Was nach schlimmer Magen Darm Erkrankung kochen?

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von silber0605 28.12.09 - 10:04 Uhr

Hallo Mädels,

ihr müsst mir helfen. Ich habe keine Ahnung was wir kochen sollen. Christina ist in der Nacht v. Heilig Abend sehr krank geworden (Magen Darm hab berichtet).
Vorletzte Nacht hats dann meinen Mann und mich total erwischt :-( Gestern haben wir nur in den Seilen gehangen und geschlafen.
HEUTE müssen wir aber wieder was essen, was leichtes, aber ich weiß nicht was. Ich hab vieles an Gemüse da, aber Gemüsesuppe find ich vielleicht noch zu viel. Oder Fleisch? Oder so ein Hähnchenfilet auskochen? Was esst ihr so wenn ihr total den Magen verdorben hattet (totales erbrechen und durchfall), bzw. noch habt?

Danke für eure Tipps
LG
Silvia

Beitrag von piensje20 28.12.09 - 10:30 Uhr

Guten morgen!

Hm, hast du denn richtigen hunger? Ich kenne das von mir, dass ich meistens erstmal keine Lust habe, richtig zu essen. Und wenn dann höchstens auf Butterkekse. Viel trinken ist jetzt wichtiger!
Hab letztens gelesen, dass man bei Durchfall gerapelte Karotten und Äpfel essen soll.

Sorry, konnte nicht wirklich helfen. Wünsche dir auf jeden Fall gute BEsserung!!

#herzlich Piensje

Beitrag von mirabelle75 28.12.09 - 10:37 Uhr

Hallo,
wenn ich krank bin und auch einen flauen strapazierten Magen habe koche ich immer eine Kartoffel-Karotten-Suppe. Das ist sehr bekömmlich.
Als Frühstück empfiehlt sich neben Tee und Zieback auch Porridge - also gekochte Haferflocken. Das ist sogar für Menschen geeignet, die chronische Darmreizungen haben - also wirklich ganz unbedenklich zum Essen!
Liebe Grüße

Beitrag von nastja23 28.12.09 - 13:16 Uhr

ich würde auf jeden fall mal ne suppe machen,damit der magen und darm nicht so gereizt sind und sich wieder langsam an nahrung gewöhnen...wenn es mittags gut "läuft",dann kann man abends schon festere sachen zu sich nehmen...

Beitrag von sassi31 28.12.09 - 13:58 Uhr

Hallo,

Möhrensuppe ist sehr gut bei Magen-Darm-Erkrankungen.

Ich esse ansonsten noch Reis, Zwieback, Nudelsuppe (wenns bergauf geht), Reiswaffeln und Maiswaffeln.

LG + gute Besserung
Sassi