Flasche - Trinkmenge? Leichtgewicht...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von wollschaf 28.12.09 - 15:18 Uhr

Hi ihr,

da ich bis vor kurzem gestillt habe, hatte ich ja nie nen Plan, wieviel meine Maus über den Tag so trinkt. Die letzten zwei wochen hat er Pregomin bekommen, ab morgen (wenn er es nimmt) Pregomin AS. (Alles erstmal versuchsweise, wenn die Neurodermitis dadurch auch nicht besser wird, wird weiter gestillt.

Jetzt weiß ich nur nicht, wieviel Alex trinken sollte. Auf den Büchsen steht was von 1-2 Flaschen a 210ml bei einem Kind über 6 Monate. Damit kämen wir nie im Leben hin, er kriegt das Zeug nach Bedarf, hat mir die Ärztin auch so gesagt. D.h. er kriegt morgens gegen sieben, dann um zehn nochmal, Mittags Brei, nachmittags ne Flasche, abends Brei, gegen neun nochmal Flasche. Nachts kommt er mindestens einmal, meistens zweimal. Trinkmenge ist unterschiedlich, mal 90ml, mal 180ml...

Ist das genügend? Alex wiegt gerade knapp über 6 Kilo, 3. Perzentile ist das. Er war allerdings schon immer so ein Leichtgewicht - kam mit 2300g auf die Welt. Und im November lag er vier Tage im Krankenhaus wegen Norovirus und hat fast ein halbes Kilo abgenommen, trotz Infusion.

Ne Bekannte erzählte neulich es gabe da was von Nestle, Caloreen oder so ähnlich, zum Aufpäppeln. Kennt das jemand ?

LG, Das Wollschaf