angst vor den ersten 12wochen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sillvia 28.12.09 - 13:33 Uhr

hallo!!!

hatte meine 2.icsi und hab vorige woche 4mal positiv getestet aber ich hab erst nächsten montag bei meinem arzt einen termin, denn er meinte jetzt sieht man noch nix!!

bin total aufgewühlt und hab angst, da man ja sagt das es so viele frühe schwangerschaftsabbrüche gibt!

wie ist es euch in den ersten wochen gegangen bzw. wie geht es euch dabei?

liebe grüße silvia

Beitrag von mousi1982 28.12.09 - 13:36 Uhr

Bin jetzt in Woche 9 und mache drei Kreuze wenn diese blöden 12 Wochen rum sind.

Ich glaub es ist normal das man Angst hat; vor allem weil man ja noch garnix fühlen kann und sich ständig fragt "hallo, ist da noch wer?".

Wir sollten versuchen positiv zu denken; uns zu schonen und dann wird schon alles gut =)

Beitrag von nico13.8.03 28.12.09 - 13:37 Uhr

HUHU

Sorgen macht man sich glaub die ganze SS-das kannste nicht verhindern.Ich bin jetzt 12+6ssw u irgendwie verging die Zeit sehr schnell.Und ich hab die SS von Anfang an genossen,ok bei mir is es schon die 2SSW.Aber die jetzige SS war schon ein Wunder bei uns da mein Mann im Mai 2008 Hodenkrebs hatte u wir davon ausgegangen sind das es nicht mehr klappen wird.
Aber ich denke wen du dann beim Doc warst u was erkennen kannst fallen einige Sorgen von alleine wech
#liebdrueck

LG niki+krümmel 12+6ssw

Beitrag von lollie 28.12.09 - 13:37 Uhr

Hallo Silvia, Angst brauchst Du nun wirklich nicht zu haben, alles kommt so wie es kommen soll. Bin gerade mal in der 8.Woche und mir geht es nicht gut. Ich bin dauermüde mit Dauerübelkeit. Grausam , aber ich wollte es so und es kann nur besser werden.

Lieben Gruß
Kirstin

Beitrag von gutgehts 28.12.09 - 13:37 Uhr

Hi!

ich bin jetzt in der 12. SSW und ich muss sagen, dass die Zeit bei mir super schnell rumging bis jetzt! Ich weiß auch nicht.... Am Anfang dachte ich auch, Oh Gott, wann sind die ersten risikoreichen Wochen endlich rum und jetzt ist es schon so gut wie rum!
Hatte zwei Mal SB, wo ich richtig Angst hatte, war aber alles in Ordnung und seit Weihnachten habe ich jetzt auch noch Erkältung, aber sonst ist bei mir bis jetzt noch nichts Beunruhigendes passiert!
Wünsche dir alles Gute!!! #klee

Beitrag von melinda-10 28.12.09 - 13:39 Uhr

Du solltest dir nicht zu viele gedanken machen!!! Denk positiv, so gut und so oft es geht!!! Geh in der 7. oder 8. ssw (früher siehst du wirklich nix) zum arzt, der wird dir sagen, dass alles ok ist und du hast deinen kleinen bauchbewohner gesehen.

Du solltest dann echt deine kugelzeit genießen und nicht zu viel nachdenken!! Ich weiß, dass fällt schwer. Aber ich sage mir das auch die ganze zeit!!! Man darf nicht zu viel im internet oder so lesen. Das macht einen nur kirre

KOPF HOCH ! ! !

Beitrag von -principessa- 28.12.09 - 14:34 Uhr

Hallo Silvia,
ich kann deine Sorge so gut nachempfinden#zitter ich bin auch noch ganz am Anfang, seit der Zeugung in der 3ten Woche (es ist noch so früh). Ich hatte die Schwangerschaft in diesem Zyklus gar nicht erwartet, hatte zwar in den Fruchtbaren Tagen mit meinem Mann geherzelt, aber wir haben beide eher nicht damit gerechnet. Termine beim Gyn und Andrologen standen schon fest.
Nun habe ich einfach mal so am 22.12. getestet, da mir die Brüste wehtaten und SCHWANGER!!!!
Wir sind natürlich über glücklich aber ich habe Angst, Angst dass etwas passieren könnte. Jedes mal wenn ich zur Toilette gehe prüfe ich erst mal den Schlüpfer ob da evtl. eine Blutung ist. Jedesmal wenn ich nur ein ziehen im Unterleib spüre kriege ich angst. Einen Arzttermin habe ich erst am 7.1. und dann heisst es weiterhin warten und hofen dass alles gut wird.

Ich drücke dich virtuell und wünsche dir alles alles Gute (und mir auch, hihi)

Beitrag von sillvia 28.12.09 - 16:28 Uhr

hallo principessa!!

oh ja du schreibst mir aus der seele, schau auch immer gleich in den schlüpfer ob eh kein blut da ist und das mit dem ziehen im unterleid kenne ich auch!!!

ich hab am 4.1. den termin, ich hoffe das ich bis dorthin nicht durchdrehe ;-))

ich wünsch dir auch alles gute und viel. meldest du dich ja mal wenn du beim arzt warst, würde mich freuen
liebe grße silvia

Beitrag von -principessa- 28.12.09 - 17:11 Uhr

Ja natürlich melde ich mich dann, ich glaube bis dahin teste ich jeden Tag um zu sehen ob es noch da ist #zitter.
Es war für mich so unglaublich als auf dem Test stand Schwanger 1-2 Wochen. Ich könnte ja jetzt schon das komplette Zimmer einrichten #augen.
Irgendwie verstehe ich das hier bloß mit der rechnerei nicht so ganz: 4+2 5+3 ....... dann steht bei mir ich sei schon in der 5ten Woche dabei weiß ich dass wir "es" am 8.12. gemacht haben, also 3 Wochen. Können es nicht schon 12 Wochen sein ;-) ?

Silvie ich drücke dir die daumen für den 4.1.
ich überlege ja auch noch die ganze Zeit ob ich nicht die Praxis wehseln soll, da mein Frauenarzt letztes Jahr in Rente gegangen ist und bei der neuen Frau Doktor fühle ich mich irgendwie nicht so wohl, dann ist sie nur Di+Do Nachmittags in der Praxis sonst nur am Vormittag.
Ich glaube ich rufe mal am 4ten in einer anderen Praxis an, im Moment sind sie noch im Urlaub.

Beitrag von sillvia 28.12.09 - 20:32 Uhr

ja das mit der rechnerei kenne ich mich auch nicht richtig aus, heißt das 4+2 vierte woche und zwei tage?falls du drauf kommst dann schreib mir bitte!!

also wenn du dich bei der neuen frau doktor nicht wohlfühlst würde ich auch die praxis wechseln!

hab heute wieder sowas wie mensschmerzen und natürlich hab ich schon wieder panische angst das die mens kommt!!

lg silvia

Beitrag von sillvia 28.12.09 - 16:26 Uhr

ja da hast du recht, ich hab mir auch schon gedacht, ich sollte nicht soviel im internet lesen, denn das beunruhigt mich noch mehr!!!

danke für die lieben worte!!
auch an alle anderen, das is soooo lieb das ihr mir so schnell zurückgeschrieben habt!!!

Beitrag von binecz 28.12.09 - 14:36 Uhr

Hallo!

Also ich bin erstaunlicher Weise relativ entspannt. Es gibt immer mal so Gruselmomente wie als ich einmal leichte Blutungen hatte oder der Zweite US Termin weil man beim 1. nichts gesehen hat (war aber klar bei 5+1 *gg*), aber prinzipiell kommt alles wie es kommen soll. Und ich schicke lieber die Energie an mein Baby zum wachsen als sie mit Sorgen machen zu verschwenden.
Versuche dich zu entspannen, das wird schon #liebdrueck

Und immer dran denken, hier ist ein Forum, dass bedeutet dass eher die Leute hierher kommen die Probleme und so haben, darum liest man hier öfter mal was von FG und so weiter. Ist aber denke ich nicht der normale Durchschnitt #liebdrueck

Beitrag von nicole2012 28.12.09 - 17:18 Uhr

Oh ja, die Angst kenne ich auch. Aber die Ängste werden nach der 12. SSW nicht weniger, sie ändern sich nur. So war es zumindest in meiner 1. SS. Bis zur 12.SSW Angst vor FG, danach Angst vor Frühgeburt, danach Angst vor Totgeburt (mußte ich mir leider machen, da ich Gestationsdiabetes hab) und als meine Tochter gesund und munter zur Welt kam, hatte ich Angst vor plötzlichen Kindstot.

Jetzt hab ich Angst das sie plötzlich über die Straße läuft, vor Unfällen, irgendeine unheilbare Krankheit bekommt usw.usf.

Ich glaube, mit dem positiven SS-Test macht man sich ein Leben lang Sorgen und hat Ängste. Bis wir irgendwann sterben machen wir uns Sorgen....

LG

Nicole und Collien (3 Jahre) und #ei (9.SSW)