was hat sie nur??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sandrinchen85 28.12.09 - 16:39 Uhr

hallo ihr lieben,

ich bin völlig überfragt :-( meine maus wird morgen 5 wochen alt und schreit seit einer woche sobald man sie nur weg legt...ich komm zu rein gar nichts mehr.aber was viel schlimmer ist:ich kann ihr nicht helfen :( gestern hat sie fast eine std durchgeschrien und nichts hat geholfen...sie ist total müde,kann aber nicht einschlafen.habe schon alle tipps meiner hebi durch,aber die helfen auch nur kurzzeitig.
was kann ich denn noch machen damit es ihr besser geht?und vorallem: was hat sie denn nur?heute hat sie wieder etwas bauchschmerzen,das merke ich auch,aber gestern?!
bin völlig überfragt und auch echt am ende mit meinen nerven,denn sie lässt sich auch nur von mir ansatzweise beruhigen.
lg

sandra und stella (morgen 5 wochen alt :-) )

Beitrag von mike-marie 28.12.09 - 16:54 Uhr

Wirklich helfen kann ich dir nicht aber ist es evtl. ein Wachstumsschub? Man hört ja immer wieder das Babys dann nörgelig sind, nur auf dem Arm schlafen weil sie die nähe brauchen und das Stillkinder öfter an die Brust wollen. Ich würde so erstmal sagen "durchhalten" und ruhe bewahren. Mach das so weiter wie deine Hebi dir gesagt hat (was machst du eigentlich?) und warte ab.

LG mike-marie und Lucie 26 Tage alt

Beitrag von sandrinchen85 28.12.09 - 16:57 Uhr

naja,sie ist schon gewachsen...aber ich dachte eigentlich,dass sich dieser schub nach 2,3 tagen gelegt hat...aber im gegenteil,es wird immer schlimmer :-( sie kann nicht mal richtig schlafen,schreckt jedes mal hoch(egal ob hier irgendwas ist oder nicht)und schreit dann,als wenn man sie abstechen würde.meine hebi meinte ich solle sie massieren,baden,pucken etc.aber wie gesagt..hat nichts geändert...heute beim massieren war zwar alles prima,aber beim anziehen gings schon wieder los :-( ich könnte selber mit heulen weil ich nicht weiß was meinem kind noch fehlt...
lg

sandra

Beitrag von mike-marie 28.12.09 - 17:04 Uhr

Mir wurde gesagt das so ein schub über 2 Wochen gehen kann denn es geht nicht um das körperliche Wachstum sonder um das Gehirn. Die kleinen bekommen dann plötzlich mehr mit von ihrer Umwelt und müssen das erstmal verarbeiten (würde auch das aufschrecken erklären)

Beitrag von sandrinchen85 28.12.09 - 17:56 Uhr

ja ich weiß :( aber ich kann mein kind doch nicht 2 wochen fast nur schreien lassen?!sie ist total übermüdet (ich komm ja noch irgendwie klar..)und hängt hier wie ein schluck wasser in der kurve...ich möchte doch nur ein glückliches kind haben :-(

Beitrag von mike-marie 28.12.09 - 18:03 Uhr

Das glaube ich dir ja. Lass dich mal #liebdrueck
Aber diese phasen macht wohl jeder von usn durch (und die Babys auch)
Ich denke das ist ein Teil der Natur und es wird seinen Grund haben.
Sei für dein baby da, kuschel viel und dann wird das auch vorbei gehen.

Beitrag von sandrinchen85 28.12.09 - 18:08 Uhr

#liebdrueckdanke
mir tut die maus nur so leid :-( schreit sich die seele aus dem leib und mama kann ihr nicht helfen :-(
mein armer engel #schmoll

Beitrag von hailie 28.12.09 - 16:58 Uhr

schreit sie denn nur, wenn du sie weglegen möchtest?
trag sie möglichst viel... hast du eine tragehilfe? meine tochter hat abends auch immer viel geschrien, sie hatte immer probleme mit dem einschlafen und war übermüdet... bei uns halfen manchmal (neben dem ständigen tragen) singen oder leise musik.
vielleicht kannst du auch versuchen, sie zu pucken.

lg hailie

Beitrag von sandrinchen85 28.12.09 - 17:59 Uhr

nein,sie schreit auch auf dem arm.... :-( ich hab noch keine tragehilfe,wollte eigentlich heute mit meinem schatz eine kaufen fahren,aber das hat nicht geklappt weil die kleine wieder nur schreit und sich steif macht wie ein brett sobald ich sie in den maxi cosi setzen möchte...
wenn ich vorsinge wird sie auch etwas ruhiger,aber das schreien hört dennoch nicht auf...und wenn wir sie pucken wird das geschrei nur noch lauter...wehe es will einer ihre arme "anketten"... :-(
weiß mir langsam echt keinen rat mehr...
lg

sandra

Beitrag von nami8277 28.12.09 - 17:02 Uhr

sie hat nn schb wies scheint. da kann man nur durchhalten

Beitrag von sandrinchen85 28.12.09 - 18:00 Uhr

aber ich kann meine kleine doch jetzt nicht einfach weiter schreien lassen?!das ist doch für sie total anstrengend...(von meinen ohren und nerven rede ich da mal gar nicht)

Beitrag von mengesonnenschein 29.12.09 - 00:02 Uhr

Hallo Sandra,
wenn Du alles durch hast kann es ein Schub sein oder es gibt auch Schreibabys. Wenn es nicht besser wird geh zum Kinderarzt, die müssen sich eigentlich damit auskennen. Es gibt auch überall eine sogenannte Schreiambulanz. Mal googlen und da einfach anrufen. Ich würde auch nicht ewig warten. Denn ich habe Berichte gesehen wo auch die Kinder total müde waren aber nicht schlafen konnten.
Gruss Julia + Johanna 5 Wochen(die auch eine kleine Schreielse ist)+ Josefine 4 Jahre ( hat super geschlafen)