Was gibts gegen extreme Übelkeit und permanentes Erbrechen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jacky 28.12.09 - 20:13 Uhr

Habe eine Freundin, die wiederum eine Verwandte hat, die im 2. Monat schwanger ist und unter ganz extremer Übelkeit leidet, sich permanent übergibt, schon wegen Austrocknung im Krankenhaus war. Wollte hier nur mal fragen, ob jemand von euch sowas schon mal hatte und was man dagegen tun kann. Bzw. ob es dafür eine spezielle Bezeichnung gibt, ob es Medikamente gibt und wie lange sowas dauert. Bisher konnte der Frau nämlich wohl noch niemand helfen.

Beitrag von nana-k 28.12.09 - 20:15 Uhr

heißes wasser über frischen Ingwer. bissel honig rein und es wirkt!! klappt bei mir wunderbar.

Beitrag von krissy2000 28.12.09 - 20:21 Uhr

Also meine Fa empfahl damals Vomex A oder Nausena.

Lg krissy

Beitrag von coriei 28.12.09 - 20:27 Uhr

ich bin mittlerweile in der 29 ssw habe 9 kg abgenommen war 4 mal im kh wegen austrocknen da heisst es wohl nur durchhalten

geholfen hat mir bis jetzt nix

gute besserung an deine freundin

gruß corinna

Beitrag von wurmologin 28.12.09 - 21:33 Uhr

Hi,

das nennt sich Hyperemesis gravidarum. Ich hatte das bisher in jeder Schwangerschaft...ist wirklich schlimm...

es gibt hier bei urbia einen club dazu, da findest du vielleicht tipps.

Wichtig ist, einen Arzt zu finden, der das nicht mit " da muß man durch" abtut...

es gibt wenige wirkliche Medikamente, die man ausprobieren kann (alles andere kann man bei wirklicher Hyperemesis auch gleich ins Klo schütten - so aufgeschlossen ich naturheilkunde und co auch bin):

Vomex,
MCP,
Atosil,
Postafen/Postadoxin (muß importiert werden)
Zofran

mir hat letztendlich nur Zofran ein wenig Linderung gebracht, alles andere war auch nahezu wirkungslos...

Beitrag von hebigabi 28.12.09 - 21:45 Uhr

Sie soll sich mal von einer kompetenten Hebamme akupunktieren lassen.

LG

Gabi