Brustentzündung wird schlimmer - Milch fliesst nicht mehr

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von nynne 28.12.09 - 09:32 Uhr

Huhu,

ich leide seit Heilig Abend unter einer Brustentzündung mit bis zu 40,1, Fieber - trotz aller möglichen Massnahmen, schlimmeres abzuwenden, wurde es schlimmer.

Inzwischen ist meine Brust feuerrot und seit 2 Tagen läuft auch keine Milch mehr.
Nun weiss ich nicht, wie ich den Druck loswerden soll?
Habe meine Maus regelmässig angelegt (aua), habe meine Brustwarzen gebadet, um zurückgebliebene Milchreste loszuwerden (hat nicht geglückt)
Habe versucht, in der Wanne auszustreichen
und nun kämpfe ich mit der Milchpumpe.
Gestern abend kamen nach 1 Stunde immerhin ca. 0,2cm in den Becher (mein armes Kind dem Verhungern nahe)
und heute morgen sitze ich und pumpe und in einer halben Stunde kommen 3 Tröpchen zusammen

Bin am Ende meines Lateins.

Der Notazt hat mir ein Antibiotikum verschrieben und gesagt ich soll die Brust weich halten ... was ja nun unmöglich ist,

Bin vollständig am verzweifeln - hat noch jemand gute Tipps?
Was passiert, wenn die Milch nicht mehr läuft?

Danke schon mal.

Beitrag von blume82 28.12.09 - 09:44 Uhr

Hallo,

vor dem stillen ist es sehr gut dir warme Pellkartoffeln in ein Mulltuch zu tun und diese 20 Minuten auf die Brust zu legen, nach dem Stillen sollst du die Brust mindestens 30 Minuten mit Quark kühlen.

Ganz wichtig ist auch das du dich ins Bett legst und dich ausruhst.

Passt dein BH richtig? Legst du dein Kind richtig an?

Wende dich auch an die LLL.

LG

Beitrag von jans_braut 28.12.09 - 11:36 Uhr

Geh bitte nochmal zum Frauenarzt - dringend.
Und dann lass dir die Nachsorgehebamme nach Hause kommen - bezahlt die Krankenkasse in der Regel.

Ich habe meine Brust mit Kühlpads lange gekühlt und vor dem Stillen habe ich sie mit einem Kirschkernkissen gewärmt.
Meine Motte habe ich andauernd angelegt (autsch).

Was ich dir noch empfehlen würde: geh unter der heissen Dusche und versuche dort auszustreichen. Auch wenn du es schon versucht hast.

Lass die Milchpumpe sein - wenn sie zu starkt eingestellt ist, tut es am Ende noch mehr weh. War bei mir wenigstens so.

Ich hatte kein Fieber - nach einem Tag im Bett hat es dann gut geklappt. Und es waren mörderische Schmerzen. Bei Dir dauert es schon viel zu lang. Das ist nich gut. Geh dringend zum Arzt.

Beitrag von nynne 28.12.09 - 11:47 Uhr

Danke für Eure Antworten.
Arzt ist schon informiert und ich erwarte Rückruf (ich wohne in DK, da ist das System ein bisschen anders) - bin ans Bett gefesselt und nicht in der Lage zum Arzt zu gehen - nach 3 Schritten sackt mein Kreislauf zusammen :(

Ich muss dazu noch sagen, dass meine Brustwarze im Prinzip total verklebt ist - da ist ein grosser Punkt mit Blut und der Rest schaut vereitert / trockener Milch aus.
Habe dies schon mehrfach gebadet und alle Tipps der LLL befolgt aber ich krieg das Zeug nicht von meinen Warzen weg - ich denke, das ist das Stauproblem - ich habe einen winzigen Punkt, wo noch Milch kommt - habe in 45min 15ml abgepumpt ... :(
Das Pumpen empfinde ich angenehmer als Stillen - zumal meine Maus schimpft, weil da nix kommt und sich mehrfach losreisst und wieder ran schmeisst und auf die Brust einboxt - das tut dann gleich 10mal mehr weh.

Aber habt Ihr sonst noch Ideen, wie man die Brustwarze quasi wieder "rein" kriegt?

Beitrag von merle08 28.12.09 - 19:29 Uhr

Also beim Stau hilft auf jeden FAll Wärme, für große Wickel ect. hat ich nie groß Zeit, ein warmer nasser Lappen (so warm wie geht) tuts auch vorm stillen und hinterher ein Kühlakku.
Wenn du etwas Zeit hast vorm stillen geh heiß duschen und leg die Maus danach gleich an, aber immer hinterher kühlen.
Und bei den Krusten, naja einweichen, entweder durchs stillen, auch wenns weh tut oder im Wasser und hinterher leicht mit z.B. ner Mullwindel rüberschrubbeln. Ist zwar nciht sehr angenehm, aber wenns hilft...
Wünsch dir alles Gute und das der Spuk bald vorbei ist!!!

Beitrag von deenchen 28.12.09 - 12:03 Uhr

Meiner Meinung nach gehörst du ins Krankenhaus... Damit ist echt nicht zu spaßen. :-(
Wünsch dir auf jeden Fall gute Besserung und das es bald besser wird bzw. du die richtige Hilfe bekommst.

Beitrag von jessica.g1 28.12.09 - 12:46 Uhr

Hallo,

uiuiui! Meine Freundin hatte letztens damit zu kämpfen gehabt und hier auch verzweifelt gepostet. Die hatte auch verdammt hohes Fieber und bekam ein Antibiontikum. Sie hat gepumpt was das Zeug hält aber irgendwie wurde es immer weniger. Obs am Antibiotikum lag, ich weiss es nicht... Sie musste dann wohl oder übel abstillen-auf Rat von FA und Hebamme. Ich würd an deiner Stelle auch nochmal zum FA gehn.


Wünsch dir alles Gute und drück dir die Daumen das es dir besser ergeht!

Beitrag von gslehrerin 28.12.09 - 13:39 Uhr

Das mit dem roten Punkt: kann das ne Blase sein? Die sitzen manchmal vor den "Milchausgängen", die kann man mit einer sterilen Nadel öffnen, tut nich weh. Wenn der Arzt eh kommt, soll es sich die BW mal genau danach anschauen.
Ich würde erstmal daran arbeiten, dass die Milch da raus kommt! In deinem Fall BW vorher baden (zum Aufweichen der Krusten, die du da beschreibst). Kannst du die nach dem Baden abziehen? War bei mir so.
Wenn du pumpst, kannst du die Stelle gleichzeitig massieren? Ruhig auch während des Pumpes das Körnerkissen drauf.

Für danach kann ich dir wärmstens "Retterspitz äußerlich" als Umschlag empfehlen.

Ich drück dir die Daumen.

LG
Susanne

Beitrag von nynne 28.12.09 - 14:14 Uhr

Nein,
das ist eingetrocknetes Blut.
Hatte mit der Brust schon vorher kleine Problemchen, z.B kam da auch mal gut Blut statt Milch raus. Ists riesen Schock, wenn das Kind plötzlich das ganze Blut wieder ausspuckt.

Hab gleich nen Termin zum näheren draufgucken - hoffe, da kommt was bei raus ... drückt mir die Daumen.