wecken zum trinken?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von zila1986 28.12.09 - 12:54 Uhr

hallo,

ich gehöre noch nicht zu euch. habe noch einpaar wochen zu warten. aber ich frag trotzdem mal..

also bei meinem ersten kind (april 2008) sollte ich den kleinen immer spätestens alle 3 stunden zum trinken wecken. wurde mir damals so im KH gesagt. das habe ich auch gemacht. aber wenn ich jetzt so mit anderen müttern rede, hat das keiner so gemacht.

jetzt bin ich überfragt ob ich das diesmal auch so machen soll? wenn sie hunger haben melden sie sich doch im normalfall oder?

wie macht ihr das?

LG

Zila mit Sohn 20 mon und 32, SSW

Beitrag von mavios 28.12.09 - 13:01 Uhr

Hallo Zila,

ich bin soooo froh, wenn meine Maus friedlich schläft (ist alles nicht so einfach bei uns) und ich wecke sie NIE zum trinken. Sie wird eh wach, wenn sie Hunger hat. Der einzige Grund zum Wecken ist, wenn ich z.B. einen Termin mit ihr habe und sie noch vorher stillen muss, damit wir nicht hungrig losfahren (manchmal ist es ja blöd irgendwo anders zu stillen).

LG

Beitrag von 2009mami 28.12.09 - 13:01 Uhr

Die ersten Wochen haben wir unsere Maus auch nachts geweckt zum Füttern, hat mir so die Hebamme gesagt...

Beitrag von lil77 28.12.09 - 13:03 Uhr

Das ist nur die ersten Tage sinnvoll vor dem Milcheinschuß um die Produktion anzuregen und dem Kind viel Kolostrum zukommen zu lassen. Das beugt starke Gewichtsabnahme und Gelbsucht vor.
Danach nach Bedarf Stillen.

Beitrag von alissa30 28.12.09 - 13:04 Uhr

Bei einem gesunden, normalgewichtigen Baby ist das absoluter Quatsch. Wenn sie Hunger haben, wachen sie schon auf. Ich finde das eher ziemlich grausam, ein zufrieden schlafendes Baby zu wecken, nur weil die Elter wollen, dass es jetzt trinkt. Was glaubt ihr wohl haben die Mamas gemacht, als es noch keine Uhren gab???

Beitrag von njkroete 28.12.09 - 13:04 Uhr

Hallo!
Wir mußten Julius anfangs auch wecken zum Trinken, allerdings hatte er auch eine Trinkschwäche, da war es schon wichtig (er war 4 Wochen zu früh). Solange ein Kind aber normal trinkt und auch von der Menge her ausreichend, sollte man es nicht zum Trinken aufwecken. So hat es uns die Hebamme erklärt.
LG Nathalie mit Julius

Beitrag von sheilin 28.12.09 - 14:41 Uhr

hallo!!
ich habs nicht gemacht.
ich mein dich weckt doch auch keiner zum essen in der nacht oder????

Beitrag von sonne_1975 28.12.09 - 15:55 Uhr

Ich finde es einen absoluten Quatsch. Nur wenn das Baby schlecht zunimmt oder ein Frühchen ist, ist es wichtig.

Zumal mein Sohn jetzt überhaupt nicht gesaugt hat, wenn er nicht wollte. Er hat nach der Geburt getrunken (war 5.30 Uhr morgens) und dann erst 21 Uhr abends!!! Dazwischen habe ich ihn mehrmals angelegt, er wollte aber nicht. Er hatte sehr viel Fruchtwasser geschluckt und es kam nach und nach raus.

Zum Glück hat das KH überhaupt keinen Stress gemacht und alle, die ich fragte, sagten, ich muss nichts machen. Bei meinem ersten Sohn musste ich nämlich ständig an die Milchpumpe (alle 4 Stunden), das war total stressig.

Und was war? Diesmal kam mein Milcheinschuss schon nach weniger als 48 Stunden, und beim ersten Sohn (mit der ständigen Milchpumpe) erst nach 3,5 Tagen.

LG Alla und Maxim, 5 Tage alt, der wacht zum Trinken von alleine auf

Beitrag von kaddy24 29.12.09 - 00:31 Uhr

Ich kann nur aus eigener Erafhrung sagen lass die Finger davon. Ich habe Marven fast 3 Monate lang erst alle 2std. und dann alle 31/2std. geweckt, weil er nicht zunehmen wollte. Ich würde es persöhnlich niiiiieeeee wieder tun, denn ich glaube das ist der grund warum er bis heute nicht durchschläft und außerdem wenn ich noch daran denke was das immer für ein Stress war wird mir noch ganz anders. Nachts sogar mit Wecker stellen.#klatsch
Und wenn ich beim nächsten deshalb aufs Stillen verzichten müßte, dann wäre es (glaube ich) halt so


Lg die Kaddy