Film Zweiohrküken, Handy "fallen lassen", Umfrage!!

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von ich hab's gemacht 28.12.09 - 18:08 Uhr

In dem Film Zweiohrküken gibt es eine Szene bei der ein paar Freundinnen miteinander sitzen und dann der Ratschlag des Rumspionierens im Handy vom Mann erteilt wird als wärs das Normalste auf der Welt :-p
Ich fand das ganz lustig, ich kenne einige die das schon einmal gemacht haben auch wenn sie es natürlich nie zugeben würden, weil es sich nicht gehört! Das weiß man ja auch! Ich möchte aber keine Pro und Kontra- Diskussion darüber anfangen sondern einfach mal fragen wer es schon gemacht hat. Spionieren, Schnüffeln beim Mann. Ich habe es gemacht, ich bin nicht stolz darauf und hatte ein schlechtes Gewissen aber gebeichtet habe ich es nicht und danach auch nie mehr gemacht. Bei meinem Ex habe ich das häfuiger gemacht und leider auch viel gefunden. So jetzt seit ihr dran!

Beitrag von ela010 28.12.09 - 18:16 Uhr

Wo bitte bleibt das Vertrauen. Ich vertraue meinem Partner blind. Das musste allerdings auch erst wachsen, aber wir reden auch so über alles, ja und so hab ich das halt angesprochen da ich in meiner Ehe übel betrogen wurde.
Hab gelernt zu vertrauen und kann gelassen diese Schnüffeleine hinter mir lassen.
Also ich habs auch in meiner vorherigen Beziehung gemacht und stolz bin ich nicht, aber es hat mir die Augen geöffnet und meinen Entschluss mich zu trennen recht gegeben.
Es kommt auf die Umstände an denke ich. :-p

Beitrag von jurbs 28.12.09 - 18:19 Uhr

im handy oder lap kann bei uns keiner "schnüffeln", das benutzen eh mehr oder wenige beide mal und was da drin steht dürfen auch beide wissen - also ja das hab ich schon gemacht ... er bei mir auch ... oft
was ich mal gemacht hab war beim umzug einen blick in kisten zu werfen, was da so drin ist - u.a. tagesbücher und liebebriefe von und an exen ... hab 2 seiten gelesen und ihm danach erzählt und gemeinsam drüber gelacht ....
wir haben beide ein fach im arbeitszimmer, das den anderen nichts angeht (da werden z.b. geschenke drin gelagert) - alles andere darf jeder anschauen wann immer er will - wir haben keine geheimnisse voneinander!

Beitrag von kommsteklar 28.12.09 - 18:21 Uhr

Ich mache das *eigentlich* nie

ABER


ich habe im telefonbuch eine Nummer entdeckt,die ich NICHT kannte. Da mein Partner zugleich aber öfters SMS bekam und ich das so nie von Ihm kannte... habe ich 1 und 1 zusammen gezählt und *musste* doch mal nach schauen.

Und ZACK hab ich etwas gelesen,was ich nicht lesen sollte.


Im Nachhinein war es harmlos aber in diesem Moment ein riesen Schock.Deswegen mache ich das nie wieder,weil wir Frauen immer zum Übertreiben nagen!


Beitrag von carrie23 28.12.09 - 19:10 Uhr

Nein hab ich noch nicht gemacht, hab ich nicht nötig und mein Mann auch nicht.
Gehts dir damit jetzt besser wenn du das weist oder hoffst du das mehr als die Hälfte "ja" sagt um davon überzeugt zu sein alles richtig gemacht zu haben?

Wenn ich meinen Partner nicht vertraue, brauch ich keine Partnerschaft und die Leutz sind schon fremd gegangen als ein Handy noch sowas von in weiter Ferne war.

Beitrag von ich hab's gemacht 28.12.09 - 19:30 Uhr

Du m,eine Güte, so eine ernste Intention steht hinter meiner Umfrage nicht! Ist nur just for fun, und ich brauche keine Absolution, ich habe damals Mist gebaut und das weiß ich! Wieso wird hier jedes Mal so ein riesenmoralischer Aufriss gemacht?! Schau den Film dann weißt du das es mir eher um das Augenzwinkern dahinter geht!

Beitrag von exzellence 28.12.09 - 19:32 Uhr

ich gestehe, ich habe es getan. #hicks

und ich habe etwas gefunden wo mir nicht so wohl bei war. naja, mir lag das dann so auf der galle dass ich unter tränen mit ihm darüber gesprochen hatte.

und da klärte sich dann alles. #schein


seitdem nicht mehr. die angst wieder in so ein fettnäpfchen zu treten ist groß und das vertrauen noch größer. ;-)

Beitrag von klara1982 28.12.09 - 19:50 Uhr

Ich find in ner Beziehung muss man nicht alles erzählen, aber mann braucht auch keine großen Geheimnisse zu machen. Auf meinem Handy oder auch in meinem e-mail account steht nichts was mein mann nichtlesen darf. Ich sag auch immer wenn ich nicht da bin, darf er ruhig meine sms lesen wenn eine kommt. (könnt ja auch wichtig sein). Leider macht er da manchmal echt ein geheimnis drum wenn er ne sms vom kumpel kriegt. ich spioniere nicht, finde aber das mit so ner geheimnis krämerei so ein verhalten oft provoziert ist.

Süße Grüße

Beitrag von muffin357 28.12.09 - 19:55 Uhr

ich habs nicht gemacht, aber wenn das i-phone auf dem tisch steht und ne sms reinkommt, dann schau ich auch gerne mal mit langem hals drauf, weil da ja sofort das Display angeht ...

Beitrag von öüäöüä 28.12.09 - 19:59 Uhr

Ich habs bei meinem Ex mal gemacht und auch was gefunden. Hat sich zwar als harmlos rausgestellt, aber er hat dann sein Handy nicht mehr aus den Augen gelassen. Und so habe ich später nicht mitbekommen, als er mich tatsächlich betrogen hat... #aerger

Bei meinem jetzigen Partner hab ichs auch mal gemacht, weil ich wieder ein komisches Gefühl hatte und bingo.
Wir sind aber noch zusammen. Es war kein richtiger Betrug und er hats stark bereut. Ich kann auch weiterhin bei ihm an alles ran, aber ich traue mich nicht mehr...

LG

Beitrag von grippevirusalarm 28.12.09 - 20:41 Uhr

Ich mache das regelmäßig und finde das legitim. Bin mal böse hintergangen worden und das passiert mir SO nicht mehr.

gva

Beitrag von xyzxyz 29.12.09 - 01:30 Uhr

Ich bin auch mal böse hintergangen worden und damit mir das SO nicht mehr passiert darf meine jetzige Partnerin (es hat mich aber eine andere hintergangen) nicht mehr ohne meine Erlaubnis aus dem Haus.

Ich bin froh, dass Du ebenfalls der Ansicht bist, dass schlechte Erfahrungen ein schlechtes Verhalten legitimiert auch wenn das Opfer dafür gar nichts kann.

Falls ich über das Ziel hinausgeschossen sein sollte. Wo ist die Grenze für schlechtes Verhalten?
Oder ist eine Therapie angezeigt, weil ich glaube schlechtes Verhalten sei in einer Partnerschaft legitim, weil man einmal schlechte Erfahrungen gesammelt hat?

Beitrag von stemirie 29.12.09 - 17:52 Uhr

Hallo,

ich habe noch nie in sein Handy geschaut. Er läßt sein Handy überall offen rum liegen und gibt es mir auch hin und wieder mit, wenn ich zur Arbeit fahre (ich selber habe kein Handy) - er hat also wohl Nichts zu verbergen ;-)

Ich würde aber nicht die Hand dafür ins Feuer legen, dass ich bei starken Vermutungen und gewissen Zweifeln nicht doch mal reinschauen würde #schein

LG

Beitrag von nick71 29.12.09 - 17:56 Uhr

Ich habe bei meinem Ex (wir sind schon seit 2005 auseinander) auch im Handy geschnüffelt. Mit dem Ergebnis, dass ich es nicht mehr lassen konnte, immer "paranoider" wurde und schlussendlich selbst hinter harmlosen SMS das Schlimmste vermutete. Es hat mich also regelrecht kaputt gemacht bzw. -wenn man so will- in den Wahnsinn getrieben ;-). Muss dazusagen, dass ich bei ihm auch einen Grund hatte, weil er mich nämlich permanent beschissen hat. Heute würde ich eine solche Beziehung mehr oder weniger sofort beenden...ich wäre mit keinem Mann länger zusammen, den ich zu "kontrollieren" nötig hätte. Zumal es ja auch eine -durchaus strafbare- Verletzung der Privatsphäre ist.

Beitrag von chrisssilein 30.12.09 - 09:56 Uhr

Unsere Handys liegen normalerweise nebeneinander auf dem Tisch. Wenn eins piepst, kommt es schonmal vor, dass man es dem Partner bringt und der bittet, die sms vorzulesen - ohne vorher zu wissen, von wem sie ist.

Wir haben hier also kein Geheimnis voreinander und hätten keinen Grund, zu schnüffeln.

LG Jutta

Beitrag von bs171175 30.12.09 - 15:13 Uhr

Hallo DU #snowy
Also ganz ehrlich .Ja mach ich und schäm mich auch nicht dafür . Ich hab vor meinem Freund nichts zu verheimlichen und so kann er bei mir rein gucken wo er will ( ich mein mein handy oder Pc )#klatsch und so halt ich das auch mit seinen Sachen er weiss es und sagt es ist ihm egal ob das stimmt weiss ich nicht aber ehrlich da bin ich doch lieber misstrauig und eifersüchtig oder wie manch einer das nennen mag als betrogen doof und vielleicht nache her noch aids krank denn das ist ja das schlimmste an einem Seitensprung wer weiss was ausser meinem Freund und der Mitstreiterrin da noch im Bett tummelt (Vieren Bakterien ihhhh )
Mir egal ich kontrolliere sogar wann er Feierabend hatte (Lohnabrechnung mit Sekundengenauer Abrechnung )und wann er dann Zuhause ankommt #verliebt

BS#liebdrueck

Beitrag von lachris 30.12.09 - 19:36 Uhr

Nein mache ich nicht.

Ich halte nicht viel von SMS.

Erstens ist es ein Gefummel die zu Schreiben, zweitens bei den ganzen Abkürzungen schwierig zu lesen und drittens auch oft mißverständlich.

Da ich keine schreibe, tue ich mir auch das Lesen solcher nicht an.

Ich bin ein Fan von Emails, aber auch die, die mein Partner schreibt oder erhält habe ich noch nie gelesen... (es sei denn sie sind für mich ;-) )

VG lachris

Beitrag von sandycheeks 31.12.09 - 15:37 Uhr

Ich verstehe das Theater um die Handys nicht. Wie regeln Paare das mit dem Festnetzanschluß? Hat jeder seinen eigenen Anschluß damit der jeweils andere bloß nicht mitkriegen darf wer wann und warum anruft?

Bei uns liegen die Handys offen rum, wir haben auch nix zu verbergen. Ich simse nicht mit Männern, auch nix harmloses weil ich keinen anderen Mann ausser meinem eigenen so gut kenne, das ich mit denen SMS schreiben würde. Ich rufe auch die Männer meiner Freundinnen und Bekannten nicht auf deren Handys an, ich hab noch nicht mal deren Nummern, will ich auch gar nicht haben. Wenn ich meine Freundin oder meine Bekannten nicht erreiche hinterlasse ich ne Nachricht auf der Mailbox und warte auf Rückruf. Fertig.

Und mein Männe hat auch keinen Kontakt zu Frauen, die er "privat" genug kennt, um zu telefonieren oder SMS zu schreiben. Meine Freundinnen rufen auch meinen Gatten nicht auf seinem Handy an. Meinen Mann rufen bzw. simsen nur seine Arbeitskollegen und Kumpel an. Das ist so uninteressant für mich, das ich gar nicht gucke was die schreiben.