Frage zu Utrogest

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von thinkpink13 28.12.09 - 14:19 Uhr

Hallo ihr Lieben,
wer von euch nimmt Utrogest? Ab wann und in welcher Dosierung wurde es euch vom FA verschrieben? Ich hatte 2 FG's und der Blutgerinnungstest war zum Glück negativ. Jetzt meinte mein Arzt - schwanger werden und bei positiven SST sofort melden, dann bekomme ich Utrogest. Ich habe aber auch schon gehört, daß manche Frauen ab dem ES Utrogest genommen haben. Kennt sich da jemand aus und kann mir bitte weiterhelfen? DANKE!

Beitrag von linchen672 28.12.09 - 14:27 Uhr

Hallo,

Utrogest ist kein Wundermittel und verhindert keine FG. Wenn eine Gelbkörperschwäche vorliegt dann sollte Utrogest ab ES+2 genommen werden und wenn die Werte normal sind ist Utrogest nicht notwendig.
Ein guter FA sollte nach FG´s eine GKS abklären und dann richtig behandeln und nicht einfach mal so Utrogest ab pos. SST verordnen um die Patientin ruhig zu stellen.

Wende Dich an Deinen FA und lass Dich untersuchen.

LG

Beitrag von thinkpink13 28.12.09 - 14:31 Uhr

Hallo, danke Dir für Deine Antwort. Was ist denn eine GKS?

Beitrag von linchen672 28.12.09 - 14:35 Uhr

Gelbkörperschwäche (Gelbkörper produziert nach ES nicht ausreichend Progesteron)

Beitrag von betzedeiwelche 28.12.09 - 14:37 Uhr

Völlig richtig so sehe ich das auch. Nach 2 FG kann man schon mal genauer hinschauen. Hab ne Freundin die hatte auch 3 FG`s und ist nun sehr glücklich fortgeschritten SS. Sie hatte keine guten Eizellen und hat ne IVF mit PKD gemacht und dieser war sehr ernüchternd. Aber nur so hat es geklappt obwohl sie zuvor in jungem Alter schon 2 gesunde Kids bekam. Man sieht es läuft nicht immer nach Raster aber man kann etwas nachhelfen. LG Betzy

Beitrag von thinkpink13 28.12.09 - 14:42 Uhr

Danke für Deine Antwort. Nach der 2. FG wurde ja schonmal die Blutgerinnung untersucht - und das machen viele Ärzte erst nach der 3. FG Habe auch schon von einigen erfolgreichen 3. SS gehört die vorher auch 2 FG's hatten... Werde ja relativ schnell schwanger, daher vertraue ich schon meinem FA daß er für meinen Fall das Richtige tut. Jetzt schauen wir mal weiter...

Beitrag von betzedeiwelche 28.12.09 - 15:01 Uhr

Prinzipiell gut nur manchmal muß man für Ärzte mitdenken das weiß ich aus eigener Erfahrung ;-)Wenn Du ne GKS hast kann es nach positivem Test schon etwas zu spät sein. Also wenn Du Utro brauchst wegen schlechten Werten dann ziemlich gleich nach ES wie es ja schon geschrieben wurde ansonsten, wenn Du keine GKS hast hilft es nicht eine FG. zu verhindern. Das sollte schon mal abgeklärt werden. LG Betzy

Beitrag von cunababy 28.12.09 - 16:09 Uhr

Hallo,

ich sollte am 25.12. um 9 in der Früh nach Clomi mit Spritze den ES auslösen.
Dann am 25. 26. und 27. GV und seit heute Früh 3 mal täglich 2 Utrogest intravaginal.

Hoffe es klappt.