Silvester- warum ist das immer so... LANG!

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von nettle30 28.12.09 - 09:52 Uhr

Guten Morgen

Zu Beginn sei gesagt:
Wir haben eine große Clique.
Wenn man alle zusammenzählt sind wir ca. 30 Erwachsene und 30 Kinder, die mit den Jahren dazugekommen sind.

Ich bin jetzt das 6.Mal in diesem Jahr dabei, da es auch hauptsächlich die Freunde meines Mannes sind - von früher her noch (Schule, etc.), aber ich fühle mich bei denen auch wohl, aber nicht immer!!

Nun ist es dieses Jahr wieder so, dass die eine Silvesterparty machen möchten mit all' den Kiddies.
Ich würde dieses Jahr aber auch gerne mal wieder was anderes machen, wie z.B. in unsere Stadt gehen oder ich wäre auch gerne mit ein paar einzelnen aus der Clique unterwegs gewesen. Doch als ich das vorgeschlagen habe und dabei erwähnt habe, dass ich unsere Jungs meinen Eltern geben würde - über Nacht- wurde ich dumm angeschaut und es kamen so Sprüche wie:

"WAS, Silvester die Kids abgeben- nein, auf keinen Fall!"

Tja, aber ICH soll jetzt zum 6.Mal Silvester nach deren ihrer Vorstellung mit machen. Da sage ich für mich auch:

nein, auf keinen Fall!
Ich habe keinen Lust auf "Kindergeburtstag-Feeling" an Silvester!
Versteht mich da jemand von euch und denkt vielleicht auch so drüber?

Mir ist es auch viel wichtiger, dass meine Jungs an Silvester einigermaßen zu normalen Zeiten ins Bett kommen. Warum soll ich sie mit Zwang bis 0.00 Uhr wach lassen? Was habe ich davon- zumal sie ab 21 Uhr sowieso schon quengelig sein werden- zumindest der Kleine mit 2 Jahren! Sie können ja sowieso nichts mit den Knallern anfangen- im Gegenteil- letztes Jahr hatte Noah sogar Angst!

Jetzt kommt leider hinzu, dass mein Mann natürlich unbedingt zu seinen Freunden hingehen möchte. Auch mit den Kindern und dem ganzen drumrum.
Er versteht mich nicht!
Also werde ich wohl Silvester alleine verbringen müssen...

Was sagt ihr denn dazu?

Was soll ich machen- ich bin echt traurig über diese Situation- vor allem, weil ich mich schon so oft nach den Plänen der anderen gerichtet habe. Doch ich habe doch auch ein Leben mit meinen Wünschen und Vorstellungen.
Warum soll ich immer klein beigeben.
Mein Mann sagt immer- Beziehungen (Freundschaften) funktionieren nur mit

GEBEN UND NEHMEN.

Klar, doch ich gebe zuviel und darf nie was nehmen, wißt ihr wie ich meine?
Und wenn ich mich dann mal äußere, werde ich "dumm" angemacht! Kann das sein?

Marie

Beitrag von seahorse 28.12.09 - 10:01 Uhr

Hallo,

man kann es sehen wie man möchte! Noah wird bestimmt viel Spass haben mit den Kids. Ich würde das mit den Zeiten zu dieser Zeit nicht zu eng sehen.

Auf der anderen Seite, werden die Kids immer älter und ihnen auch wichtiger Silvester mit euch zu feiern, d.h. die Möglichkeit für euch was zu unternehmen wird immer schwerer.

Ich habe 1 mal Silvester ohne meinen großen verbracht und war danach traurig darüber.

Wie gesagt, gerade Noah hätte mit Sicherheit Spass, aber irgendwann wollen die Kinder auch Silvester mit Mama und Papa feiern, dann ist es schwerer etwas anderes zu unternehmen.

Wir lassen unseren großen im übrigen immer bis 22:30-23 Uhr schlafen, wecken ihn dann und fangen an zu feiern, sonst wäre es zu viel für ihn

Beitrag von bezzi 28.12.09 - 10:13 Uhr

Das ist eine Sache zwischen Deinem Mann und Dir.
Dein Mann möchte gern da hin, Du nicht.
Diskutiert miteinander und findet einen Kompromiss.

- Ihr geht dieses Jahr noch zusammen hin, nächstes Jahr macht ihr gemeinsam was anderes
- Ihr feiert Silvester getrennt...

Beitrag von emmapeel62 28.12.09 - 10:26 Uhr

Das ist eine Sache zwischen Dir und Deinem Mann - ihr müsst das klären. Den anderen aus Eurer Clique gefällt, wie gefeiert wird. Entweder ihr beide feiert dort mit, oder ihr lasst es. Warum sollen sich 29 Leute nach deinen Vorstellungen richten ?

Beitrag von nettle30 28.12.09 - 10:33 Uhr

Ich habe doch gar nicht geschrieben, dass sich alle nach meiner Nase richten sollen!!!

Ich habe lediglich gesagt, dass ich auch mal gerne etwas anderes machen würde und nicht immer das gleiche!!!

Ich habe in dieser Clique schon so oft meine Wünsche in den Hintergrund gestellt- warum soll ich das dieses Mal wieder tun!?

Beitrag von emmapeel62 28.12.09 - 10:50 Uhr

Nein, dass sollst du nicht , aber es ist trotzdem eine Sache zwischen mit Dir und Deinem Mann. Sage ihm klipp und klar, dass du keine Lust auf "Kindersilvester" hast. Eure Clique möchte gerne so feiern wie immer, wenn Dir das nicht gefällt, musst du Deinem Mann sagen, dass du nicht mitfeiern und lieber etwas anderes machen willst.

Beitrag von nettle30 28.12.09 - 11:05 Uhr

Ich weiß, dass es eine Sache zwischen mir und meinem Mann ist.
Er möchte auf jedenfall hingehen- ich nicht!
Silvester wird somit getrennt stattfinden...

Deshalb habe ich hier ja auch mitunter einen Thread aufgemacht um Euch zu fragen, wie ihr so darüber denkt.

Ich wollte einfach nicht alleine sein mit meinen Wünschen- ich wollte verstanden werden, wenn ich hier schon von keinem Verständnis erhalte...

Beitrag von birkae 28.12.09 - 10:38 Uhr

Du schreibst, du würdest gerne mit ein paar Leuten aus der Clique allein was unternehmen. Hast du mit ihnen denn schon darüber gesprochen? Wenn du allein diesen Wunsch hast, ist die Idee doch sowieso nicht umsetzbar.

Wenn dein Wunsch auf Kinderfreies Sylvester größer ist, als alles andere, sage deinem Mann klipp und klarr, dass du dich die letzten 6 Jahre untergeordnet hast und jetzt auch mal das machen möchstest, was du möchtest- er soll entscheiden, ob ihm Sylvester mit der Clique wichtiger ist, als mit seiner Frau! Aber du solltest dir auch bewußt sein, dass Männer gerne aus dem Familienalltag ausbrechen wollen, um mit Freunden etwas zu unternehmen. Und da fällt die Wahl zwischen Freunde und Frau mitunter gegen die Frau aus. Wenn du damit Leben kannst, ist es in Ordnung. Aber lasse dich nicht unterbuttern. Man muss als Mama nicht immer und Überall auf andere Rücksicht nehmen. Ein gewissens Maß darfst du weiterhin egoistisch sein! Plane dein Sylvester so, wie du es möchtest. Endweder, dein Mann macht mit - weil er einsieht, dass nicht nur er Jahr für Jahr seine Art der Feier bekommt, sondern du jetzt auch mal drann bist - oder er macht nicht mit, weil Männer nun mal noch egoistischer mit ihren Wünschen sein können...#schein

LG
Birgit

Beitrag von nettle30 28.12.09 - 10:47 Uhr

Hallo Birgit

Ich hatte schon einige Male ein Gespräch mit zwei Mädels aus der Clique, die auch mal Interesse an einem "kinderfreien" Silvester hatten.
Doch leider haben diese ihre Meinung schlagartig wieder geändert...

Danke für Deine Antwort.

Beitrag von curlysue1 28.12.09 - 11:15 Uhr



Im Endeffekt müsst Ihr es wissen, ich persönlich und Gott sei Dank auch mein Mann, möchten Silvester nicht ohne unsere Kinder feiern.

Unsere Kleine 2 Jahre alt, hält das aber auch locker aus, wir schlafen halt Nachmittags nochmal.

Ich würde meinen Kindern und meinem Mann nicht das Fest verderben.

Beitrag von nettle30 28.12.09 - 11:20 Uhr

Wenn ich mit meinem Mann und den Kids alleine wäre, z.B. hier zuhause, wäre es für mich auch anders!
Dann würde ich das auch ganz anders sehen, aber wenn ich an das ganze Geschrei und dieses Durcheinander der anderen Kinder denke, bekomme ich zuviel und habe alles andere als Lust auf diese Party!!

Ich habe das halt schon so oft mitgemacht und weiß wovon ich rede!

Leider möchte mein Mann nicht mit seiner kleinen Familie zuhause alleine bleiben- er braucht das ganze Theater- ich aber nicht!!!

Beitrag von curlysue1 28.12.09 - 13:32 Uhr

Es ist immer schwierig wenn zwei Menschen unterschiedliche Dinge gut finden, allerdings finde ich diese Überlegungen nun relativ kurzfristig.

Ich liebe Kindergeschrei und deswegen gehe ich auch gerne auf Kinderfasching oder ähnliches, ich brauche den Rummel, aber da müsst Ihr wohl ganz alleine eine Lösung finden die passt oder auch irgendeinem von Euch nicht!

Viel Spaß dabei.

Beitrag von puscheline 28.12.09 - 11:24 Uhr

Hallo!
Erst mal hoffe ich das ihr gemeinsam noch einen Weg finden werdet das ihr beide damit gut leben könnt. #liebdrueck
Zu mir persönlich kann ich nur sagen das ich 30 Jahre ohne Kind gefeiert habe und seit dem (9 Jahre) mit Kind. Und möchte es auch nicht missen und werde es so lange noch genießen wie er mit uns feiern möchte...
Ich gehe davon aus das es in ein paar Jahren so sein wird das er mit Freunden feiern möchte, von daher ist das Ende schon abzusehen. ;-)
Für MICH und meinen Mann ist das genau richtig so.
Ich persönlich würde mir allerdings wünschen das wir so eine Clique hätten um zusammen zu feiern, da wir Sylvester (vermutlich) zuhause feiern.
Viele Grüße,#stern
Claudia

Beitrag von sonnenstrahl1 28.12.09 - 11:48 Uhr

Hallo
Da musst du dich wohl mit deinem Mann einigen.

Ich habe kein Problem keine Kinder zur Oma und Opa zu geben. Sie sind es von klein auf gewöhnt ABER an Silvester würde ich es nicht machen. Da gehören sie für mich einfach dazu. Wir haben auch eine Große Clique mit vielen Kindern. Dieses Jahr feiern sie in einem Ort wo wir ohne Auto nicht hinkommen. Da ich aber auch was trinken möchte feiern wir einfach mit dem Patenonkel meiner Großen und seiner Freundin bei uns zu Hause. Das haben wir letztes Jahr auch so gemacht.

Frag doch einfach mal die anderen Freunde ob sie mit euch in die Stadt gehen möchten.

Ansonsten musst du es mit deinem Mann klären.

LG
Jelena

Beitrag von mother-of-pearl 28.12.09 - 11:58 Uhr

Ich kann dich verstehen. Ich würde auch lieber mit unseren Freunden, aber ohne Kinder feiern. Die Einen denken eben so - und die Anderen so.

Bei uns ist es in vielen Familien immer noch so, dass kleinere Kinder da sind, für die eben auch nicht immer ein Babysitter an Silvester gefunden wird. Uns geht es da dieses Jahr ähnlich. Wobei unsere Jüngste immerhin schon 6 ist und bei einer Feier nicht mehr beschäftigt und "aufgepasst" werden muss. Vor allem dann nicht, wenn noch andere Kinder in ihrem Alter da sind. Aber ganz ohne Kids können wir dieses Jahr auch nicht feiern, weil wir nun mal leider keinen Kindersitter haben.

An deiner Stelle würde ich die Kids zu deinen Eltern geben, wie du es wolltest. Und dann könnt ihr doch trotzdem zu dieser Eltern-Kinder-Party gehen. Nur ihr eben ohne Kinder. Da könnt ihr entspannt sitzen bleiben und am Champus nippen, während die anderen Eltern sich mit ihren evlt. heulenden und nervenden Kindern herumplagen ;-) Sowas könnte ich, glaube ich, sehr gut genießen #schein

LG
MOP

Beitrag von angelzoom 28.12.09 - 12:32 Uhr

Deshalb feiern mein Mann und ich dieses Jahr getrennt Silvester. Er bei seinem Bruder mit dem Großen zusammen und ich bleibe mit den beiden anderen zu Hause, weil ich einfach meine Ruhe haben will.
Es ist ja nur Silvester und nicht irgend ein richtig wichtiges Fest.

Von daher.

lg Janette

Beitrag von glu 28.12.09 - 13:13 Uhr

Also ich kann Dich verstehen, sehr gut sogar!

Ich möchte auch mal auf ne Party gehen wo KEINE Kinder sind. Gut, Silvester ist es gar nicht so leicht einen Babysitter zu bekommen, aber das geht ja das ganze Jahr über, überall werden die Kids mit hingeschleift.

Feiert einfach getrennt und gut ist!

lg glu

Beitrag von hummingbird 28.12.09 - 18:35 Uhr

?
Ist es nicht dein 1. Silvester mit Kind?

Beitrag von kja1985 28.12.09 - 18:58 Uhr

Igitt Kinder #schein

Beitrag von 17876 28.12.09 - 19:46 Uhr

Das aus deinem Munde#schein

Beitrag von kja1985 28.12.09 - 20:14 Uhr

Wenn du wüsstest #schein

Beitrag von glu 28.12.09 - 20:27 Uhr

Und? Deshalb kann ich doch schon auf Party gewesen sein wo andere ständig ihre Kinder mit hin schleppen, was mich ziemlich nervt!

Beitrag von kja1985 28.12.09 - 20:29 Uhr

Echt? Warum? Solangs keine Swingerparty ist stören mich Kinder da nicht.

Beitrag von glu 28.12.09 - 20:42 Uhr

So lange es erzogene Kinder sind stört es mich auch, leider kenn ich davon nicht so viele!

Beitrag von kja1985 28.12.09 - 21:24 Uhr

Achso. In meinem Freundes- und Familienkreis sind alle Kinder sehr lieb. Da kommt auf Feiern auch immer einiges zusammen und die laufen dann in grossen Rudeln umher und beschäftigen sich miteinander. Ich lass meine Kurzen dann auch immer rennen, notfalls wird eines der "grösseren" Kinder zur Betreuung rekrutiert ;-) Aber sowas findet bei uns auch selten in kleinen Wohnungen statt, sondern in Haus oder Hof, wo genügend Platz ist, dass man sich aneinander nicht stört.

  • 1
  • 2