einleitung -in 6 tagen naht...erfahrungen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lilli-kiel 28.12.09 - 17:51 Uhr

hallo.

mein stichtag ist in 6 tagen...hatte vor 5 tagen mal wehen-aber nun tut isch garnix mehr...
am stichtag soll wegen meiner ss diabetes eingeleitet werden...ich habe so angst...wer hat damit erfahrungen und mag sie mal schildern?
wie lange kann sowas dauern...was passiert genau?
habe natürlich einige infos von den ärzten im kh bekommen-aber würde gerne nochmal von jmd was hören der es hinter sich hat.

danke im vorraus.lg lilli-kiel

Beitrag von baby.2010 28.12.09 - 17:55 Uhr

hi.unten ist noch ein ähnliches posting...erstmal meine antwort dort kopiert;-)

wie leiten sie denn bei dir ein??
ich habe die ersten 2 babys 3+4 tage vor ET mit "eigenen" wehen geboren,die 3.wurde in 41+6 eingeleitet,baby 4+5 in 40+3 und 40+5 eingeleitet.habe 1x wehentropf,1x gel und 1x scheidentablette hinter mir.haben alle 3 direkt angeschlagen,alle babys waren innerhalb CA.6 std.ab wehenbeginn geboren.

mein erstes kind ohne einleitung jedoch insgesamt 3 stunden.
ich kämpfe diesmal für natürliche wehen und lasse ungerrrrrrn wieder einleiten...weil der tropf ist echt schlimm!

LG sandra 28.ssw

Beitrag von xanadoo 28.12.09 - 17:57 Uhr

Ich hatte Einleitung mit Gel...Horror...
Zwei Tage Wehen ohne Wirkung auf den Muttermund, 1 Tag nix, dann wieder künstliche Wehen..nach 3 Tagen grad mal 3 cm auf der Muttermund. Hab dann PDA bekommen und Wehenmittel übern Tropf, nach paar 4 Stunen war dann mein Sohn da.
Aber das ist wohl bei jedem anders #klee

LG, Katharina 20. SSW

Beitrag von 4ermami 28.12.09 - 18:08 Uhr

Hallo,

Ich vermute mal du entbindest in kiel? Ich habe eine Einleitung in kiel und eine in Eckernförde.
In Eckernförde waren es 37 Std. (2 Wehenzäpfchen im Abstand von 24 Std, weil ich 1 1\2 Jahre vorher einen Kaiserschnitt hatte.)Meine wehen waren nicht stark genug, daher war es auch nicht schlimm, und damit es vorran geht habe ich naher eine PDA bekommen, ganz isi!

In Kiel städtische haben sie 3 Tage mit sanfter methode versucht die Wehen auszulösen, am 4 Tag wollte ich dass es nun endlich losgeht, also wurde mir ein wehentropf gelegt, dann kam mein sohn abends um 9, also nach 9 Std Wehentropf und PDA, weil ich da wirklich schmerzen hatte, aber nach der PDA ging es mir sehr gut!

Allerdings wollten sie mich nach 2 Tagen für eins zwei Tage nach Hause schicken, damit ich eine Pause bekomme, dass wollte ich nicht. War aber nicht so schlimm, weil ich die ersten 3 Tage keine Wehen hatte.

Alles gute

Beitrag von tevwoman 28.12.09 - 18:19 Uhr

Ich hatte eine Einleitung, die ging über 3 Tage, wovon 2 Tage gar nix passierte. Und auch am 3. Tag zog sich das Ganze noch endlos hin.

Diesmal haben wir bis ET gewartet (der ist morgen), und da sich trotz Wehen seit 3 Wochen wieder nicht wirklich was tut, die Maus auch noch deutlich größer und schwerer ist als ihre Schwester, kriege ich morgen früh in Ecktown einen KS. Und meine Psyche ist echt froh darüber!!