Stuhlgang - ewiges Drücken und nur in Vertikale möglich (6 Monate)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von snowy77 28.12.09 - 17:41 Uhr

Hallo zusammen,

wir bzw. mein Kleiner hat folgendes Problem:

seit zwei Wochen bekommt er Brei (Kürbis selbstgekocht oder gekauft) und verträgt ihn eigentlich gut. Er ist jetzt ca. 130 g zu Mittag. Als Nachtisch gebe ich nach dem Tipp meiner Schwester ein paar wenige Löffel Birnenbrei zur besseren Verdauung. Tee oder Wasser will er zum Brei fast nicht. Habe zuvor voll gestillt und jetzt zusätzlich zum Brei auch weiterhin.

Er hatte schon immer ziemlich damit zu kämpfen, dass er seinen Stuhlgang "rausbekommt", auch schon in der reinen Stillzeit - drückt immer stark und schafft es eigentlich nur wenn ich ihn aufrecht halte oder so auf die Knie setze, als ob er auf dem Klo hockt (schwer zu beschreiben - ich hoffe, ihr wißt, was ich meine). Im Liegen klappte es fast nie.

Aber Stuhlgang hat er sehr oft, mind. 3-4x am Tag auch schon vor dem Brei.

Seit 4 Tagen wird er besonders Nachts sehr unruhig und macht dauernd "Drückgeräusche" in der Nacht, wirft die Beine dabei hoch und ab und zu gehen ein paar Winde ab. Aber er schläft nicht wirklich ruhig weiter. Beginnt so ca. 4 Stunden nach dem Zubettgehen. Sobald ich ihn dann hochnehme, klappt es innerhalb von ein paar Minuten, dass er Stuhlgang hat, jetzt seit dem Brei natürlich auch etwas festeren. Aber wie gesagt, dass war auch schon in der reinen Stillzeit so ähnlich.

Was kann ich machen, um ihm den Stuhlgang zu erleichtern? Er hat eigentlich auch keinen harten Bauch und somit meiner Meinung nach keine wirklichen Bauchschmerzen, wie in den ersten Wochen nach der Geburt.

Habt Ihr einen Tipp, oder ist das evtl. völlig normal bzw. bei anderen Babys auch so?

Bin ratlos! Daher dankbar für jeden Tipp!

LG snowy

Beitrag von koerci 28.12.09 - 19:53 Uhr

Huhu!! Leider habe ich keinen Tip für dich...ich hoffe eher, dass du Antworten bekommst, DENN: bei unserer Maus ist es so, dass sie fast nur Stuhlgang hat, wenn sie in ihrer Wippe sitzt #rofl Im Liegen kommt echt ganz, ganz selten vor. Bauchschmerzen hat sie wohl auch keine...allerdings pupst sie ebenfalls manchmal ziemlich oft und morgens vor dem Wachwerden drückt sie immer ganz doll!? Vielleicht müssen wir uns gar nicht sorgen, und das ist normal!?!?! Ich denke, das wird irgendwann von selbst besser! LG, Kerstin mit der pupsenden Inci *15.07.09

Beitrag von freaggle 28.12.09 - 21:44 Uhr

Hallo,

meine hat auch so ein Problem. Ich mache in den Brei 1 EL Öl in jedes Gläschen oder an den selbstgemachten Brei. Dauert ein paar Tage und seit dem geht es super.

Probiers mal. Mein Kia meinte ich kann ihr auch Lactulose geben, natürlich nur ein ganz ganz bischen. Bis es sich eingependelt hat.

LG
Katja mit Melissa 3 und Emily 9 Monate