nennt ihr das weihnachten?????

Archiv des urbia-Forums

Forum: Weihnachten

Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsbäume, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsfeiern ... hier dreht sich alles um die Weihnachtszeit. Tipp: Schaue doch einmal in unsere Artikel zum Thema: Geschenke für die Kleinsten, Zauberhafte Adventszeit mit Kindern.

Beitrag von mvtue 28.12.09 - 12:45 Uhr

hallo!

nach einigen superlustigen nachweihnachtlichen threats sind mir so paar gedanken gekommen, die ich erschreckend finde, zuerst möchte ich nur noch sagen, dass ich niemanden persönlich angreifen will, ich frage mich nur, ob das für euch (oder manche von euch) weihnachten sein soll.

weihnachten ist das fest der liebe, des glaubens, etc, blabla.

aber ich frage mich doch, warum genau die menschen, die vom christlichen und heiligen weihnachten predigen und fast schon fanatisch antworten, andere nicht in ihrer unendlichen liebe leben lassen können, wie sie sind!!!!

warum können manche nicht einsehen, dass es familien gibt, in denen großeltern und verwandte nicht vergöttert werden, sondern die ELTERN entscheiden, was es für geschenke gibt? ich kann dazu nur sagen, wenn ich meine schwiegermutter lassen würde, wie sie wollte, wären hunderte von euro in plastikspielzeug, dass lärmt, investiert und mein sohn spielt mit sowas garnicht. dann wiederum würde ich angegriffen werden, weil meine kinder mit sowas nicht spielen...

lasst die menschen doch weihnachten feiern, auch wenn sie nicht 4 wochen lang mit heiligenschein und madonnenblick durch die gegend schleichen, gerne auch mal gestört durch läden hetzen, die nicht in die kirche schleimend kriechen weil jetzt mal weihnachten ist, sondern ihre kinder das ganze jahr über zu nächstenliebe, dankbarkeit und demut gegenüber dem leben erziehen.

warum müssen manche (komischerweise immer die selben) andere für ihre gemachten fehler angreifen und völlig vom thema abschweifen, nur weil sich jemand über eine ungerechtigkeit ärgert?

warum könnten manche nicht die menschen einfach lassen?

wenn man sich über dinge ärgert, wird das schon seinen grund haben. dass man nicht in jeden threat die seitenlange vorgeschichte schreiben kann ist ja wohl klar, also an so manche (NICHT ALLE) hier:

nehmt eure nächstenliebe mal beim wort und zeigt mehr akzeptanz und respekt auch im internet, wenn ihr das nicht schafft, solltet ihr nicht soviel schmalzige besinnlichkeit und liebe predigen.


ich musste das jetzt mal loswerden, weil ich das schmalzige gedönse um weihnachten nicht verstehe, wenn man 2 threats weiter aufeinander einhackt, als wäre der 3. weltkrieg ausgebrochen....


lg
katharina

Beitrag von 1familie 28.12.09 - 12:56 Uhr

Hallo,

ich kann verstehen was du meinst und ich finde das geheuchel um die Weihnachtszeit echt schlimm.

Weihnachten ein fest der Liebe und der Familie.
Warum waren dann soviele online?

Ich für meinen Teil habe das ganze Jahr über Zeit für meine Kinder, lade das ganze Jahr über Freunde ein (sie dürfen soar bei uns essen ;-) ), auch backen wir das ganze Jahr über oder besser mein Mann, da ich backen hasse ;-) Sogar an Weihnachten.
Das könnte man so weiterführen ......

Auch bei uns wird gefragt, was die Kinder bekommen sollen und ich finde das völlig in Ordnung. Was soll mein Kind mit dem 6. Auto, wenn er die Dinger nicht mal mag.

LG

Beitrag von mvtue 28.12.09 - 13:03 Uhr

das freut mich, dass ich das nicht nur so alleine sehe.

ich mag niemanden angreifen, aber genau deshalb gehe ich nicht in die kirche, weil sie voll von lügnern, heuchlern und schleimern ist...die weis gott wieviel dreck am stecken haben, mich aber anschauen, wenn ich hochschwanger und unverheiratet zur kommunion vorgehe...da könnte ich k***!

ich mag meine schwiegermutter nicht gerade, bin aber das ganze jahr höflich, da muss ich sie bei all ihren gemeinheiten und demütigungen das ganze jahr über nicht gerade an weihnachten in den arm nehmen.


ich mache auch das ganze jahr über was mit meinen kindern, egal ob kochen, backen oder basteln....ich habe IMMER zeit für sie und mein großer darf auch freunde mitbringen, wenn nicht gerade termine nachmittags anstehen.

ich kümmere mich das ganze jahr über um obdachlose und behinderte, unterstütze einen behinderten jungen mann das ganze jahr über, weil er keine eltern oder verwandten mehr hat. nicht nur an weihnachten...

aber ist schon lustig zu lesen, wie sich manche nach der besinnlichen zeit wieder zerfleischen...#rofl

lg
katharina

Beitrag von annih 28.12.09 - 15:04 Uhr

"Weihnachten ein fest der Liebe und der Familie.
Warum waren dann soviele online?"
ja du, das frage ich mich oft ausserhalb von weihnachten. ich lese hier manchmal von einer dame die hat (angeblich) 4 kinder und ist eigentlich immer online bzw. schreibt beiträge "noch und nöcher" obwohl angeblich zuhause die hölle los ist. nunja - da denke ich mir auch meinen teil.. jedenfalls ist das mehr als erstaunlich.
lieben gruß!
britta

Beitrag von lollylolly 28.12.09 - 16:05 Uhr

hihi

ja so leute gibt es viele.

ABER manche leben einfach mit internet ;-)

bei mir ist z.b. der laptop tagsüber auch immer an. wenn ich gerade zeit habe dann schau ich auch mal rein.
dafür wird der fernsehr kaum angemacht.

auch am 24.12 war ich abends 10 min online

grund: wir haben bei meinen eltern gefeiert (wohnen eine etage tiefer) und als alle geschenke ausgepackt waren und der trubel vorbei war bin ich hoch um den hund zu füttern.
und in der zeit wo der hund geschmatzt hat, war ich online.

was ich damit nur sagen will: viele schauen eben "nebenbei" immer mal wieder online.

andere hingegen gehen nur abends online und wundern sich dann warum soviel leute tagsüber soviel zeit haben ;-)

Beitrag von sassi31 28.12.09 - 18:18 Uhr

Dann weißt du ja jetzt, warum bei besagter Userin zuhause die Hölle los ist. Wie soll die einen Haushalt organisieren und Kinder erziehen, wenn sie die ganze Zeit am PC hockt?

Beitrag von annih 28.12.09 - 21:42 Uhr

:-)
recht haste!

Beitrag von sassi31 28.12.09 - 18:16 Uhr

Ich finde, es ist ein Unterschied, ob man vorher gefragt wird, was man den Kindern schenken kann oder ob man gewisse Geschenke einfordert und hinterher rummeckert, wenns doch was "Falsches" gab.

Wenn man hier mitliest, stellt man fest, dass viele User hier aber bestimmte Geschenke einfordern und das ist in meinen Augen frech, dreist und undankbar.

Beitrag von ma2004 28.12.09 - 13:07 Uhr

Hallo!

Meine Antwort hat nicht direkt mit deinem Threat zu tun, aber ich muß es auch mal loswerden.

Viel Ärger und Streitigkeiten, gerade an Weihnachten, ließe sich vermeiden, wenn man innerhalb der Familie mal miteinander reden würden.

Also, sich vor Weihnachten mal kurz austauschen. Ich glaube so ließ sich viel Ärger, Enttäuschungen und Streit vermeiden.

Liebe Grüße

Susanne

Beitrag von mvtue 28.12.09 - 13:13 Uhr

da hast du recht....

leider gibt es auch menschen innerhalb einer familie, die einfach nicht miteinander reden können.

ja, meine schwiegermutter muss mal wieder herhalten: ich kann sagen und bitten, was ich will, sie macht grundsätzlich das gegenteil....das tut weh und ich mag dann einfach nichtmehr reden.

ich denke schon, dass deine antwort mit meinem threat zu tun hat, denn was nützt schmalziges gepredige, wenn ansonsten die eigene welt in trümmern liegt?

glg

Beitrag von ma2004 28.12.09 - 13:17 Uhr

Hallo!

Das stimmt natürlich. Es reicht nicht, nur miteinander zu reden, jeder muß natürlich auch die Wünsche und Ansichten und andere Meinungen der anderen respektieren.

Gruß

Susanne

Beitrag von mvtue 28.12.09 - 13:38 Uhr

ja, und das ist leider manchmal einseitig...

lg

Beitrag von sassi31 28.12.09 - 18:22 Uhr

Da stimme ich dir zu.

Streit gibt es meistens dann, wenn sich Familienangehörige nur wegen Feierlichkeiten plötzlich gut vertragen sollen. Besonders schwierig wird es sobald jeder eine eigene und von den anderen abweichende Vorstellung hat, wie die Feier ablaufen soll. Da würde es in der Tat helfen, vorher mal drüber zu reden, was sich jeder Einzelne eigentlich vorstellt. Ggf. muss man dann Weihnachten halt getrennt verbringen. Das ist allemal besser, als an einer Feier teilnehmen zu müssen, die einem so nicht zusagt.

Beitrag von emmapeel62 28.12.09 - 13:24 Uhr

Nächsteliebe wäre für mich zu allererst, wenn man das Forum von diesen ganzen sinnlosen blablabla Threads verschonen würde ;-)

Beitrag von mvtue 28.12.09 - 13:38 Uhr

#klatsch
#aha
#rofl

Beitrag von sternenzauber24 28.12.09 - 14:15 Uhr

Hallo Katharina,

Ich finde das auch Furchtbar, Kirche ist für mich eh das größte Verbrechen und heucheln, Weihnachten gibt es bei uns nur der Kinder wegen..

Dieser tropfige Schmalz um die Weihnachtszeit ist beängstigend, unterm Jahr interessiert es doch auch niemanden was andere empfinden...

Meine Schwester hat dies jahr auf diese Plörre verzichtet, habe ich auch akzeptiert, ist doch ihre Sache.

LG

Julia

Beitrag von mvtue 28.12.09 - 14:27 Uhr

jaaaaaaaaaa, das ganze jahr über zwar sonntags in die kirche gehen, danach aber mit grete und resi über die hosen von herrn xy und frau ab lästern...

*würg*

und an weihnachten wissen die ehrbaren (klingt doof, aber mir fällt grad nix anderes ein) kirchgänger nicht, wie sie in die kirche sollen, weil alle auf einmal heilig sind....

ich bin katholisch aufgewachsen, meine eltern sind sehr gläubig, aber sie gehen JEDEN sonntag in die kirche, sie kümmern sich JEDEN tag im jahr um andere menschen, nicht nur beruflich, auch privat sind freunde von uns kindern immer willkommen gewesen, wenn es zuhause mal ärger gab...sie haben zwar immer die eltern informiert um rechtlich abgesichert zu sein, aber sie haben die kinder und jugendlichen immer gern reingelassen, sie haben JEDEN tag im jahr einen teller mehr über, falls mal ein mensch, der hunger hat, an der tür klingelt.

aber manche missbrauchen weihnachten für ihr heiliges gedöhnse und gucken das restliche jahr nicht über den tellerrand hinaus...

lg

Beitrag von inblack 28.12.09 - 14:28 Uhr

;-)

Du meinst niemanden persönlich, schreibst aber genau, wo man 2 Threads weiter unten deine Meinung gegenüber Anne genau diese wie in diesem Thread ist...?!

Lustig.

Zum Thema. Das hier ist nun mal ein Forum und wenn jemand um Meinungen bittet wie in diesem besagten Thread, dann muss man auch mit Gegenwind rechnen.

Finde ich.

LG

Beitrag von mvtue 28.12.09 - 14:36 Uhr

ich habe aus gutem grund keine namen genannt#aha

ich habe aber auch nicht besagte userin alleine oder im einzelnen gemeint.

es ging um viele threats.

klar muss man mit gegenwind rechnen, man muss den aber auch akzeptieren, mach ich ja auch;-)

lg

Beitrag von inblack 28.12.09 - 15:19 Uhr

Naja, ich finde es aber etwas plump, wenn man so direkt auf eine Userin schließen kann.

Aufruf zum kollektiven Rumhacken ist für mich auch nicht besonders nächstenlieb.

#kratz

Beitrag von mvtue 28.12.09 - 16:30 Uhr

du hast es nicht verstanden.

ich habe nicht zum kollektiven rumhacken aufgerufen, sondern wollte nur mal anmerken, dass manche garnicht mit ihrer heiligen nächstenliebe kommen brauchen, wenn sie im nächsten threat auf anderen rumhacken.

Beitrag von hummingbird 28.12.09 - 18:28 Uhr

offtopic:
Threat= Bedrohung
Tread= Diskussionsstrang
Und: gar nicht schreibt man gar nicht zusammen.

Zum Thema:
Recht hast du.
Aber selbiges gilt für dich auch, oder?

Beitrag von mvtue 28.12.09 - 20:26 Uhr

hallo:

zum offtopic:
recht hast du;-)

aber: gar nicht schreibt man gar nicht zusammen? okay, da bin ich schon zu lange aus der schule raus:-)

ich lasse jeden, wie er will, ich fand nur manche TREADS ;-) schrecklich, dass einem das weihnachtsfest aberkannt wird, wenn man nicht die gesamte adventszeit in der kirche verbringt, wenn man es nicht toll findet, dass jemand der schmarotzer ist und selber nicht gerade mit reichtum gesegnet wird, wenn diese person dann auch noch dumm angeredet wird, weil man nicht auch noch freudehüpfend rumrennt und sich nen keks freut, dass man veräppelt wird....etc, etc, etc....

kam wahrscheinlich falsch rüber.

lg

Beitrag von hummingbird 28.12.09 - 21:15 Uhr

Das ist schon klar.
Aber das hast du der betreffenden Person ja auch schon direkt gesagt.
Daher ist der erneute Aufgriff des Themas mit einem Aufruf zur gemeinschaftlichen Kritik paradox, wenn man dein Thema betrachtet.

Beitrag von curlysue1 28.12.09 - 15:14 Uhr

Große Worte

"warum müssen manche (komischerweise immer die selben) andere für ihre gemachten fehler angreifen "

"warum könnten manche nicht die menschen einfach lassen? "

Du erwartest was Du selber nicht kannst!!!!

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=12&tid=2414065

Wie kann man sich nur über solche Kleinigkeiten aufregen???????

  • 1
  • 2