Baut mich bitte mal auf...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von -froeschi- 28.12.09 - 19:35 Uhr

Hallo,

ich habe bereits einen wundervollen Sohn er wird im Januar 2 und wir üben jetzt für das 2. Kind.

Bevor unser Sohn entstanden ist hatte ich wahrscheinlich (aussage des FA) eine EierstockSS. War auch alles komisch die Regel blieb lange aus und setzte dann unter schlimmen Schmerzen ein. Danach in der Vorsorgeuntersuchung wurde ein Dermoid festgestellt. Mein FA damals sagte man müsse das beobachten und schwupp war ich #schwanger mit meinem Süßen.

Durch die tollen Hormone ist das Teil gewachsen und wurde dann letztes Jahr entfernt, mit Bauchschnitt. Der Arzt sagte sie habe Eierstock erhaltend Operiert.

Der letzte ES war rechts und ich hatte nen tollen 29 Tage Zyklus. Jetzt wäre wohl die linke Seite dran, die wo dieses riesen Ding dran war...

Wenn der Eierstock nicht mehr arbeiten sollte, nimmt der andere die Arbeit ab? Wenn nicht wie lang ist dann ein Zyklus? Irgendwie mach ich mit total die Sorgen, weil die OP nun 1 Jahr her ist und ich deswegen damals nicht gleich wieder #schwanger werden durfte...

Sorry für das Geschwafel... mein freund wünscht sich zwar auch noch ein Kind aber iwie hat er kein Gespür für meine Sorgen grad.

LG Fröschi