Irgendwie stimmt was nicht...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von palmarium 28.12.09 - 14:35 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe die Woche vor Weihnachten erfahren das ich schwanger bin.
Eigentlich freut sich jede Mutter dadrauf. Ich musste erstmal schlucken und alles verdauen.
Meine Freude ist zwar ein bißchen gestiegen aber das war es auch schon. Jeder sagt mir ( Mama, Oma usw. ) das das Kind es merkt wenn man sich nicht freut usw.
Mein Mann ist sehr glücklich. Für mich kam es überraschend, da wir erst nächstes jahr alles planen wollten.
Klar, Angst habe ich. das ich das Kind verliere. Da ich schon vor über 3 Jharen eine Fss hatte.
Nun habe ich aber auch ANgst, das ich nicht normal bin. da die Freude nicht so doll ist wie bei unserer Tochter.
Hatte das auch mal jemand und kann mir ein bißchen Mut sprechen?

LG palma

Beitrag von binecz 28.12.09 - 14:40 Uhr

Das ist nicht schlimm! Grad am Anfang bekommt das Würmchen es noch garnicht mit.
Stell dir nur vor die ganzen Zwillingseltern...die wenigsten die ich kenne haben sich am Anfang gefreut, dennoch sind die Meisten gesund. Manche sind sogar die erste Zeit traurig wenn das Baby das "falsche" Geschlecht hat und auch das macht den Babys nichts. Du wirst schon noch das empfinden was du dir wünscht. Aber mache dich frei von dem Gedanken "Frau muss sofort in Freudentränen ausbrechen". Das muss Frau nicht und das ist auch nicht schlimm! #liebdrueck

Beitrag von schnelleschnitte 28.12.09 - 14:42 Uhr

hatte ich auch. nur bei uns hat es 1,5 jahre gedauert bis der test positiv war und alle haben sich gefreut außer mir. ich hab die ganze zeit nur gedacht "gewöhn dicxh nicht ans baby, dann tut es nicht so weh, wenn du es verlieren solltest" #klatsch#schock#kratz total dämlich, ich weiß. mittlerweile bin ich aber so hysterisch und renne wegen jedem kleinen scheiß zum arzt oder ins kh. nun kann ich es gar nicht mehr abwarten bis meine maus kommt #verliebt#herzlich

#liebdrueck und warte einen augenblick, dann wirst du dein #ei auch unendlich #verliebt und denken "wie dumm war ich" ;-)

liebe grüße

schnitte und julie und #ei emmy morgen 36.ssw #schock #schwitz#zitter

Beitrag von fuemchen 28.12.09 - 14:46 Uhr

Hallo Palma,
mach dir bitte keine Sorgen. Mir geht es ähnlich. Als ich vor fast 4 Jahren mit meiner Lenja SS war, ging es mir Wunderbar, ich hätte Bäume mit Wurzel ausreißen können. Da Kind war vom Tag des SS Tast bis zur Geburt Geliebt. Ich war Stolz SS zu sein. Dieses mal ist alles ander:
Mir geht es besch...en, ich liege nur flach und alle Meckern ich solle mich zusammen reißen, es geht aber nicht. Ich habe solche Starken Asthma Probleme das ich oft Angst habe zu Ersticken.....
Vom Kopfweh reden wir lieber mal nicht #aerger, es ist soooo schlimm das ich nicht schlafen kann. Mein trost ist das mein Mann sich wahnsinig auf das keine Freut.

Nur Mut, das wird chon, von ULtraschall zu Ultraschall wird die Freude größer. So ist es bei mir.

Ich #liebdrueck Dich mal ganz Doll


LG sendet Dir
Tina

Beitrag von vitruvia 28.12.09 - 14:47 Uhr

Macht Dir nichts draus, die Freude kommt schon noch. Denn egal, wie sehr man es sich gewünscht hat, eine Überraschung bleibt der positive Test dennoch.

Ich hatte ein ähnliches Gefühl nach der Geburt unseres 1. Kindes: Es wird einem gesagt, dass man das Baby sofort über alles liebt und sich nichts schöneres vorstellen kann...das war bei mir aber nicht so, ich fand ihn klein und schrumpelig und alles andere als niedlich!!

Es ist eben eine neue Situation und man braucht eben manchmal einen Moment um alles auf sich wirken zu lassen. Mach Dir keinen Stress und warte etwas ab. Die Vorfreude kommt noch. Versprochen!

Beitrag von pili79 28.12.09 - 14:55 Uhr

hallo!

binecz spricht mir aus der seele...
ich wollte immer nur ein kind, und zwar ein mädchen.
ich habe in der 8. ssw erfahren, dass ich zwillinge bekomme. in der 16.ssw war dann klar, dass es 1-eiige zwillinge sind - und zwar jungs!!!
oh mann, nach beiden nachrichten ging es mir wirklich schlecht, gerade nach der ersten, ich muss sagen, dass ich wochen gebraucht habe, um das zu verkraften. manchmal habe ich jetzt noch kleine rückfälle.

man macht sich einfach 100.000 gedanken - wie verändert sich meine leben? was passiert mit mir? schaff ich das? etc.
das ist doch normal und man sollt sich auch zweifel oder negative gedanken erlauben. eine ss ist halt nicht nur rosarot ;-)

mach dir keinen stress damit, denn damit geht es dir auch nicht besser. ja, man sagt zwar dass die kinder es merken, aber dann müssten meine absolute seelische wracks werden ;-)#zitter ich gehe einfach mal nicht davon aus :-p

die freude wird schon noch kommen!

ich wünsche dir alles gute!!!

pili + #ei#ei (18.ssw)