Sylvester und Eure Kleinen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von liablo 28.12.09 - 20:23 Uhr

Hallo,

mich würde mal interessieren, wie ihr es an Sylvester mit Euren Kleinen macht. Bleiben sie wach bis 24 Uhr oder legt ihr sie vorher noch einmal hin?

#danke schonmal vorab für Eure Antworten.

LG Liane mit Marlon (4)

Beitrag von gepard 28.12.09 - 20:28 Uhr

Hallo.....


im 1. jahr hat jason fest geschlafen (war 3 monate)
im 2. Jahr ist er total erschöpft 22 uhr ins bett und durchgeschlafen, trotz bollerei und dieses jahr???? mal sehen


wir machen vorher alle ein langes schläfchen...sind eh zu hause, meine schwester muß neujahr arbeiten

Beitrag von liablo 28.12.09 - 20:34 Uhr

Wir sind auch zu Hause. Unser Kleiner hat bis jetzt jedes Jahr an Sylvester durch geschlafen und ist auch nicht wach geworden.

Beitrag von girl08041983 28.12.09 - 20:32 Uhr

Hallo,

nein die bleiben nicht wach, die schlafen durch und gehen normal ins Bett. Das haben die dumpf von ihrem Onkel geerbt, der verpennte das noch mit 12;-)

Lg Lia

Beitrag von perserkater 28.12.09 - 20:33 Uhr

Hallo

Silvester ist hier in der Gegend sehr ruhig, also niemand wird von den paar Knallern wach.
Die Kinder gehen normal ins Bett und gut.

Nächstes Jahr feiern wir dann mal wieder "richtig", da dürfen die Kinder so lange wach bleiben wie sie wollen.

LG

Beitrag von courtney13 28.12.09 - 20:34 Uhr

Ich leg meine Tochter vorher ab.
Sie darf zwar länger aufbleiben, weil ich denke Ausnahmen dürfen schon sein. Da wir aber zuhause feiern denke ich, muss sie nicht bis 24:00 Uhr wach bleiben.

Sie schläft ja deshalb auch morgens nicht länger LEIDER!!!!

Außerdem hab ich dann auch noch ein bisschen was vom Abend. Sonst muss ich ja auch die ganze Zeit aufs Kind aufpassen und hab überhaupt nichts davon!

LG Courtney

(P.S. wenn unser Baby ein Junge wird soll es auch Marlon heißen ;-) )

Beitrag von alegra81 28.12.09 - 20:42 Uhr

Hey,

wir lassen unseren Sohn (3) so lange wach wie er mag. Einmal im Jahr kann man das verschmerzen finde ich. Letztes Jahr war er bis 1:30 wach, von Müdigkeit keine Spur.
Aber er macht schon lange keinen Mittagschlaf mehr, also legen wir ihn auch vorher nicht nochmal hin.

LG

Beitrag von schullek 28.12.09 - 20:48 Uhr

meiner war bisher immer wach, bis er fast umgefallen ist. meist bis kurz nach 12. dann aber mit langem mittagschlaf am nachmittag.
als er kleiner war, hat ihn die knallerei nie gestört. im gegensatz zu der minleisen knarrenden diele, die ihn jedesmal hochschrecken lassen hat...

lg,

schullek

Beitrag von 3wichtel 28.12.09 - 21:03 Uhr

Meine Grossen (6 und 8) bleiben natürlich auf. Schon seit einigen Jahren "können" die das.

Der Kleine (2) wird länger aufbleiben dürfen, wird aber sehr wahrscheinlich nicht bis Mitternacht durchhalten.

Beitrag von smeedy 28.12.09 - 21:11 Uhr

Meine Große (5) bleibt genau wie letztes Jahr auf und feiert mit ihren 2 Freunden mit uns Erwachsenen mit. Letztes Jahr haben sie bis halb 2 durchgehalten.

Den kleinen (16 Monate) lege ich nach dem Essen ganz normal ins Bettchen und dann schauen wir mal. Wenn er wach wird nehmen wir ihn 00:00 Uhr mit raus, ansonsten schläft er eben weiter.

LG smeedy

Beitrag von alinashayenne 28.12.09 - 22:31 Uhr

Hallo!
Also im letzten Jahr hat Colleen (damals erst 6 Monate alt) ganz normal ab 18.00 geschlafen und auch die Raketen haben sie nicht aufgeweckt.
Jamie (damals 2 Jahre alt) wollte die Raketen sehen - wir waren auch allein daheim, also hab ich ihn wach gelassen. Allerdings ist er dann selbst um 11 oder so eingeschlafen und hat sich auch nicht wecken lassen :-p

Dieses Jahr kriegen wir abends Besuch, von daher werd ich die Kinder schon normal ins Bett bringen, wenn sie dann wach werden (bei uns gehts zwischen 20 und 22.00 meistens lauter zu als Mitternacht) können sie natürlich gern.

Liebe Grüße
Nina

Beitrag von daviecooper 29.12.09 - 11:13 Uhr

Hallo!

Da war nur zu dritt zuhause sind und nichts besonderes planen (außer gutem Essen#koch), wird Charlotte (3,5 Jahre alt) zwar schon etwas länger aufbleiben dürfen, aber besitmmt nicht bis 12.

Ich glaube auch nicht, dass sie daran ein Interesse hat, wenn es zuhause ist wie immer (ohne Besuch oder Party).

Da der KiGa momentan Ferien hat, geht sie meistes so gegen 20-21h ins Bett und schläft morgens auch bis 8 oder 9h#huepf.

LG

daviecooper + Charlotte (*7.7.2006)

Beitrag von zapmama2003 29.12.09 - 11:33 Uhr

Wir feiern dieses mal mit meiner Schwester. Sie hat auch zwei Mädels 6 und 2,5. Meine ist 4,5. Wir werden schauen wie die Kinder drauf sind. Wenn sie müde und kaputt sind, dann gehen wir schon früher raus und machen Feuerwerk (darauf warten sie ja schon), wenn sie aber fitt bleiben, dann dürfen sie bis 24:00 h wach sein. Ich versuche meine Kleine am 31. tagsüber zum Schlafen zu legen (wird schwierig) aber ich versuche es...

Viel Spaß und ein gesundes Neues!#klee#herzlich

Beitrag von hellmi 29.12.09 - 11:40 Uhr

Hallo Liane

Also letztes Jahr war Lukas knapp 5 Jahre alt. Er hat sich Nachmittags 2 Std. hingelegt und dann mit uns und unseren Freunden bis 2.30 Uhr gefeiert. Dafür war Er am 1.1 bis 11.00 Uhr im Bett.
Diese Jahr haben wir die Bude voll und ich denke es wird genauso ablaufen. Er ist einfach zu neugierig um ins Bett zu gehen. ;-)

Unser Glück ist das Er nicht knatschig oder quengelig wird. Er kommt mit erstaunlich wenig Schlaf aus. Wo Er das wohl her hat? #kratz Mein Mann und ich wären eigentlich Langschläfer. #gaehn

Lg Kerstin

Beitrag von niedliche1982 29.12.09 - 14:29 Uhr

Hallo

Vanessa 3,7 J. wird hoffentlich gut Mittagschlaf machen und wir werden dann so gegen 17 Uhr rüber (3 min. Fussweg) zu meiner Freundin u. ihren Kindern (8 j., 3,5 J. u. 2,1 J.) da könne sich die Kids austoben und auch wir Erwachsenen machen uns einen schönen abend mit Musik und ein paart spielen. Letztes Jahr ist Vanessa gegen 21.00 Uhr dann ziemlich knatschig geworden u. wollte ständig kuscheln .. wir sind dann um 22 Uhr rüber zu uns u. Madame hat alles verschlafen u. ich saß allein da ;-) Hoffe dieses Jahr hält sie entweder durch oder aber lässt sich da hinlegen, denn das ging letztes Jahr garnicht #augen ... Ich mach mir kein gr. stress, es kommt, wie es kommt.

LG und Guten Rutsch Niedliche

Beitrag von woodgo 29.12.09 - 16:00 Uhr

Hallo,

ich denke immer, es kommt auf das Kind an.
Bis unsere Tochter 3 Jahre alt war, ist sie Silvester meist so um 22:00 Uhr total müde ins Bett gefallen und auch nicht mehr aufgewacht vom Feuerwerk.
Seit letztem Jahr hat sie durchgehalten, es gab ne Mittagsruhe und dann hat alles geklappt. Sie hatte allerdings auch Ihren Freund zum Spielen, alleine wäre sie sicher wieder eingeschlafen.

LG

Beitrag von loonis 31.12.09 - 15:47 Uhr




Die Kleine (fast 3) geht ins Bett ...der Große (fast 7) darf
auf bleiben.

LG Kerstin