aber zu klein um zu entscheiden das es ins Fernsehen will und um das ganze zu erkären ist es auch nicht nötig dein Kind so zu zeigen!!! Ich bleibe bei meiner Meinung und denke, auch das es vor allem ums Geld geht!!!

Beitrag von krokolady 28.12.09 - 12:29 Uhr

ich habe noch niemals auch nur einen Cent bekommen für solch Bericht! Und auch nix Anderes!!!!

Aber wenn dich Kinder im Fernseh so sehr aufregen, dann beschwer dich doch bei den "Oberen"........Werbung wo Kinder zu sehen sind muss abgeschafft werden.......Kinderfilme wo Kinder mitspielen dürfen nicht mehr gezeigt werden etc etc.

Mir ist es ziemlich egal wie du darüber denkst - ich hab durch diese Berichte schon einiges in Deutschland erreicht und verändert - das Interesse an solch Hunden ist gewachsen, und es werden auch schon 2 weitere Hunde ausgebildet!

Beitrag von lillydiefee 28.12.09 - 12:45 Uhr

Frag dich mal ob du das auch ohne dein Kind zu zeigen erreicht hättest!!!!!!
Das du kein Geld bekommen hast glaub ich dir nicht!! Die vom Fernsehen zahlen für so was ganz gut wie ich zufällig weis :-p

Beitrag von krokolady 28.12.09 - 12:49 Uhr

Ob Du es glaubst oder nicht ist mir ziemlich Latte - ich bekam noch nie was für diese Aufnahmen!
Soll ich dir die Handynmmer oder Mailaddy geben von Thorsten Sleegers bei RTL, damit nachfragen kannst?
Oder willst bei der vom MDR anrufen??Ausserdem steht es öffentlich auf meiner HP - und ich dürfte es ja nicht öffentlich behaupten wenns gelogen wäre.....denk mal das wäre rechtlich sicher nicht ok.

Beitrag von lillydiefee 28.12.09 - 12:55 Uhr

Die Nr brauch ich nicht ich frag einfach meinen Bruder der den Herr Sleegers voin RTL bestimmt kennt und ihn fragt wie hoch den die Aufwandsentschädigung für so einen Dreh ist :-p

Beitrag von krokolady 28.12.09 - 13:04 Uhr

Tu das, er möchte aber bitte auch erwähnen das es da um die Drehs mit Mercy und Kimberly geht.
Denn Andere sind vielleicht so geldgeil und verlangen Kohle dafür - wir haben aber von Anfang an gesagt das wir uns daran nicht bereichern wollen!

Und ansonsten verbitte ich mir Deine Unterstellungen das ich dafür "abkassieren" würde!