Kondens oder Ablufttrockner????

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von druschi 28.12.09 - 10:20 Uhr

Huhu zusammen,

meine Frage steht ja schon oben, was könnt ihr mir empfehlen und welche Marke könnt ihr mir empfehlen???? Wir würden gerne nicht so viel Geld ausgeben....

LG Druschi

Beitrag von bezzi 28.12.09 - 10:28 Uhr

Wenn Du die Möglichkeit hast, einen Abluftschlauch nach draußen zu legen, dann auf jeden Fall einen Ablufttrockner.

- Ist billiger in der Anschaffung
- braucht weniger Strom
- bringt die feuchte Luft komplett nach draußen (ein Kondenztrockter gibt viel Feutigkeit an die Umgebung ab, Schimmelgefahr)

Bestimmte Marke kann ich nicht nennen, da Du wenig ausgeben willst.
Wir haben Miele und sind zufrieden.

Beitrag von sparrow1967 28.12.09 - 15:28 Uhr

>>- braucht weniger Strom
- bringt die feuchte Luft komplett nach draußen (ein Kondenztrockter gibt viel Feutigkeit an die Umgebung ab, Schimmelgefahr)
<<

Kommt immer drauf an, welche Ernergieeffizienzklasse man nimmt.

Unser Kondenztrockner gibt keine Feuchtigkeit an die Umgebung ab.

Beitrag von sonne_1975 28.12.09 - 16:06 Uhr

Oh doch, die Kondenstrockner geben einiges an Feuchtigkeit ab. Man merkt es aber so nicht, nur wenn man Feuchtemesser im Bad stehen hat.
Von 60% geht es auf 80-85% hoch beim Trocknen. Mit blossem Auge sieht man natürlich nichts.

LG Alla

Beitrag von bezzi 28.12.09 - 17:34 Uhr

"Kommt immer drauf an, welche Ernergieeffizienzklasse man nimmt."

Stimmt. Aber das dient nur zum Vergleich untereinander.
Ein Ablufttrockner Klasse A braucht weniger StTrom als ein Kondenztrockner Klasse A

"Unser Kondenztrockner gibt keine Feuchtigkeit an die Umgebung ab. "

Bist Du sicher ? Ich habe mal gelesen, dass JEDER Kondenztrockner 40 - 50 Prozent der Feuchtigkeit an die Umgebung abgibt.
Unsere Mieter hatten mal einen Kondenztrockner. Der hat die ganze Waschküche auf 30 Grad geheizt und an den Scheiben lief das Wasser runter.

Beitrag von emmapeel62 28.12.09 - 13:48 Uhr

Wie schon geschrieben, einen Ablufttrockner kannst du nur verwenden, wenn du den Abluftschlauch nach draussen legen kannst, das ist in einer Wohnung in der Regel nicht möglich, dort empfiehlt sich also ein Kondensationstrockern - die sind teurer als Ablufttrockner.

Beitrag von dreamer87 28.12.09 - 14:40 Uhr

Hallo,

also wir haben einen Kondenstrockner.
Das mit dem Abluftschlauch ist bei uns nicht möglich.
Wir haben einen Bauknecht, weil meine Waschmaschine auch von Bauknecht ist und schon so viel ausgehalten hat ;-)
Die sind auch nicht so teuer. Gib lieber in der Anschaffung mehr aus, damit du ein weniger energieintensives Gerät hast.
Bosch ist auch gut. Vor allem die Öko-Geräte. Meine Mum hat ihren Bosch schon 10 Jahre im Einsatz.

LG Anja

Beitrag von gica 28.12.09 - 17:25 Uhr

Hallo,

also wenn Du mich fragst würde ich Dir zu einem Kondenstrockner raten. Habe auch einen und bin super zufrieden. Meiner ist von Privileg und etliche Jahre alt. Bosch ist auch gut, sagt meine Mutter...
LG
Steffi