Frage zum HCG Wert...bin recht verunsichert!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schmetterlingsfee 28.12.09 - 20:14 Uhr

Hallo ihr,

Nach ewig langer Zeit bin ich mal wieder hier im Schwangerschaftsforum, aber ich bin mehr als verunsichert.

Am Heiligabend habe ich einen positiven Schwangerschaftstest in Händen gehalten.

Den Schwangerschaftstest habe ich wohl recht früh gemacht, weil ich einfach erste Anzeichen hatte.
Ich hab mich so gefreut das er positiv war, allerdings hatte ich schon zu dem Zeitpunkt etwa 3 Tage lang ganz schwache und bräunliche Schmierblutungen.

Das mit den Schmierblutungen hat mich so beunruhigt, das wir am ersten Weihnachtstag doch ins KH gefahren sind.
Die Ärztin war allerdings unmöglich. Sie konnte auf dem Ultraschall nicht viel sehen, ausser eine hochaufgebaute Schleimhaut und einen minikleinen Punkt.

Ich hab folgendes Problem, was eben nicht so ganz zuordnen lässt wie weit ich nun wirklich sein könnte.
Ich hatte vom 10-.15 November ganz normal meine Regel und dann aber nach vom 28.11. bis zum 05.Dezember nochmals Blutungen, schon so wie eine Regelblutungen vielleicht nicht ganz so sterk aber halt auch keine leichten Schmierblutungen.

Die Ärztin ging dann mal von der 1.Periode im November aus und somit wäre ich dann 5+5 gewesen und da meinte sie müsste man mehr sehen. Für eine Blutuntersuchung hätte ich aber im KH bleiben müssen, wäre ihr sonst zuviel Arbeit (!) und sie hatte Angst das es vielleicht eine Eilleiterschwangerschaft wäre.

Ich bin dann aber gegen ihren Rat am 1.Weihnachtstag wieder gegangen, ich habe auch absolut keine Schmerzen.

Heute war ich dann bei einer Vetretung in einer anderen Klinik. D. Ärztin ist auch vom ersten Periodenzeitraum ausgangen und hat mir, da ich jetzt auch noch seit gestern stärkere hellrote Blutungen habe, keine Hoffnung mehr gemacht das die Schwangerschaft intakt ist, denn ausser der Schleimhaut konnte sie in der Gebärmutter nichts erkennen.

Sie hat mir dann Blut abgenommen. Die Befürchtung war das der HCG Wert wirklich irgendwo im Tausender Bereich ist und es sich wirklich um eine Eileiterschwangerschaft handelt oder eben das es ein Abort ist, dann meinte würde der HCG Wert wohl nur noch so bei 40 liegen.

Heute mittag dufte ich dann anrufen und er liegt bei 139, die Ärztin die am Nachmittag Dienst hatte hat mir wieder ein bisschen Hoffnung gemacht und mir gesagt, das es doch sein könnte das es noch eine ganz frühe Schwangerschaft ist und für die 3/4. Woche wäre der Wert passend und gut.


Am Mittwoch muss ich wieder hin um zu schauen, ob sie im Us was sieht und um nochmal Blut abzugeben, zur Bestimmung des HCG Wertes.

Was meint ihr??

Habt ihr Daumen für mich?? Weiss garnicht wie ich die Zeit bis Mittwoch nachmittag jetzt überstehen soll, bis sie den neuen Wert haben.

Eine Eilleiterschwangerschaft konnten sie durch den Wert zum Glück aber schonmal ausschließen.

Ich hab Angst, aber auch doch noch ein ganz kleinen Funken Hoffnung, denn wenn ich wirklich in der 3 oder 4. Woche wäre, dann könnte es ja auch durchaussein, das sie noch nichts sieht.

Geht es wem ähnlich und habt ihr vielleicht für mich mal vergleichbare HCG Werte??

__________________
LG Ina mit Moritz *02.10.2005



Beitrag von hanna21lars 28.12.09 - 20:36 Uhr

Liebe Ina
Ich drücke euch die daumen das alles gut geht. ich weiss aus eigener erfahrung wie schlimm eine ELSS ist. Ich habe sie bemerkt durch schmerzen an der seite und durch blutungen. Meine ELSS war im okt.2008 und ich durfte am heilligen abend auch wieder einen positiven test in den händen halten. Mich hat das so verrückt gemacht das ich sofort ins KH gefahren bin, ich hatte solch eine schlimme angst wieder eine ELSS durchzumachen.
Aber heute hat sich die FH in der GM gezeigt #freu #huepf
der HCG ist auch von 572 am 26.12. auf 1470 heute gestiegen also gut verdoppelt. Wir befinden uns in der 4+6ssw.
Also bei meiner ELSS war der wert schon bei 1300 und es wurde nichts gesehen erst einen tag später wurde es im Linken Eileiter entdeckt da war der wert bei über 4000 #schock

Wenn du irgendwelche fragen hast dann kannst du dich melden. Ich kenne mich nicht so gut mit HCG werten aus aber ich glaube in der Frühschwangerschaft ist der wert von 139 gut und wenn der sich immer alle 48 std verdoppelt is es ein gutes zeichen .

Viel glück wünsche ich euch

lg hanna

Beitrag von schmetterlingsfee 28.12.09 - 20:41 Uhr

Hallo,

danke für deine liebe Antwort.

Die Eilleiterschwangerschaft haben sie bei dem niedrigen HCG Wert ausgeschlossen, denn dann hätten sie ja ab frühen November-Periode gerechnet, dann wäre ich jetzt ja schon in der 7.Woche und der Wert müsste sehr hoch sein.

Da bin ich schonmal beruhigt und hoffe so sehr das der Wert jetzt Mittwoch auch doppelt so hoch ist, das wäre ja ein gutes Zeichen...vielleicht sieht man ja auch schon was.

Alles Liebe für dich und eine wunderschöne Schwangerschaft.

:-)

Beitrag von love100 28.12.09 - 20:36 Uhr

drücke dir ganz fest die daumen schau mal habe eine tabelle gefunden,
3 bis 4 0 bis 130
4 bis 5 75 bis 2.600
5 bis 6 850 bis 20.800
6 bis 7 4.000 bis 200.000
7 bis 12 11.500 bis 289.000
12 bis 16 18.300 bis 137.000
17 bis 29 1.400 bis 53.000
30 bis 41 940 bis 60.000

Beitrag von anja.ha 28.12.09 - 20:39 Uhr

Hallo Ina!!

Sieh mal in meine Vk, da hab ich meine Hcg-Werte aufgelistet!!

Ich drück dir die daumen!! #pro #pro #pro

glg Anja + #ei#ei 8+5